• Home
  • Angebote
  • Fiat 500C Christmas Edition (70 PS) für 99€ / Monat + 899€ Bereitstellung - im Privat- oder Gewerbe-Leasing über 24 Monate, 10.000km jährlich
Fiat 500C Christmas Edition (70 PS) für 99€ / Monat + 899€ Bereitstellung - im Privat- oder Gewerbe-Leasing über 24 Monate, 10.000km jährlich
Sebastian
Sebastian
6. Jan. 2022, 09:32

Fiat 500C Christmas Edition (70 PS) für 99€ / Monat + 899€ Bereitstellung - im Privat- oder Gewerbe-Leasing über 24 Monate, 10.000km jährlich

1643 9

Da der, zumindest hinsichtlich der Temperaturen hier in Berlin, stolz über uns hängende Winter in diesen Tagen ja noch nicht oft genug kommentiert wurde, dachte ich mir, warum nicht auch mal etwas zu selbigem sagen und der Fuchs-Gemeinde diesen berollten, äußerst jahreszeitkompatiblen (nach Winter kommt ja bekanntlich Frühling) Deal mit auf den Weg ihrer täglichen Überlegungen geben. 🙂 Aktuell gibt’s die Cabrio-Variante des Cinquecento in der „Christmas Edition“ zum guten Monatskurs beim Leasingmarkt.



Fiat 500 im Privat-Leasing: Rechnung und Preisvergleich

Der Bruttolistenpreis dieses schönen, leuchtfarbigen Gefährts liegt aktuell bei 20.390€, wodurch ein guter Leasing-Faktor von 0,49 zustande kommt. Die jährliche Laufleistung liegt bei 10.000 Kilometern, geleast wird der flotte Italo-Flitzer für eineinhalb Jahre – eventuell lässt sich daran aber noch etwas drehen, geht mit einem entsprechenden Anliegen einfach mal auf den Händler zu.

  • Gesamtkosten über 2 Jahre: 3.275€

Zusätzliche Kosten

  • Steuer
  • Haftpflichtversicherung
  • Kaskoversicherung
  • Wartung, Verschleiß und Reparaturen
  • Kraftstoff
  • Autoreinigung
  • Parkplatz

Zum Fahrzeug: Fiat 500 C Hybrid Cabrio

Details

Hubraum: 999ccm • Kraftstoff: Hybrid-Benzin • Antriebsart: Front • Gänge: 6 • Beschleunigung 0-100 km/h: 13.8s • Höchstgeschwindigkeit: 158 km/h • Co2-Emissionen kombiniert: 123 g/km • Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5.5l • Co2-Effizienzklasse: C

Hinweis: Wenn du über einen unserer Links etwas kaufst, erhalten wir dafür eventuell eine Provision. Das hat weder Auswirkungen auf den Preis, den du bezahlst, noch auf die Produkte, die du bei uns findest.

Kommentare (9)

Schreiben Kommentar schreiben
Kund:IN
28.12.2021, 12:15
Kund:IN

so so Autofahren ist immer noch zu günstig (125 € eine Zahl von vielen, aber Du hast fast so gerechnet, wie unser Jürgen Trittin, damals mit der Kugel Eis ;-) ) Aber auch du redest ja wie Cem Özdemir, der jetzt die Lebensmittel teurer machen will natürlich bei 10.000 € Monatsgehalt kein Problem.

Ja, das Volk soll mit den Öffis fahren und mit dem (Lasten) Fahrrad und unsere herrschende Klasse hat Limousineservice, Bahncard 100 natürlich 1.Klasse (7.000 € !!! im Jahr) und Flugreisen, selbstverständlich alles kostenlos !!! Warum ? 

Wer soll denn die Öffis bezahlen, wenn es kein wertschöpffendes Gewerbe mehr gibt in Deutschland ? Die Windkapitalisten:innen ? Die Solarkapitalisten:innen ? (sorry für´s gendern - passe mich dem Füchsen:Innen ;-) an) Und du kannst ja mal schauen was die Autoindustrie dazu beiträgt ! Wieviel Menschen in der Autoindustrie noch arbeiten. Und was mit Hilfe der Autoindustrie (die Steuern bezahlt) alles bezahlt werden kann.  (Link weiter unten)

Und du weisst schon das Berlin am Tropf der anderen Bundesländer hängt, oder ? Aber gerne das Geld der Anderen ausgeben, das ist Berlin und war es schon immer gewesen.  Und anderen immer sagen, wie sie zu leben haben (keine Autos, keine Flüge , vegane Ernähriung  usw. usw.)  Aber wir schaffen das ;-)  

https://motorzeitung.de/news.p...

Autofahren zu günstig ???

ww.welt.de/motor/news/article207574303/Deutsche-zahlen-fast-100-Milliarden-Euro-pro-Jahr-Steuerbelastung-von-Autofahrern.html

Antworten
Kund:IN
28.12.2021, 11:10
Anonym

Autofahren ist in Deutschland immer noch zu günstig (frag mal Leute in jeder anderen westeuropäischen Hauptstadt was die fürs parken zahlen, 125 Euro im Jahr sind immer noch ein Witz) und ja, autofahren muss wohl unattraktiver werden damit andere Verkehrsmittel mehr genutzt werden. 

Ich fahre an sich auch gerne Auto (und gerade Öffis haben sicherlich auch viele Gegenargumente), aber jede Autofahrt innerhalb des Rings sollte wenn möglich vermieden werden, da ist es nur richtig Autofahrer mehr zur Kasse zu bitten und andere Transportmöglichkeiten (endlich mehr) zu fördern. 

Den Status den Autos immer noch haben, haben wir der autofokussierten Verkehrspolitik der 50iger, 60iger und  70iger Jahre zu verdanken (ja, gut, Scheuer Andi hat das bis 2021 ausgedehnt), damals wollten man auch ganz Kreuzberg 36 einreissen und ein Autobahnkreuz hinsetzten, was bin ich froh dass das so dann doch nicht kam..

so so Autofahren ist immer noch zu günstig (125 € eine Zahl von vielen, aber Du hast fast so gerechnet, wie unser Jürgen Trittin, damals mit der Kugel Eis ;-) ) Aber auch du redest ja wie Cem Özdemir, der jetzt die Lebensmittel teurer machen will natürlich bei 10.000 € Monatsgehalt kein Problem.

Ja, das Volk soll mit den Öffis fahren und mit dem (Lasten) Fahrrad und unsere herrschende Klasse hat Limousineservice, Bahncard 100 natürlich 1.Klasse (7.000 € !!! im Jahr) und Flugreisen, selbstverständlich alles kostenlos !!! Warum ? 

Wer soll denn die Öffis bezahlen, wenn es kein wertschöpffendes Gewerbe mehr gibt in Deutschland ? Die Windkapitalisten:innen ? Die Solarkapitalisten:innen ? (sorry für´s gendern - passe mich dem Füchsen:Innen ;-) an) Und du kannst ja mal schauen was die Autoindustrie dazu beiträgt ! Wieviel Menschen in der Autoindustrie noch arbeiten. Und was mit Hilfe der Autoindustrie (die Steuern bezahlt) alles bezahlt werden kann.  (Link weiter unten)

Und du weisst schon das Berlin am Tropf der anderen Bundesländer hängt, oder ? Aber gerne das Geld der Anderen ausgeben, das ist Berlin und war es schon immer gewesen.  Und anderen immer sagen, wie sie zu leben haben (keine Autos, keine Flüge , vegane Ernähriung  usw. usw.)  Aber wir schaffen das ;-)  

https://motorzeitung.de/news.p...

Autofahren zu günstig ???

ww.welt.de/motor/news/article207574303/Deutsche-zahlen-fast-100-Milliarden-Euro-pro-Jahr-Steuerbelastung-von-Autofahrern.html

Antworten
Anonym
27.12.2021, 12:50
Kund:IN

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5.5 l ....für so ein kleinen PKW ???

Und Sebastian-K, da du dich ja auf Berlin berufst, lebst Du wirklich in Berlin ? 

Immer neue Busspuren und noch mehr Fahrradwege führen zu noch mehr Stop-and-Go in einem verdichteten Verkehrsstrom, in dem man durch zusätzlich schikanöse Ampelschaltungen von Stau zu Stau kriecht. Autofahren soll weh tun. Ob der Wirtschaftsverkehr der größten Stadt Deutschlands darüber stöhnt oder nicht – egal. Wen wundert’s da, dass immer mehr Kurzzeit-Parkzonen eingerichtet werden ? Parkplatzverknappung in den Wohnbezirken durch Ladestationen oder Fahrradstellplätze auf den Strassen und was es noch alles so für nette Möglichkeiten gibt, den Autofahrer zu drangsalieren. Überhaupt nicht lustig werden es wohl auch die Berliner finden, die als Dauerparker mittels einer Jahresvignette für 10,20 Euro beim Ankommen zuhause ihr Plätzchen "sicher" wussten. Das System soll bleiben, aber dafür eben ab sofort für satte 125 Euro übers Jahr. 

Zurück ins Mittelalter - Lastenfahrräder für alle !!!

Ach und wegen Lastenfahrrädern: Man muss kein Grüner zu sein um zu realisieren was das für eine wunderbare Propaganda Aktion war/ist. Elektroautos werden - gerne auch dicke, dicke SUVs deutscher Hersteller - mit bis zu 10.000 Euro Kaufprämie/Steuernachlass gefördert (wohl gemerkt dein und mein Steuergeld), ein Geschenk an die Autoindustrie und Wohlhabende die sich diese (dann immer noch teuren) Autos leisten können. Warum sollte man dann nicht auch Lastenfahrräder fördern? Die sind a) viel besser für die Umwelt und b) wären die Fördersummen auch nicht so hoch. 

Klar machen Lastenräder nicht für alle Menschen in allen (Lebens und Wohn-) Lagen Sinn, aber SUVs für 50.000 Euro auch nicht. 

Man könnte ja auch einfach alle Steuervorteile streichen. Aber gut, bis dahin gerne eine vermeintliche "oh die Grüne Innenstadtelite will das ich Lastenrad auf dem Land fahre" - Debatte führen, Bild bedankt sich. 

Antworten
Anonym
27.12.2021, 12:41
Kund:IN

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5.5 l ....für so ein kleinen PKW ???

Und Sebastian-K, da du dich ja auf Berlin berufst, lebst Du wirklich in Berlin ? 

Immer neue Busspuren und noch mehr Fahrradwege führen zu noch mehr Stop-and-Go in einem verdichteten Verkehrsstrom, in dem man durch zusätzlich schikanöse Ampelschaltungen von Stau zu Stau kriecht. Autofahren soll weh tun. Ob der Wirtschaftsverkehr der größten Stadt Deutschlands darüber stöhnt oder nicht – egal. Wen wundert’s da, dass immer mehr Kurzzeit-Parkzonen eingerichtet werden ? Parkplatzverknappung in den Wohnbezirken durch Ladestationen oder Fahrradstellplätze auf den Strassen und was es noch alles so für nette Möglichkeiten gibt, den Autofahrer zu drangsalieren. Überhaupt nicht lustig werden es wohl auch die Berliner finden, die als Dauerparker mittels einer Jahresvignette für 10,20 Euro beim Ankommen zuhause ihr Plätzchen "sicher" wussten. Das System soll bleiben, aber dafür eben ab sofort für satte 125 Euro übers Jahr. 

Zurück ins Mittelalter - Lastenfahrräder für alle !!!

Autofahren ist in Deutschland immer noch zu günstig (frag mal Leute in jeder anderen westeuropäischen Hauptstadt was die fürs parken zahlen, 125 Euro im Jahr sind immer noch ein Witz) und ja, autofahren muss wohl unattraktiver werden damit andere Verkehrsmittel mehr genutzt werden. 

Ich fahre an sich auch gerne Auto (und gerade Öffis haben sicherlich auch viele Gegenargumente), aber jede Autofahrt innerhalb des Rings sollte wenn möglich vermieden werden, da ist es nur richtig Autofahrer mehr zur Kasse zu bitten und andere Transportmöglichkeiten (endlich mehr) zu fördern. 

Den Status den Autos immer noch haben, haben wir der autofokussierten Verkehrspolitik der 50iger, 60iger und  70iger Jahre zu verdanken (ja, gut, Scheuer Andi hat das bis 2021 ausgedehnt), damals wollten man auch ganz Kreuzberg 36 einreissen und ein Autobahnkreuz hinsetzten, was bin ich froh dass das so dann doch nicht kam..

Antworten
Kund:IN
23.12.2021, 16:05

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5.5 l ....für so ein kleinen PKW ???

Und Sebastian-K, da du dich ja auf Berlin berufst, lebst Du wirklich in Berlin ? 

Immer neue Busspuren und noch mehr Fahrradwege führen zu noch mehr Stop-and-Go in einem verdichteten Verkehrsstrom, in dem man durch zusätzlich schikanöse Ampelschaltungen von Stau zu Stau kriecht. Autofahren soll weh tun. Ob der Wirtschaftsverkehr der größten Stadt Deutschlands darüber stöhnt oder nicht – egal. Wen wundert’s da, dass immer mehr Kurzzeit-Parkzonen eingerichtet werden ? Parkplatzverknappung in den Wohnbezirken durch Ladestationen oder Fahrradstellplätze auf den Strassen und was es noch alles so für nette Möglichkeiten gibt, den Autofahrer zu drangsalieren. Überhaupt nicht lustig werden es wohl auch die Berliner finden, die als Dauerparker mittels einer Jahresvignette für 10,20 Euro beim Ankommen zuhause ihr Plätzchen "sicher" wussten. Das System soll bleiben, aber dafür eben ab sofort für satte 125 Euro übers Jahr. 

Zurück ins Mittelalter - Lastenfahrräder für alle !!!

Antworten
Kund:IN
23.12.2021, 14:47
Anonym

Seit heute sind doch fast überall Ferien.

😂😂😂   

Antworten
Anonym
23.12.2021, 12:33
Anonym

Solltest Du nicht in der Schule sein?

Seit heute sind doch fast überall Ferien.

Antworten
Anonym
23.12.2021, 11:02
Anonym

Guten Tag,

sind Batterien für die Fernbedienung enthalten?

Solltest Du nicht in der Schule sein?

Antworten
Anonym
23.12.2021, 10:41

Guten Tag,

sind Batterien für die Fernbedienung enthalten?

Antworten