• Home
  • Angebote
  • Cupra Leon Sportstourer 1.4 e-Hybrid (204 PS) für 299€ im Monat + 1.150€ Überführung / Zulassung - im Privat-Leasing über 48 Monate mit je 10.000km jährlich
Cupra Leon Sportstourer 1.4 e-Hybrid (204 PS) für 299€ im Monat + 1.150€ Überführung / Zulassung - im Privat-Leasing über 48 Monate mit je 10.000km jährlich
Ulrich
Ulrich
1. Juli 2022, 19:15

Cupra Leon Sportstourer 1.4 e-Hybrid (204 PS) für 299€ im Monat + 1.150€ Überführung / Zulassung - im Privat-Leasing über 48 Monate mit je 10.000km jährlich

5446 30

Auto-Leasing wird ein immer größeres Thema, da der Wertverfall den Neuwagenkauf mehr und mehr zur unattraktiven Option macht. Warum also nicht ein Auto auf Zeit anschaffen, mit überschaubarem Kostenaufwand und Risiko? Wer solche oder ähnliche Gedanken schon des Öfteren wie Steine den Berg hinauf gewälzt hat, ohne je das passende Vierrad präsentiert zu bekommen, könnte jetzt aufhorchen: Leasingmarkt bietet Privatkunden den beliebten Cupra Leon in der Hybrid-Variante für zum guten Monatspreis.

Rechnung & Preisvergleich

Mit Seat bedient Volkswagen die Zielgruppe der sportlichen und gleichzeitig preisorientierten Kundschaft. Es gibt also möglichst viel Fahrspaß fürs Geld. Noch mehr gibt es bei Cupra, der vor einiger Zeit eingeführten eigene Sport-Marke der Spanier, unter deren Dach auch diese zukunftszugewandte Hybrid-Variante des populären Fahrspaßwunders Leon ST firmiert.

  • 990€ Überführungskosten
  • + 160€ Zulassung
  • + 48 x 299€ monatliche Leasingrate
  • ===========================
  • rechnerische Kosten pro Monat: 292,96€
  • Gesamtkosten über 4 Jahre: 14.062€

Schauen wir uns mal den Leasingfaktor an. Hier wird der Neupreis mit den tatsächlichen Kosten des Leasingangebots ins Verhältnis gesetzt. Der Neupreis des Wagens wird mit 40.645€ angegeben – der rechnerische Leasingfaktor liegt also bei 0,73.

Zusätzliche Kosten

  • Steuer
  • Haftpflichtversicherung
  • Kaskoversicherung
  • Wartung, Verschleiß und Reparaturen
  • Kraftstoff
  • Autoreinigung
  • Parkplatz

Zum Fahrzeug: Cupra Leon ST 1.4 e-Hybrid


Technische Details

Marke: Cupra Model • Leon Generation: Leon Sportstourer • Modifikation (Motor): 1.4 e-Hybrid (204 PS) • Jahr der Produktion Oktober, 2020 • Antriebsstrangarchitektur • PHEV (Plug-in Hybrid-Elektrofahrzeug) • Karosserie: Combi • Sitze: 5 • Türen 5 • Leistung: Kombinierter Kraftstoffverbrauch (WLTP) kombiniert: 1,5 l/100 km • Co2-Emissionen kombiniert: 33 g/km • Co2-Effizienz: A+ • Schadstoffklasse: Euro6d-TEMP • Feinstaubplakette: 4

Hinweis: Wenn du über einen unserer Links etwas kaufst, erhalten wir dafür eventuell eine Provision. Das hat weder Auswirkungen auf den Preis, den du bezahlst, noch auf die Produkte, die du bei uns findest.

Kommentare (30)

Schreiben Kommentar schreiben
Sven
20.10.2021, 18:41

Und ab 2023 kannst du damit auch fahren...

Antworten
Peter
20.10.2021, 10:38

Specs haben mal wieder mehr PS als die Beschreibung in der Headline. Es nervt nur noch, dass jeder Artikel Fehler enthält

Antworten
Ringkrieger
20.10.2021, 09:59
Anonym

... und das ist sehr dehnbar. Wenn man mal in einen realistischeren km-Bereich geht, also so 30.000 im Jahr, dann sind es nach 3 Jahren 100.000 km und wenn man den dann auch mit den angegebenen 250 km/h fährt, fliegen einem schon ordentlich die Steinchen und sonstiges auf die Scheibe

Wenn das dann nicht als "normaler Gebrauch" gesehen wird, ist es sehr grenzwertig.

Ja und? Dann lässt du die Scheibe tauschen. Kostet nix oder die SB von der TK. Und wenn der leasinggeber pingelig ist guckst du nach nem Gutachter, der dieses Gutachten offiziell machen darf, der wird kulanter sein als der leasinggeber. Aber ich kaufe auch lieber als zu leasen.

Antworten
Matthias
02.08.2021, 14:36
Anonym

Warum werden diese Angebote immer nur mit max 10.000 km hier präsentiert? Das ist für viele Autofahrer völlig irrelevant. 

Das ist kein realer Max sondern eine Vergleichsgröße wie pro kg

Antworten
Anonym
31.05.2021, 17:40

Netto brutto?

Antworten
Anonym
09.01.2021, 23:24
Anonym

Leasing lohnt sich nicht bei solchen Kilometern und Vielfahren. Was für eine Rate wollen sie bei 30.000 km bezahlen. Habe ich noch nie gehört.

Gerade bei einer solchen Laufleistung lohnt sich Leasing. Ich bezahle dafür 360€ monatlich bei Vollausstattung. 

Antworten
Anonym
09.01.2021, 23:20
Anonym

... und das ist sehr dehnbar. Wenn man mal in einen realistischeren km-Bereich geht, also so 30.000 im Jahr, dann sind es nach 3 Jahren 100.000 km und wenn man den dann auch mit den angegebenen 250 km/h fährt, fliegen einem schon ordentlich die Steinchen und sonstiges auf die Scheibe

Wenn das dann nicht als "normaler Gebrauch" gesehen wird, ist es sehr grenzwertig.

Leasing lohnt sich nicht bei solchen Kilometern und Vielfahren. Was für eine Rate wollen sie bei 30.000 km bezahlen. Habe ich noch nie gehört.

Antworten
Anonym
06.01.2021, 11:35
Ulrich

Mit deinem Zweifel magst du recht haben. Der Schrubber muss zum Leasingende in einem alters- und laufzeitentsprechenden Gebrauchszustand sein.

... und das ist sehr dehnbar. Wenn man mal in einen realistischeren km-Bereich geht, also so 30.000 im Jahr, dann sind es nach 3 Jahren 100.000 km und wenn man den dann auch mit den angegebenen 250 km/h fährt, fliegen einem schon ordentlich die Steinchen und sonstiges auf die Scheibe

Wenn das dann nicht als "normaler Gebrauch" gesehen wird, ist es sehr grenzwertig.

Antworten
Anonym
06.01.2021, 11:33

Warum werden diese Angebote immer nur mit max 10.000 km hier präsentiert? Das ist für viele Autofahrer völlig irrelevant. 

Antworten
Anonym
08.11.2019, 22:04

Lieber Fette SUV

Antworten
Anonym
08.11.2019, 08:16

Dann fährt es sich auch hier ruhiger - entspannt die Redaktion

Antworten
Anonym
08.11.2019, 00:59
Anonym

Ich habe bereits mehrfach geleased und am Ende auch fur die Schäden die ich verursacht habe gezahlt. Völlig zu Recht. Das Geheule hier ist genau so lächerlich wie die Leute die behaupten ihnen würde bei der Mietwagenrückgabe ein Vorschaden berechnet. Steht halt einfach mal zu euren Fehlern, ihr seid keine 12 mehr... wenn ihr euch das nicht leisten könnt nehmt einen gebrauchten.

Viel mehr solltet ihr drüber nachdenken ob diese low budget Penisverlängerung in Zeiten von Klimawandel & co noch angebracht ist. Übernehmt endlich Verantwortung für euer handeln.

Hier nimmt dann mal den Fuß vom Gas - die Redaktion.

Antworten