Mit dem GigaBoost verschenkt Vodafone ordentlich viel Datenvolumen. Viele neue Kunden konnte das Unternehmen im letzten Jahr gewinnen. Da macht sich ein kleiner Bonus ganz gut. Mobilfunkkunden des zweitbesten deutschen Handynetzes haben ab heute einen Grund zum Jubeln. Im Februar wird die Vodafone GigaBoost Aktion erneut aufgelegt. Dieses mal profitieren sowohl Mobilfunk- als auch erstmalig Festznetz-Kunden von 100GB zusätzlichem Datenvolumen, das im zweiten Monat des Jahres ausgiebig versurft werden kann. Alle Infos und worauf ihr achten müsst, erfahrt ihr in unserem Artikel.


Vodafone GigaBoost: Das Wichtigste in Kürze

  • 100GB Datenvolumen gratis ab 1. Februar 2018
  • gültig für: Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse
  • in den meisten Fällen über die MeinVodafone App aktivierbar
  • nach Aktivierung ist das Datenvolumen 30 Tage lang priorisiert nutzbar
  • Nutzung nur innerhalb Deutschlands

Was gibt es mit dem Vodafone GigaBoost?

Bereits 2017 hat Vodafone mit dem GigaBoost Millionen seiner Kunden glücklich gemacht. In diesem Jahr können neben den Mobilfunk-Kunden auch diejenigen das kostenlose Datenvolumen nutzen, die in einem Festnetz-Vertrag von Vodafone stecken, wie mobiFlip aus vorliegenden Informationen für Vertriebspartner erfahren hat. Nach der Aktivierung über die MeinVodafone App, die in der Regel bis zu 24 Stunden dauern kann, stehen die 100GB Datenvolumen über einen Zeitraum von 30 bzw. 28 Tagen kostenlos zur Verfügung.

Die Abrechnungszeiträume sind je nach Vertragseintritt von Kunde zu Kunde unterschiedlich – da stellt sich die Frage, ob zunächst das inklusive Datenvolumen des Vertrages oder der GigaBoost aufgebraucht wird? Wie bereits im letzten Jahr werden zunächst die 100GB des zusätzlichen Volumens in Anspruch genommen. Ob der Kunde dabei im LTE-Netz oder 3G-Netz unterwegs ist, hängt von den bisherigen Vertragskonditionen ab. Im Ausland ist der GigaBoost übrigens nicht einsetzbar, das hat seine Gültigkeit auch in Zeiten von EU-regulierten Roamingtarifen.

Für welche Kunden gilt die Vodafone GigaBoost Aktion?

Zunächst einmal gilt, dass nur direkte Vertragsbeziehungen mit Vodafone vorteilsberechtigt sind – Kunden, die über Sub-Provider der Discounter otelo, klarmobil oder ähnlichen im Vodafone-Netz unterwegs sind, erhalten keine zusätzlichen 100GB für das Surfen im Internet. Vodafone hat die berechtigten Kunden genau augeschlüsselt:

berechtigte Kunden für Vodafone GigaBoost
VertragslaufzeitBestandskunden, Neukunden, Vertragsverlängerer und Tarifwechsler
AnschlussartMobilfunk- und Festnetzkunden (DSL, KIP, TV, GigaCube)
ZahlartCredit-Kunden (alle Vertragskunden) und Debit-Kunden (alle CallYa-Prepaid-Kunden)
privat/geschäftlichPrivat- und Geschäftskunden (auch SOHO-Kunden)

Wie erhält man den Vodafone GigaBoost?

Je nach Vertragsart sieht die Registrierung für den GigaBoost von Vodafone unterschiedlich aus. Mobilfunkkunden müssen sich die MeinVodafone App installieren und können dann den GigaBoost darin kostenlos aktivieren. In etwa 24 Stunden nach der Registrierung erhält der Kunde dann eine Bestätigungs-SMS über das dazugebuchte Volumen. Prepaid-Kunden im CallYa-Tarif müssen zudem 15€ auf ihre Karte nach der Aktivierung auf ihre Karte laden.

Etwas komplizierter wird es für die Festnetz-Kunden: Diese können zum Aktionsstart am 1. Februar 2018 über eine gesonderte Landingpage www.vodafone.de/freikarte100GB eine CallYa-SIM-Karte bestellen. Der CallYa Special Tarif wird dem Kunden samt SIM-Karte per Post zugeschickt und berechtigt bis zum spätesten Einsatz der Karte am 7. März zu einer 28-tägigen Nutzung der zusätzlichen 100GB. Windows-Phone und Blackberry-Kunden, sowie Personen mit DataGo-Datentarif können den Datenboost über die Kundenhotline 1212 nachbuchen lassen.

gigaboost-ios


Fazit: Vodafone GigaBoost auch im Jahr 2018

Wie erwähnt, hat der Mobilfunkprovider auch im letzten Jahr einen Datenvolumen-Bonus an seine Kunden ausgeschüttet. Wir hatten im Februar 2017 über die Aktion berichtet. Die Nutzungsbedingungen haben sich seitdem nicht stark verändert, bis auf den Vorteil, dass nun auch Festznetz-Kunden über den Umweg CallYa-Karte vorteilsberechtigt sind. Beim letzten Mal gab es für bestimmte Kunden im März sogar eine erneute Datenaufstockung – ob dieses Malheur wieder geschieht, bleibt abzuwarten.

Alles in allem stärkt Vodafone so auch im Jahr 2018 seinen Kundenstamm. Das vermutlich beste Preis-/Leistungsverhältnis am deutschen Markt mit guter Netzabdeckung wird so noch einmal unterstrichen. Kein Wunder, dass Vodafone im Jahr 2017 erstmalig der größte Mobilfunkanbieter in Deutschland laut Statista ist und die lang führende Telekom, sowie Vorjahresspitzenreiter o2 mit über 34% Marktanteil überholt.