Xiaomi Mi 10 Ultra – Das Wichtigste in Kürze:

  • Umgerechnet kostet das Xiaomi Mi 10 Ultra etwa 690 Euro
  • Die Kamera sahnt schon jetzt Rekordwerte in Tests ab
  • Laden erfolgt mit 120 Watt

Umgerechnet kostet Xiaomis neues Flaggschiff etwa 690 Euro und steckt voller High-End-Hardware, vor allem die Kamera stellt alles bisher dagewesene in den Schatten und hat bei DXOMark Mobile das Huawei P40 vom Thron gestoßen. Die Backcam besitzt vier Linsen, und verarbeitet die Bildsignale mit einem 48-Megapixel-Sensor von Sony. Die Telekamera ist zu einem mit 120-fachem Digitalzoom imstande, hinzu kommt eine Weitwinkelkamera mit 20 Megapixeln und eine weitere Linse mit 12 Megapixeln sowie eine Selfie-Kamera mit ebenfalls 12 Megapixeln. Vor allem der Zoom und die Tiefenunschärfe sowie 4K-Videos mit 60 fps begeisterten die Tester.

Xiaomi Mi 10 Ultra – 120 Watt, 120 Herz, 120-facher Zoom

Betrieben wird das Mi 10 Ultra von einem Snapdragon 865 mit acht Rechenkernen – selbstverständlich mit 5G-Modem. Arbeitsspeicher liegen wahlweise bei 8 oder 16 GByte, der interne Speicher ist bis zu 512 GByte groß.
Ebenfalls sehen lassen kann sich das 6,7 Zoll große OLED-Display mit seiner Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz, welche zu einer extrem flüssigen Darstellung von entsprechenden Videos und einem butterweichen Scrollgefühl führen.

Das kostet dann zwar auch entsprechend viel Strom, aber auch hier lässt sich Xiaomi nicht lumpen: Das Xiaomi Mi 10 Ultra ist das erste Smartphone, welches mit bis zu 120 Watt geladen werden kann. Der 4500 mAh große Akku des Xiaomi Mi 10 Ultra soll für eine volle Ladung nur 23 Minuten benötigen – bis zu 50 Watt lässt es sich sogar schnurlos laden. Wann es hierzulande erscheint, ist bislang nicht bekannt.