Vodafone startet mit 1 GBit/s in vier Städten – Was sind die wichtigsten Fakten?

  • Vodafone startet mit 1GBit/s Geschwindigkeit in vier Städten
  • Startschuss fällt in Berlin und Düsseldorf
  • Es folgen Hannover und Hamburg mit Gigabit-Tempo
  • In Kürze kommt das Huawei Mate 10 Pro als erstes 1GBit-kompatibles Smartphone auf den Markt
  • Gigabit-Netz laut Vodafone dann auch ohne 5G-Standard nutzbar
  • 1GBit/s Spitzengeschwindigkeit für Neu- und Bestandskunden von Vodafone

Vodafone startet ins Gigabit-Zeitalter

Vodafone bietet das noch futuristisch anmutende Gigabit-Tempo seinen Kunden zunächst in Berlin und Düsseldorf an – wenig später sollen, wie der Netzbetreiber in einer Pressemitteilung ankündigt, Hamburg und Hannover folgen. Hannes Ametsreiter, Chef von Vodafone Deutschland, bedient sich zum Gigabit-Start schon mal verheißungsvoller Worte:

„Damit gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung Gigabit-Gesellschaft – und zeigen, wie schnell Deutschland in Zukunft surfen kann“

Laut Ametsreiter wird wohl auch schon in Kürze der Markstart des ersten Gigabit-kompatiblen Smartphones erwartet, das von der vollen Bandbreite der neuen Datenübertragungsrate profitieren kann – die Rede ist vom Huawei Mate 10 Pro. Ein genauer Starttermin für das „Handy der Zukunft“ ist derzeit noch nichts bekannt. Aktuell bietet Vodafone bereits in 20 deutschen Städten Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s an. Unterstützt wird dieser aktuelle Hochgeschwindigkeitsstandard bereits von fast allen gängien Smartphones.

Vodafones Gigabit-Netz – Welche Technik steck dahinter?

Um seinen Kunden den Gigabit-Geschwindigkeitsrausch anbieten zu können, nutzt Vodafone die bisherigen LTE-Netze. Auf diesen werden Frequenzbänder gebündelt, sodass je Funkzelle dann die neue Höchstgeschwindigkeit von einem Gigabit zur Verfügung steht – daher spricht Vodafone auch vom 4,5G-Netz. Obendrein wird als Modulation 256 QAM eingesetzt – durch die Vereinung beider Techniken wird die Geschwindigkeit von einem Gigabit pro Sekunde möglich. Natürlich hängt die eigentliche Geschwindigkeit am Ende davon ab, wie viele Nutzer an einem bestimmten Punkt gleichzeitig auf das Netz zugreifen. Ebenso essentiel für die Nutzung der neuen Höchstgeschwindigkeit wird die spezielle Ausrichtung der in den Smartphones integrierten Antennen sein.

Noch fehlt Vodafone das Gigabit-Smartphone – Wann kommt das Huawei Mate Pro 10?

Mit den aktuellen Geräten können zwar die vollen 500 Mbit/s genutzt werden, für das Gigabit sind sie jedoch noch nicht gerüstet. Ab 17.10.2017, also ab morgen, kann aber das erste Gigabit-kompatible Handy aber zumindest schon einmal vorbestellt werden – an diesem Montag stellte Huawei den neuen Kraftprotz in München vor. Laut Vodafone wird es beim Netzbetreiber mit einem Red-Tarif ab 199€ erhältlich sein. Hier kann man schon einmal einen Blick auf das Gerät werfen: