Discounter-Reisen Vergleich: Aldi Reisen, Lidl und Co. im Test

Discounter-Reisen klingen günstig – aber wie gut sind die Angebote wirklich? Aldi Reisen, Lidl Reisen, Rewe Reisen: Anbieter gibt es viele und alle locken mit vermeintlichen Spar-Preisen. Wir haben uns die aktuellen Prospekte von fünf Supermärkten angeschaut. Welche Angebote sind gut, was ist Abzocke? Die spannenden Ergebnisse findest du in unserem Discounter-Reisen Vergleich.

Im Discounter-Reisen Vergleich treten fünf Anbieter an


| Übersicht | Allgemeine Infos | Discounter-Reisen Vergleich | Preis-Check | Fazit |


Willst du in den Urlaub, wartet ein riesiger Berg aus Angeboten auf dich – denn günstige Reisen sind gefragt wie nie. Zu den Reisebüros und Online-Anbietern gesellen sich seit einigen Jahren auch Supermärkte und Discounter, die statt Obst und Gemüse auch Fernreisen oder Wellness-Wochenenden im Sortiment haben. Tests dieser Urlaubs-Schnäppchen gab es zuletzt vor einigen Jahren. Höchste Zeit also, den aktuellen Stand der Angebote und Preise unter die Lupe zu nehmen.

Für unseren Discounter-Reisen Vergleich haben wir uns fünf Märkte ausgesucht, die mit billigem Urlaub punkten wollen. Mit im Rennen sind Aldi Reisen, Lidl Reisen, Rewe Reisen, Netto Reisen und Penny Reisen. Dabei ist Rewe als Sieger aus dem Discounter-Reisen Vergleich hervorgegangen. Das Gesamtpaket aus Auswahl, Preis und Service konnte uns besonders überzeugen, während bei den anderen Anbietern kleinere und größere Abstriche gemacht werden mussten. Alle Details dazu kannst du jetzt in unserem Discounter-Reisen Vergleich nachlesen. Noch mehr Infos zu Discounter-Reisen findest du ausführlich auf Tripdoo.de!


Discounter-Reisen Vergleich: Übersicht

 

Aldi Reisen

 

Lidl Reisen

testsieger

Rewe Reisen

 

Netto Reisen

 

Penny Reisen

Gesamtnote3,0 ✔ 2,7 ✔2,0 ✔ 2,7 ✔ 3,0 ✔
Preisrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox
Servicerate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox
Auswahlrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox
Pro
  • Bundesliga Spezial
  • spezielle Kennzeichnung von Kinderreisen
  • große Auswahl
  • Gesamtpakete mit Führungen, Eintrittskarten, Programm etc.
  • außergewöhnliche Angebote
  • teilweise Gratis-Storno
  • einige Hotels sind mit Holidaycheck-Wertungen versehen, …
  • Gratis-Zugaben bei der Buchung
  • Mehrwertgarantie
  • Wertung von Holidaycheck wird direkt mit angegeben
  • guter und schneller Kundenservice
  • große Auswahl
  • vielseitige Pakete
  • Extras bei der Buchung
  • gute Preise
  • guter Kundenservice
Contra
  • Service kann nicht überzeugen
  • … aber nicht alle
  • eingeschränkte Auswahl
  •  nur wenige Reisen stehen zur Auswahl
  • im Verhältnis wenig Fernreisen
  • geringste Auswahl im Test
ProspektZum ProspektZum ProspektZum ProspektZum ProspektZum Prospekt

Discounter-Reisen Vergleich: Allgemeine Infos

Bevor es an die Details im Discounter-Reisen Vergleich geht, gibt es ein paar allgemeine Infos zu den Angeboten. Buchungen beim Discounter gehören schließlich nicht zum täglich Brot, daher findest du hier die wissenswerten Fakten.

Discounter-Reisen – Wer steckt dahinter?

Wo buchst du deinen Urlaub? Klassisch im Reisebüro, über Booking-Plattformen im Internet oder vielleicht sogar im Supermarkt? Längst haben viele Supermärkte die Reise-Branche für sich entdeckt. So kannst du zum Beispiel bei Rewe, Penny, Kaufland, Lidl, Netto, Aldi oder Tchibo deine Ferien planen. Die Discounter sind aber nicht selbst die Reiseveranstalter, sondern treten nur als Vermittler auf. Die Verträge schließt du also wie sonst auch mit den eigentlichen Anbietern ab. Aldi Reisen oder Lidl Reisen werden bei Reiseveranstaltern eingekauft und dann an die Kunden weitergegeben. Anbieter, die mit Supermärkten kooperieren, sind unter anderem Berge & Meer, BigXtra, Clevertours und viele mehr. Im jeweiligen Prospekt findest du eine Angabe, welcher Veranstalter hinter der Reise steckt.

Sind Discounter-Reisen wirklich günstig?

Discounter-Reisen haben zumindest das Potenzial, günstig zu sein. Durch den großen Abkauf von Reisepaketen bei den Veranstaltern bekommen die Supermärkte Rabatte, die sie an die Kunden weitergeben können. „Können“  ist hier aber das Stichwort, denn nicht jedes Billigangebot ist auch wirklich ein Schnäppchen. 2013 hat die Zeitschrift „Clever reisen!“ einen Test durchgeführt. Das Ergebnis was verheerend: Für jedes Angebot der Discounter ließ sich mit wenig Aufwand eine deutlich günstigere Alternative finden. In der ersten Untersuchung der Zeitschrift im Jahr 2007 sah das noch anders aus. Hier gab es bei den Discountern tatsächlich günstige Angebote. Lediglich eine kurzfristige Strategie, um sich einen Platz im Reisemarkt zu verschaffen? Wie es aktuell um den Spar-Faktor bestellt ist, siehst du in unserem Discounter-Reisen Vergleich.

Wie groß ist die Auswahl an Discounter-Reisen?

Je nach Anbieter variiert die Auswahl. Einige haben über 100 Reisen im Prospekt, bei anderen sind es nur knapp 20. Das wirkt sich natürlich auf die Destinationen sowie die Pakete aus, die dir zur Verfügung stehen. Generell lässt sich aber sagen, das eine große Vielfalt geboten wird. Fernreisen, Kurztrips, Kreuzfahrten, Wellness-Wochenenden, Pauschalreisen und Events stehen dir zur Verfügung. Der Discounter-Reisen Vergleich zeigt, dass den Reisezielen kaum Grenzen gesetzt sind. Kuba, Asien, die USA oder Mauritius sind ebenso wie das Sauerland oder die polnische Ostsee Teil der Prospekte. Auch Urlaub zu speziellen Themen lässt sich finden: Ein Ausflug in den Freizeitpark oder zu einem Fußballspiel der englischen Premier League gibt es zum Beispiel in den August-Prospekten von Netto Reisen und Aldi Reisen. Ebenso kannst du Reisen buchen, die speziell auf Familien ausgerichtet sind.

Die Anbieter im Discounter-Reisen Vergleich haben eine große Auswahl

Was muss ich bei der Buchung von Discounter-Reisen beachten?

Eine Buchung beim Discounter unterschiedet sich nicht von einer Buchung über andere Anbieter. Schließlich bezahlst du deine Reise nicht an der Supermarkt-Kasse, sondern wählst sie im Prospekt und buchst dann online oder über die entsprechende Hotline. Ein paar Grundsätze solltest du aber trotzdem beachten:

  1. Achte auf den Veranstalter! Die Discounter sind nur die Vermittler, die Verträge schließt du mit den Veranstaltern ab. Wer die jeweilige Reise durchführt, siehst du im Prospekt. Hier lohnt sich ein Blick auf die AGB, Stornobedingungen und die Höhe der Anzahlung. All das kann sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden.
  2. Ist die Durchführung garantiert? Bei einigen Discounter-Reisen ist eine bestimmte Mindestteilnehmerzahl Voraussetzung dafür, dass die Reise durchgeführt wird. Melden sich nicht genug Leute an, kann der Trip ins Wasser fallen.
  3. Behalte die Nebenkosten im Auge! Pauschal- und Rundreisen sind bei den Discotunter-Angeboten oft mit vielen Extras gespickt. Dazu zählen Ausflüge, Führungen und Co. Achte auf jeden Fall darauf, ob Eintrittsgelder bereits inkludiert sind, sonst kann es teuer werden. Ebenso solltest du daran denken, dass gesonderte Steuern, Visagebühren oder Trinkgelder (zum Beispiel bei Kreuzfahrten) fällig werden können.

Welche Vor- und Nachteile haben Discounter-Reisen?

  • Reisen sind gut durchdacht und geplant (z.B. mit Tickets, Ausflügen, Massagen)
  • außergewöhnliche Angebote (z.B. 121-tägige Weltreise)
  • ansprechende Routen bei Rundreisen oder Kreuzfahrten
  • Urlaub „für Faule“: einfach ein passendes Paket buchen
  • schöne Inspirationen für künftige Reisen oder eigene Buchungen
  • Preisvergleich ist mit Aufwand verbunden
  • Bewertungen von Hotels und Veranstaltern sind nicht direkt ersichtlich
  • es gibt vorgefertigte Pakete, die wenig Spielraum für Individualität lassen
  • „Billigreisen“ sind nicht immer günstig
  • Discountern fehlt teilweise die Reise-Expertise
  • es gibt keine tagesaktuellen Angebote

Discounter-Reisen Vergleich: 5 Anbieter in der Übersicht

5 Anbieter sind im Discounter-Reisen Vergleich dabei


| Aldi Reisen | Lidl Reisen | Rewe Reisen | Netto Reisen | Penny Reisen |


Viele Discounter haben Reisen in ihrem Angebot – zur besseren Übersicht haben wir uns für die fünf Platzhirsche entschieden und deren Portfolio genauer unter die Lupe genommen. Am Discounter-Reisen Vergleich nehmen teil: Aldi Reisen, Lidl Reisen, Rewe Reisen, Netto Reisen und Penny Reisen. Grundlage des Tests waren der jeweils aktuelle Hauptprospekt von August 2016. Neben dem Preis haben wir uns die Angebotsvielfalt, den Service und eventuelle Zusatzleistungen angeschaut.

Um die Preise im Discounter-Reisen Vergleich einschätzen zu können, haben wir uns Experten-Unterstützung von unseren Tripdoo-Kollegen geholt. Natürlich haben wir nicht jedes einzelne Angebot überprüfen können, haben aber von Aldi Reisen, Lidl Reisen, Rewe Reisen, Netto Reisen und Penny Reisen jeweils vier Anzeigen aus den Prospekten gewählt. Als Stichproben sind die jeweils günstigste Spanien-, Ostsee- und Karibik-Reise sowie die billigste Kreuzfahrt angetreten. Dabei haben wir geschaut, ob es das identische Angebot günstiger gibt oder ob sich lohnenswerte Alternativen finden lassen. Den Preis-Check auf einen Blick gibt es weiter unten in der Tabelle.

*** Hinweis: Das Datum der Preisrecherche war dabei der 29. August – wundere dich daher nicht, wenn die Vergleichsangebote inzwischen andere Preise aufweisen sollten. ***


Aldi Reisen

Aldi Reisen tritt im Discounter-Reisen Vergleich an

Auswahl und Service

Seit Januar 2007 gibt es Aldi Reisen – und die Auswahl kann sich sehen lassen. Mit 80 Prospekt-Angeboten im August landet Aldi in puncto Vielfalt auf dem 2. Platz. Fast alle gängigen Destinationen sind vertreten, nur Balearen-Fans gehen leer aus. Nicht nur die Reiseziele variieren, auch die Angebote können mit Vielfalt punkten. Neben Pauschalreisen, Kreuzfahrten und Familienreisen hat Aldi Reisen auch Kurztrips, Luxus-Urlaube oder Last Minute Reisen im Sortiment.

Der großen Auswahl steht ein eher mäßiger Kundenservice gegenüber. Eine Hotline für Rückfragen gibt es nicht, hier wird direkt auf den Kontakt zum jeweiligen Veranstalter verwiesen. Diese haben zwar Servicenummern, allerdings nicht kostenlos. In Online-Foren geben sich die Kunden ebenfalls nicht besonders zufrieden, was den Service angeht:

Bei Nachfragen kamen wir häufig bei Callcenter-Mitarbeitern heraus, die sich zwar Mühe gaben, aber Details gar nicht wissen konnten und nur Standardfragen beantworteten. Man wurde dann auf den Mailkontakt verwiesen, aber dort ging es auch drunter und drüber – sehr behäbig, unvollständig, ungenau bis richtig falsch war alles dabei, auch in den verbindlichen Reiseunterlagen stimmten wichtige Details nicht. Fehler können immer passieren, aber in der Zusammenballung fanden wir das echt schlecht.”

“Wenn wir nach dem Geld gehen, sind wir vielleicht wirklich ganz günstig gefahren – wenn man aber Wert darauf legt, ohne hohes eigenes Engagement an nötige Informationen zu kommen, dann würde ich eher woanders buchen.”

Positiv fällt aber auf, dass Kinderreisen speziell gekennzeichnet und gleich ersichtlich sind. Außerdem gibt es Angebote mit Themenschwerpunkt, im August ist dies ein Bundesliga Spezial, bei dem Ticket für ein Fußballspiel mit dem passenden Hotel kombiniert wird. Generell wird Wert auf Sportfans gelegt, denn auch für die englische Premier League sind passende Pakete dabei.

Ihr wollt noch mehr über Aldi Reisen erfahren? Ein Klick auf Tripdoo.de macht’s möglich!

Destination Angebote 
Deutschland, Österreich, SchweizPauschalreise
KanarenHotel
BalearenFly+Drive
Ostsee und NordseeSinglereisen
USA und KanadaPaarreisen
Karibik und MexikoFamilienreisen
AsienLuxus
KreuzfahrtLangzeitreisen (+14 Tage)
Südamerika1-wöchige Reisen
OsteuropaKurztrips
MittelmeerFrühbucher (mind. 5 Monate im Voraus)
AtlantikküsteLast Minute (max. 14 Tage im Voraus)

Preis-Check

Preislich schneidet Aldi Reisen im Discounter-Reisen Vergleich eher im unteren Mittelfeld ab. Die günstigste Spanien-Reise ist ein Angebot für 7 Nächte auf Fuerteventura (3 Sterne, Halbpension, Doppelzimmer) für 469€ pro Person. Diesen Preis können unsere Kollegen von Tripdoo gleich mehrfach unterbieten. Das selbe Hotel gibt es schon für 375€, allerdings ohne Transfer und Zug zum Flug. Will man auf den Transfer nicht verzichten, lassen sich Angebote ab 381€ finden. Ganz ohne Abstriche lässt sich die Reise auch 1:1 nachstellen – und zwar schon ab 401€, was einer Ersparnis von etwa 14 Prozent entspricht.

Ebenso sieht es bei der günstigsten Kreuzfahrt aus. Für eine 7-tägige Mittelmeerkreuzfahrt auf der Costa Pacifica verlangt Aldi 399€ pro Person. Bei der Konkurrenzreederei MSC Splendida gibt es eine ähnliche Route ab 329€, die identische Reise ist bei Costa Kreuzfahrten ab 299€ buchbar. Allerdings ist der Termin hier im Dezember, statt wie beim Aldi-Angebot im März. Ist man zeitlich flexibel, kann man also gut 25 Prozent sparen.

Dafür gibt es im Discounter-Reisen Vergleich auch einen richtigen Knaller bei Aldi: 3 Nächte im Ostsee-Resort Damp für 99€ lassen sich nicht unterbieten. Innerhalb des Reisezeitraums fangen die besten Angebote bei 180€ pro Person an und auch auf den Restaurantverzehrgutschein aus dem Aldi-Prospekt muss man verzichten. Mit diesem Deal kann Aldi richtig punkten!

Die größte Enttäuschung ist allerdings die billigste Karibik-Reise, die die Urlauber in diesem Fall nach Kuba führt. Eine 16-tägige Rundreise kostet hier stolze 2.499€ pro Person. Bei diesem Preis kann man schon mal schlucken, zumal es auch deutlich günstiger geht. Eine vergleichbare Reise lässt sich ab 2.299€ finden. Bei der Alternative gibt es sogar ein 5-Sterne-Hotel (statt eines 4-Sterne-Hauses im Aldi-Deal), allerdings liegt der Reisezeitraum schon im Oktober. Das ergibt eine Ersparnis von 8 Prozent. Besonders deutlich wird der Preisunterschied aber im direkten Discounter-Reisen Vergleich zu Lidl: Hier gibt es ein ähnliches Angebot schon ab 1.899€.


Lidl Reisen

Lidl Reisen geht beim Discounter-Reisen Vergleich ins Rennen

Auswahl und Service

Lidl Reisen bildet mit 45 Reiseangeboten im August-Prospekt die goldene Mitte im Discounter-Reisen Vergleich. Weniger Angebote bedeuten natürlich auch weniger Destinationen: Wer auf die Balearen möchte, hat bei Lidl schlechte Karten. Dafür hat der Discounter in der Angebotsvielfalt die Nase ganz weit vorn. Alle Kriterien werden erfüllt und so kannst du vom Kurtrip bis hin zur 121-tägigen Weltkreuzfahrt fast alles finden.

Dafür gehen die Meinungen über den Service weit auseinander. Viele Kunden sind absolut zufrieden und würden wieder bei Lidl buchen, ebenso viele Reisende berichten aber auch von negativen Erfahrungen. Zu bemängeln gibt es besonders das Buchungssystem und den Mangel an Ansprechpartnern. Lidl und der jeweilige Reiseveranstalter scheinen die Verantwortung hin und her zu schieben, ohne dass sich jemand zuständig fühlt. Positiv zu bemerken ist aber, dass Lidl im Vergleich zur Konkurrenz eine einheitliche Servicenummer anbietet – allerdings nicht kostenlos. Bei Trustpilot gibt es daher 5,7 von 10 Punkten und auch in Online-Foren hört man gemischtes Feedback:

“Leider muss man hier erwähnen, dass man lediglich bei Lidl bucht, diese aber die Reisen nicht durchführen. Unser durchführender Reiseveranstalter war dann BigExtraReisen aus München. Leider fühlte sich keiner dieser beiden als Ansprechpartner bei Fragen. BigExtra verwies auf Lidl, aber Lidl hatte keine Ahnung!”

“Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall und wir können diese Reise nur empfehlen. Dies war bestimmt nicht unsere letzte Reise mit Lidl. “

Positiv fällt im Prospekt außerdem auf, dass einige Hotels direkt mit einer Wertung von Holidaycheck versehen sind, allerdings zieht sich dieser Service nicht durch den ganzen Prospekt. Die Vielfalt der Reisen ist ebenfalls ein Pluspunkt. Neben klassischem Urlaub werden auch Reisen zu Konzerten oder sportlichen Events angeboten. Weitere Informationen und Auswertungen zu Lidl Reisen findet ihr auf Tripdoo.de.

DestinationAngebote
Deutschland, Österreich, SchweizPauschalreise
KanarenHotel
BalearenFly+Drive
Ostsee und NordseeSinglereisen
USA und KanadaPaarreisen
Karibik und MexikoFamilienreisen
AsienLuxus
KreuzfahrtLangzeitreisen (+14 Tage)
Südamerika1-wöchige Reisen
OsteuropaKurztrips
MittelmeerFrühbucher (mind. 5 Monate im Voraus)
AtlantikküsteLast Minute (max. 14 Tage im Voraus)

Preis-Check

Die Preise von Lidl schneiden im Discounter-Reisen Vergleich recht gut ab. Die günstigste Spanien-Reise im August-Prospekt beinhaltet 7 Nächte in einem 4-Sterne-Hotel in Andalusien für 429€ pro Person. Tripdoo kann mit besseren Preisen kontern: Verzichtet man auf Transfer und Zug zum Flug, gibt es die Reise zu bestimmten Terminen ab 329€. Will man diesen Service nicht missen, gibt es das Komplett-Angebot für 386€. Obwohl Lidl in diesem Fall teurer ist, stehen hier deutlich mehr Reisetermine zur Auswahl. Wer flexibel ist, kann aber bis zu 23 Prozent Ersparnis rausholen.

Wie schon Aldi kann auch Lidl mit seiner günstigsten Ostsee-Reise die volle Punktzahl abräumen. 4 Nächte im Design-Hotel in Heiligenhafen gibt es hier ab 119€ pro Person. Online findet man das Angebot ab 266€ für 2 Personen, also 133€ pro Kopf. Frühstück ist dabei nicht inbegriffen und müsste für 9€ pro Tag dazugebucht werden. Außerdem fehlt der bei Lidl bereits inkludierte Eintritt in den Wellnessbereich und die Tourismusabgabe von 3€ pro Tag. Bei Lidl sind also etwa 42 Prozent Ersparnis möglich.

Volle Punktzahl bekommt Lidl im Discounter-Reisen Vergleich auch für seine Karibik-Reise. Für eine 16-tägige Rundreise geht es nach Kuba, das Gesamtpaket kostet 1.899€ pro Person. Dieses Angebot ist online erst für satte 2.760€ zu finden, Alternativen gibt es ab 2.299€. Vergleicht man die identischen Reisepakete, ist Lidl also 45 Prozent günstiger.

Nach dem ganzen Lob kommt aber auch Tadel, denn die Mittelmeerkreuzfahrt kann nicht überzeugen. Für 11 Übernachtungen an Bord des Premium-Schiffs „Norwegian Spirit“ inkl. Flügen werden 1.199€ gefordert. Den direkten Preisvergleich kann Lidl zwar wieder gewinnen (Angebote ohne Flüge zum Abfahrthafen gibt es ab 1.049€, zzgl. 324€ für die Flüge), dafür hat Tripdoo eine deutlich günstigere Alternative gefunden. Mit der Reederei MSC kannst du ab 635€ inkl. Flug durchs Mittelmeeer schippern. Lediglich ein Serviceentgelt von 88€ kommt noch dazu. Ist man in der Wahl des Schiffes flexibel, sind also etwa 40 Prozent Ersparnis drin.


Rewe Reisen

Auch Rewe Reisen daf beim Discounter-Reisen Vergleich nicht fehlen

Auswahl und Service

Rewe Reisen bietet im August-Prospekt 31 verschiedene Reisen an – im Discounter-Reisen Vergleich ist das ziemlich wenig, reicht aber noch für Platz 4. Durch die begrenzte Anzahl der Angebote ist auch die Auswahl an Destinationen begrenzt. Die Balearen, USA und Kanada sowie Südamerika sind nicht zu finden. Ebenso gibt es kleine Abstriche, was die Art der Angebote betrifft. Fly + Drive suchst du hier vergeblich und auch Langzeitreisen über 14 Tage werden nicht angeboten.

Das verhältnismäßig geringe Angebot kann Rewe aber durch ein dickes Servicepaket ausgleichen. Zusammengefasst unter dem Titel „Mehrwertgarantie“ wartet der Supermarkt mit einigen Extras auf: Bei Buchungen gibt es einen 20€-Gutschein für Rewe Reisen, einen Gutschein für eine Fotoerinnerung beim Rewe Fotoservice, 20% Rabatt beim Rewe Blumenboten und 10% Rabatt bei ZooRoyal. Außerdem enthalten alle Angebote ein kostenloses Rail & Fly Ticket.

Neben diesen Gimmicks kann sich auch der Kundenservice sehen lassen. Bei Trusted Shops gibt es gute 4,35 von 5 Sternen aus 162 Bewertungen. Dementsprechend positiv sind dort auch die Kommentare:

„Man kann seine Buchung ohne Probleme vornehmen, die Seiten sind gut gestaltet. Für eventuelle Fragen hat man auch eine Telefonnummer parat.“

„So sollte es sein: Übersichtlich, technisch in Ordnung und schnell.“

Positiv bei Trusted Shops fällt vor allem auf, dass Rewe hier wirklich schnell auf Kommentare antwortet und individuell auf Lob, Kritik und Anregungen eingeht. Dieser Service kann richtig punkten. Weitere Details über Rewe Reisen könnt ihr auf Tripdoo.de nachlesen.

DestinationAngebote
Deutschland, Österreich, SchweizPauschalreise
KanarenHotel
BalearenFly+Drive
Ostsee und NordseeSinglereisen
USA und KanadaPaarreisen
Karibik und MexikoFamilienreisen
AsienLuxus
KreuzfahrtLangzeitreisen (+14 Tage)
Südamerika1-wöchige Reisen
OsteuropaKurztrips
MittelmeerFrühbucher (mind. 5 Monate im Voraus)
AtlantikküsteLast Minute (max. 14 Tage im Voraus)

Preis-Check

Im Discounter-Reisen Vergleich hat Rewe Reisen die Nase hauchdünn noch vor Lidl. In der Summe wurden zwar gleich viele Preis-Punkte von Tripdoo vergeben, aber Rewe hat keine negativen Ausreißer nach unten zu verzeichnen, sondern bewegt sich im soliden Mittelfeld.

Die günstigste Spanien-Reise ist hier ein Angebot für 7 Nächte in einem 4-Sterne-Hotel auf Fuerteventura. Dieses Pauschalpaket soll 479€ kosten. Diese Reise lässt sich online nur zu einem anderen Termin günstiger nachbilden und zwar für 446€. Ansonsten werden für diese Reise mindestens 496€ pro Person fällig. Passt der Alternativtermin, lassen sich online knapp 7 Prozent sparen. Für alle anderen Varianten fallen mindestens 3-4 Prozent mehr an.

Auch die Ostsee-Reise liegt im Mittelmaß, denn hier kommt es sehr auf die Prioritäten der Urlauber an. Bei Rewe gibt es 2 Nächte im 4-Sterne-Hotel in Wismar inkl. Frühstück und Dinner am Anreisetag für 111€ pro Person. Online lässt sich ein Angebot für 2 Personen für 153€ finden. Frühstück und ein Abendessen sind hier aber nicht inklusive. Kann man auf diesen Service verzichten, sind etwa 31 Prozent Ersparnis möglich.

Ein Preis-Sieger ist dafür die Karibik-Reise nach Curacao. 14 Tage im 3-Sterne-Hotel kosten bei dieser Pauschalreise 999€. Günstigere Deals lassen sich online nicht finden. Preise für das Hotel aus dem Rewe-Prospekt fangen bei 1.045€ an, Alternativen im 3-Sterne-Bereich gibt es ab 1.012€. Das macht zwar nur eine minimale Ersparnis von 4-5 Prozent, trotzdem geht dieser Punkt an Rewe.

Am schlechtesten schneidet im Discounter-Reisen Vergleich die Kreuzfahrt von Rewe ab. Für 799€ geht es 8 Tage lang an Bord der „Freedom of the Seas“ durchs Mittelmeer. Die identische Reise kostet online zwar 818€, allerdings kann man an anderen Terminen schon ab 740€ schippern. Ist man offen für Alternativen, lässt sich noch mehr sparen: Mit einem anderen Schiff der Reederei MSC gibt es eine Mittelmeerkreuzfahrt zu ähnlichen Konditionen schon ab 430€. Wer sich auf dieses Angebot einlässt, kann 46 Prozent sparen.


Netto Reisen

Im Discounter-Reisen Vergleich ist Netto dabei

Auswahl und Service

Mit satten 105 Reisen im August-Prospekt ist Netto der klare Sieger, was die bloße Anzahl der Angebote angeht. Das muss allerdings nicht heißen, dass auch alle Reisearten und Destinationen zu finden sind. Trotz der Vielzahl gibt es keine Reisen in die USA oder nach Kanada und auch auf Südamerika müssen Urlauber verzichten. Dafür sticht Netto positiv heraus, weil es nur hier im August ein Angebot für die Balearen gibt. Ansonsten sind nur wenige Fernreisen vorhanden, sondern vermehrt Angebote für Deutschland und die Nachbarländer.

So hoch die Anzahl an Angeboten ist, so karg verhält es sich in Sachen Service. Im Internet lassen sich keine Bewertungen zu Netto Reisen finden und auch in Foren hat noch niemand seine Erfahrungen mit Buchungen über Netto geteilt. Außerdem ist der Discounter an sich nicht für Rückfragen der Kunden zu erreichen. Es gibt keine einheitliche Hotline, sondern nur die kostenpflichtigen Servicenummern der jeweiligen Reiseveranstalter.

Allerdings kann Netto mit einigen Extras im Discounter-Reisen Vergleich punkten. Bei Buchungen gibt es 20% Rabatt auf XXL-Bilder bei nettofoto.de und 10% Rabatt auf Blumen. Außerdem sind Familienreisen speziell gekennzeichnet und die meisten Angebote werden durch eine Einschätzung von Tripadvisor oder Holidaycheck ergänzt. Zudem wirbt Netto mit einer Bestpreis-Garantie, die aber mit Vorsicht zu genießen ist. Denn diese besagt nur, dass du exakt dieses Angebot (inkl. Führungen, Reiseleitung, Transfer etc.) zum Bestpreis bekommst. Ändert sich nur eine Nuance im Pauschalangebot, greift diese Garantie nicht mehr. Noch mehr Infos und Auswertungen findet ihr bei Tripdoo.de.

DestinationAngebote
Deutschland, Österreich, SchweizPauschalreise
KanarenHotel
BalearenFly+Drive
Ostsee und NordseeSinglereisen
USA und KanadaPaarreisen
Karibik und MexikoFamilienreisen
AsienLuxus
KreuzfahrtLangzeitreisen (+14 Tage)
Südamerika1-wöchige Reisen
OsteuropaKurztrips
MittelmeerFrühbucher (mind. 5 Monate im Voraus)
AtlantikküsteLast Minute (max. 14 Tage im Voraus)

Preis-Check

Die einzelnen Stichproben sind im Discounter-Reisen Vergleich teilweise richtig gut ausgefallen, trotzdem landet Netto preislich gesehen nur im Mittelfeld. Grund dafür ist die Spanien-Reise, die einige Punkte gekostet hat. Das günstigste Angebot aus dem Prospekt sind 7 Nächte auf Teneriffa im 3-Sterne-Hotel für 499€. Die Tripdoo-Experten können diesen Preis spielend unterbieten und haben für die gleiche Reise Angebote ab 331€ entdeckt. Ein Unterschied von rund 34 Prozent, der hier zum Punktabzug führt.

Dafür geht es mit den restlichen Test-Angeboten aber wieder bergauf. Die Ostsee-Reise nach Misdroy in Polen kostet für 5 Nächte 139€ pro Person. Ein Urlaub im angebotenen Resort lässt sich nicht nachbilden. Dafür gibt es vergleichbare Alternativen ab 99€. Wer also flexibel ist, was Urlaubsort und Unterkunft angeht, kann online gut 29 Prozent sparen.

Noch besser schneidet die günstigste Karibik-Reise im Discounter-Reisen Vergleich ab. In diesem Fall handelt es sich dabei um eine 16-tägige Kreuzfahrt auf der „MSC Poesia“ für 1.669€ pro Person. Online lässt sich die identische Reise zwar zum gleichen Preis finden, ist aber ausgebucht. Gültige Angebote für dieses Kreuzfahrt beginnen bei 1.899€ pro Person, Alternativen in der östlichen Karibik gibt es ab 1.649€. Bezogen auf die 1:1 nachgestellte Reise ist Netto also knapp 14 Prozent günstiger als die Konkurrenz.

Da die Karibik-Kreuzfahrt nicht gleichzeitig auch die günstigste Kreuzfahrt ist, geht in dieser Kategorie noch ein weiterer Kandidat ins Rennen. Wie so oft geht es für eine Woche ins Mittelmeer, dieses Mal auf der „MSC Splendida“. Die Reise kostet 299€ pro Person und ist damit unschlagbar. Das nächstbeste Angebot liegt bei 379€ – hier gewinnt Netto und ist etwa 27 Prozent günstiger.


Penny Reisen

Penny muss den Discounter-Reisen Vergleich nicht scheuen

Auswahl und Service

Mit gerade einmal 23 Reisen im August-Prospekt bildet Penny das einsame Schlusslicht im Discounter-Reisen Vergleich. Bei dieser kleinen Auswahl bleiben naturgemäß einige Destinationen auf der Strecke. Die Balearen, USA, Kanada, Südamerika und Osteuropa sind kein Teil der Angebote. Auch Fly + Drive sowie Langzeitreisen gibt es bei Penny nicht. Damit landet der Discounter auf dem letzten Platz.

Auch beim Service kann Penny nicht mit besonderen Highlights auffallen. Da der Discounter zur Rewe-Familie gehört, sind auch hier bei jeder Flugreise Rail + Fly Tickets inklusive, außerdem gibt es eine einheitliche – wenn auch kostenpflichtige – Servicehotline. Ansonsten gibt es aber keine speziellen Extras.

Bewertungen im Internet sind für Penny sehr rar. Bei Truspilot findet sich kein Eintrag und Erwähnungen in Online-Foren sind schon veraltet. Dennoch gibt es hier einen kleinen Eindruck der Meinungen:

“Ich habe im Bekanntenkreis noch nichts Schlechtes gehört. Viele haben dort schon was gebucht, bei Penny, Lidl und Aldi. Ich persönlich aber noch nicht, denn es gibt dort einfach keine maßgeschneiderten Reisen, so wie ich sie gerne hätte. Sind meistens halt nur durchgängig geplante Pauschalreisen.”

“Eine Freundin von mir hat das mal gemacht – die war sehr zufrieden – wenn du sehr früh buchst und die Urlaubszeit passt, sei das kein Problem.”

Trotz der geringen Auswahl ist aber dennoch eine gewisse Vielfalt vorhanden. Neben dem klassischen Badeurlaub oder Städtetrip gibt es auch Ausflüge in Freizeitparks oder Eventreisen zu Konzerten. Wenn ihr noch mehr Infos über Penny Reisen wollt, lohnt sich ein Klick auf Tripdoo.de.

DestinationAngebote
Deutschland, Österreich, SchweizPauschalreise
KanarenHotel
BalearenFly+Drive
Ostsee und NordseeSinglereisen
USA und KanadaPaarreisen
Karibik und MexikoFamilienreisen
AsienLuxus
KreuzfahrtLangzeitreisen (+14 Tage)
Südamerika1-wöchige Reisen
OsteuropaKurztrips
MittelmeerFrühbucher (mind. 5 Monate im Voraus)
AtlantikküsteLast Minute (max. 14 Tage im Voraus)

Preis-Check

Im Discounter-Reisen Vergleich liegt Penny mit seinen Preisen im Mittelfeld und ist dem großen Bruder Rewe sehr ähnlich. Ausreißer nach unten gibt es nicht, dafür kann sich die Karibik-Reise sehen lassen. Diese führt nach Curacao und ist identisch mit dem Angebot von Rewe. 14 Tage im 3-Sterne-Hotel kosten bei dieser Pauschalreise 999€. Preise für das Hotel aus dem Penny-Prospekt fangen bei 1.045€ an, Alternativen im 3-Sterne-Bereich gibt es ab 1.012€. Das macht zwar nur eine minimale Ersparnis von 4-5 Prozent, trotzdem geht dieser Punkt an den Discounter.

Auch die Spanien-Reise bekommt eine gute Preis-Wertung. 8 Tage Gran Canaria kosten im 4-Sterne-Hotel 444€. Zu einem anderen Reisezeitpunkt und von einem anderen Flughafen aus ließ lässt sich ein Angebot ab 427€ finden, ansonsten kostet diese Reise bei anderen Anbietern mindestens 465€. Im Bestfall kann man online also knapp 4 Prozent sparen, damit schneidet Penny noch gut ab.

Gerade die Ostsee-Angebote konnten bei der Konkurrenz besonders viele Punkte machen, bei Penny ist das leider nicht der Fall. 3 Nächte im 3-Sterne-Ostseehotel Stralsund kosten pro Person 139€. Mit dabei ist die Verpflegung Ultra All Inclusive, ein teurer Spaß. Ohne Verflegung kostet das Hotel 128€ – für 2 Personen, wohlbemerkt. Kann man auf dieses Extra verzichten, lassen sich 54 Prozent einsparen.

Als letze Reise tritt eine Mittelmeerkreuzfahrt im Discounter-Reisen Vergleich an, die im Preis-Check nur mäßig abschneidet. 7 Nächte an Bord des Premiumklasse-Schiffs „Costa Diadema“ kosten bei Penny 549€ pro Kopf. Das Angebot an sich lässt schon zu wünschen übrig, da die Flüge nicht inklusive sind. Auch der Preis kann unterboten werden. Online findet man die Reise für 529€, weicht man auf einen anderen Termin aus, kostet der Urlaub nur noch 479€. Wer flexibel ist, kann also fast 13 Prozent weniger zahlen und den Geldbeutel schonen.


Discounter-Reisen Vergleich: Preis-Check in der Übersicht

SpanienBewertungOstseeBewertungKaribikBewertungKreuz-
fahrt
Bewertung
Aldi469€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox99€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox2.499€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox399€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox
Lidl429€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox119€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox1.899€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox1.199€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox
Rewe479€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox111€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox999€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox799€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox
Netto499€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox139€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox1.699€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox299€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox
Penny444€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox139€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox999€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox549€rate0foxrate0foxrate0foxrate0foxrate0fox

Fazit

Der Discounter-Reisen Vergleich hat gezeigt, dass du dich bei deiner Buchung nicht von den gängigen Klischees blenden lassen solltest. Nur weil viele Discounter ein Billig-Image haben, heißt das nicht, dass du dort auch Urlaub zum Spottpreis bekommst. Ebenso wenig stimmt es aber, dass die Angebote aus den Print-Prospekten immer überteuert sind, weil hier keine tagesaktuellen Deals möglich sind. In unserem Test gab es richtig günstige Reisen, aber auch viel zu teure Angebote. Daher gilt: Vergleiche vor jeder Buchung die Preise und schlag nicht beim erstbesten (vermeintlichen) Schnäppchen zu.

Besonders, wenn du flexibel bist, was den Reisezeitraum und die Unterkunft angeht, kannst du oft bessere Angebote bei der Konkurrenz finden. Willst du eine Reise wirklich 1:1 wie aus dem Discounter-Prospekt buchen, haben die Supermärkte aber tatsächlich oft die besten Preise. Das Motto lautet daher: Prioritäten setzen und Preise vergleichen! Generell kannst du die Angebote aber gut als Inspiration nutzen, denn gerade Rundreisen oder Städtetrips sind oft schön geplant und durchdacht.

Kannst du dir vorstellen, eine Reise über einen Discounter zu buchen, empfehlen wir dir unseren Testsieger Rewe Reisen. Hier bekommst du das beste Gesamtpaket bezüglich Preis, Auswahl und Service. Besonders der gute Service hat Rewe auf den 1. Platz katapultiert, denn mit schnellen Reaktionen auf Kundenanfragen, einer einheitlichen Servicenummer und jeder Menge Extras bei der Reisebuchung gab es hier die meisten Punkte.

Den zweiten Platz teilen sich Lidl und Netto. Bei beiden Discountern war der Service der größte Knackpunkt, dafür konnten sie mit einer großen Auswahl an Angeboten glänzen. Die Plätze 4 und 5 bleiben in unserem Ranking unbesetzt, denn Aldi und Penny liegen gleichauf auf dem dritten Rang. Größtes Manko bei Penny war die sehr eingeschränkte Auswahl an Reisen, bei Aldi Reisen haperte es vor allem am Kundenservice.

Dennoch solltest du die „Verlierer“ nicht direkt ausschließen, denn wie der Discounter-Reisen Vergleich gezeigt hat, lassen sich vereinzelt immer wieder echte Knaller finden. Daher heißt es jetzt wohl: Prospekte wälzen, Preise vergleichen, Koffer mit unserer Packliste für den Urlaub packen und auf in den Traumurlaub – zum Traumpreis! ✈ 🚢 🗽 🚍 🗺 🗼


Kommentar verfassen

4 Kommentare