Alle o2 Free-Tarife nun dauerhaft mit 4G – Alles Wichtige in Kürze

  • 4G nun für alle O2-Free-Tarife verfügbar
  • auch nach erschöpftem Datenvolumen im 4G-Netz weitersurfen
  • maximal 1 Megabit pro Sekunde im Down- und Upload
  • Verbesserung durch höhere Netzabdeckung

4G statt 3G – O2 Free jetzt vollständig mit LTE

Seit dem 2. Mai sollten O2 Free-Kunden besser und vor allem zuverlässiger mobil surfen können. Wie O2-Betreiber Telefonica mitteilte, werden die O2 Free-Tarife nun vollständig im 4G-Netz umgesetzt. Das sei auch dann der Fall, wenn das im Tarif enthaltene Datenvolumen aufgebraucht ist. Bislang stand für Nutzer der entsprechenden Tarife dann nur noch das 3G-Netz zur Verfügung. Mit LTE sollten Kunden von einer verbesserten Netzabdeckung profitieren. Auch die Latenzzeiten sind geringer als bei 3G.

Mit den O2 Free-Tarifen bietet der Mobilfunkanbieter ein Tarifmodell an, bei dem auch nach dem Erreichen des monatlichen Datenvolumens noch mobil gesurft werden kann. Mit O2 Free steht auch nach Erreichen des  monatlichen Highspeed-Traffics für das mobile Internet eine Datenrate von bis zu 1 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. In der Regel drosseln Mobilfunkanbieter die Datenrate auf 64 Kilobit pro Sekunden, was GPRS-Geschwindigkeit entspricht. Selbst Messenger wie WhatsApp sind so kaum noch benutzbar. Hier möchte O2 Free den Kunden mehr bieten.

O2 Free – Mobiles Internet auch mit verbrauchtem Datenvolumen

Seit der Einführung der Tarife 2016 ist das mobile Internet auch über das Datenvolumen hinaus benutzbar. Nur der Zugang zum LTE-Netz sowie Telefonieren via Voice over LTE (VoLTE) blieb den Nutzern in den neuen Tarifen verwehrt. O2 Free verspricht eine Geschwindigkeit von bis zu 1 Megabit pro Sekunde sowohl im Download als auch im Upload. In der Praxis ist die tatsächliche Geschwindigkeit vom 3G-Netz vor Ort abhängig. Hier sind O2-Kunden seit Längerem mit einem schwachen Ausbau konfrontiert. Auch wenn das Unternehmen mittlerweile stark in ein verbessertes Netz investiert, profitiert vom Ausbau in erster Linie das LTE-Netz. Dazu sind die Tage von 3G durch den Wechsel zum neuen 5G-Standard gezählt. Um an weitere Frequenzen für das neue Mobilfunknetz zu kommen, wird das 3G-Netz in den kommenden Jahren abgeschaltet werden.

Mobiles Internet – 3G-Netz droht Abschaltung

Für die Telekom und Vodafone ist ein Beginn des 3G-Rückbaus ab 2012 im Gespräch. Von Telefonica gibt es dazu noch keine Angaben. Für das O2-Unternehmen ist der komplette Wechsel von O2 Free auf LTE konsequent. Mittlerweile ist auch für die Discount-Tarife das 4G-Netz weitestgehend verfügbar. Die Nutzung für Tarife der Hauptmarke ist daher ein sinnvoller Schritt. So kommt der weitere Netzausbau dann auch hoffentlich bei den Kunden an.

Beitragsbild © O2