Nintendo Switch OLED angekündigt: Das Wichtigste in Kürze

  • Releases der Nintendo Switch OLED am 8. Oktober 2021
  • Anfangspreis 350 US-Dollar
  • 4K wird nicht unterstützt
  • Bisherige Nintendo Switch Spiele mit „Switch Pro“ kompatibel

Nintendo Switch OLED: Alles Wichtige auf einen Blick

Da ist sie also endlich, die lückenlose Beschreibung jenes Freudegerätes, welches lange Zeit als „Switch Pro“ gehandelt wurde: Alles, was man über das am 8. Oktober 2021 erscheinende Spielutensil aus der Nintendo-Schmiede wissen möchte, verrät der (hier unten auch noch einmal anklickbare) offizielle Trailer: Gegenüber dem Vorgänger wird der OLED-Monitor mit 7 Zoll ein wenig größer ausfallen (6,2 Zoll maß die Ur-Switch) und ein Switch-Dock mit LAN-Port wird enthalten sein. Auch wird es einen etwas robusteren Kickstand mit besserem „Stehvermögen“ haben, der das Tabletop-Spielen ermöglicht. Umkippen dürfte also ein in der Vergangenheit zu verortendes Phänomen sein, wenn es nach dem Hersteller geht. Hinsichtlich des Speicherplatzes wurde etwas aufgestockt, gegenüber den bisher 32 Gigabyte stehen nun 64 Gigabyte interner Speicherplatz zur Verfügung.

In Sachen CPU nichts Neues

Geschraubt wurde auch am Audiosginal, welches dank integrierter Boxen nun besser ausfallen dürfte. Nicht geschraubt wurde hingegen am Arbeitsspeicher: Trotz optimistischen Weissagungen diverser Tech-Experten hat Nintendo nun jegliche Hoffnungen auf eine gesteigerte CPU im Keim erstickt – die alte wird auch die neue sein. Auch 4K dürfte die Switch OLED nicht unterstützen, zumindest findet dieses wichtige Detail an keiner Stelle der veröffentlichten News von Nintendo Erwähnung.

Nintendo Switch vs. Nintendo Switch OLED

Hinsichtlich ihrer Nutzbarkeit ist die Switch OLED also mit ihrer Vorgängerin durchaus vergleichbar, die Unterschiede tun sich eher in feineren Dimensionen auf. Wir haben für euch die beiden Nintendo-Spielzeuge mal gegenübergestellt:

Kostenpunkt300-320 Euro350 US-Dollar (mutmaßlich 350-400 Euro)
Spielealle Switch-Spielealle Switch-Spiele
Joy-Con (abnehmbar)mit dabeimit dabei
MonitorLCD Touchscreen
15,75 cm (6,2 Zoll)
720p Auflösung (1280×720)
OLED Touchscreen
17,78 cm (7 Zoll)
720p Auflösung (1280×720)
Abmessungen10,16 cm x 23,88 cm x 1,40 cm10,16 cm x 24,13 cm x 1,40 cm
Gewicht399 Gramm mit Joy-Con (299 Gramm ohne)421 Gramm mit Joy-Con (322 Gramm ohne)
CPU/ GPUNVIDIA Custom TegraNVIDIA Custom Tegra
VideoqualitätBis 1080p am Fernseher
720 p im Handheld-Modus
Bis 1080p am Fernseher
720p im Handhel-Modus
Akkulaufzeit2,5 – 6,5 h
Neues Modell: 4,5 – 9 h
4,5 – 9 h
 Docking Stationkompatibel
2x USB 2.0, 1x USB 3.0
1x USB-C für Stromkabel
1x HDMI
 kompatibel
2x USB 2.0
1x USB-C für Stromkabel
1x HDMI
1x LAN
Farben standardmäßigzahlreicheWeiß, Neon-Rot/-Blau
Speicherplatz32 GB
kann mit MicroSD-Karten auf
bis zu 2TB erweitert werden
64 GB
kann mit MicroSD-Karten auf
bis zu 2TB erweitert werden

Zu den Spielen heißt es vonseiten Nintendo, dass „Unterschiede im Spielerlebnis mit einigen Toy-Con-Modellen der Labo-Serie“, basierend auf den unterschiedlichen Konsolengrößen zwischen dem alten Modell und der OLED-Version durchaus auftreten könnten. Alle alten Spiele sind aber defintiv auch mit der Switch OLED spielbar.

Wer von euch freut sich auf das neue Handheld?