DriveNow Special: 15 Freiminuten Carsharing geschenkt − 10€ Einmalige Anmeldegebühr

DriveNow Special: 15 Freiminuten Carsharing geschenkt − 10€ Einmalige Anmeldegebühr

Mit dem BMW ode MINI kurz zum Einkaufen oder einfach durch die Stadt cruisen: Als Neukunden zahlt ihr jetzt statt 29€ nur die einmalige Anmeldegebühr von 9,98€ und bekommt zusätzlich 15 Freiminuten geschenkt.

Top Ersparnis
66% Ersparnis

Boscam R1 Dashcam für 63€ − 4.5"/11,4cm Webcamrückspiegel, IPS-Touchscreen, 1080P/ 1296P Auflösung

Boscam R1 Dashcam für 63€ − 4.5"/11,4cm Webcamrückspiegel, IPS-Touchscreen, 1080P/ 1296P Auflösung

Einfach Aus- und Einparken und alle Winkel im Blick! Mit der Boscam R1 Dashcam

Hyundai i30 1.4 Select Kombi für 50€ netto / Monat zzgl. 802€ netto Überführungskosten - im Gewerbeleasing über 24 Monate mit 10.000km/Jahr

Hyundai i30 1.4 Select Kombi für 50€ netto / Monat zzgl. 802€ netto Überführungskosten - im Gewerbeleasing über 24 Monate mit 10.000km/Jahr

Der Hyundai i30 ist das wichtigste Modell des Südkoreaner auf dem europäischen Markt. Der Mittelklasse-Wagen erzielt hier wohl mehr als nur Achtungserfolge., Punkten kann das KFZ durch das Preis-Leistungsverhältnis. Gute Ausstattung zum niedrigen Preis. Mit 100 PS ist der Benziner nicht gerade sportlich unterwegs, doch selbst für die Mittelstrecke dürfte der Wagen auch für Gewerbetreibende gut geeignet sein – vor allem bei diesem Preis.

Seat Arona Style-Edition TGI Erdgas für 107€/ Monat zzgl. 829€ Bereitstellung – im Privatleasing über 24 Monate mit je 10.000km

Seat Arona Style-Edition TGI Erdgas für 107€/ Monat zzgl. 829€ Bereitstellung – im Privatleasing über 24 Monate mit je 10.000km

Der Seat Arona Style-Edition will bei den Kompakt-SUVs mitspielen, Diese kennen wir als groß und durstig. Besonders ist an diesem KFZ nicht die Leistung, es ist nicht die Ausstattung, es ist der Antrieb. Im TGI-Motor könnt ihr sowohl Erdgas/ CNG als auch Benzin verfeuern. Das macht den Stuhl zu einem preiswerten und schadstoffarmen Fahrzeug – zumindest wenn ihr Erdgas bei euch tanken könnt. Bei dem Seat stehen vor allem die Unterhaltskosten im Vordergrund. Der 90 PS-Motor mit 1l Hubraum ist so eher Cruiser als Renner – aber eben günstig im Unterhalt und Leasing.

Fiat 500 für 79€ im Monat + 750€ Überführung - im Privat- oder Gewerbeleasing für 24 Monate und 10.000km jährlich

Fiat 500 für 79€ im Monat + 750€ Überführung - im Privat- oder Gewerbeleasing für 24 Monate und 10.000km jährlich

Der Fiat 500 setzt die erfolgreiche Kleinwagen-Geschichte der Italiener fort. Die kleinen Kisten sind nicht nur wendig und praktisch, sie sind auch recht günstig. Insofern ist der Fiat 500 ein idealer Kandidat für günstiges KFZ-Leasing. Dabei hat die kleine Karre einiges auf dem Kasten.

Trending
25% Ersparnis

Audi A3 Cabriolet Sport 35 TFSI für 299€ im Monat + 950€ Überführung – im Privat- oder Gewerbeleasing über 48 Monate je 10.000km

Audi A3 Cabriolet Sport 35 TFSI für 299€ im Monat + 950€ Überführung – im Privat- oder Gewerbeleasing über 48 Monate je 10.000km

Mit dem A3 Cabrio habt ihr das ideale KFZ für den Sommer. Das Bestandsfahrzeug aus dem vorliegenden Angebot kommt da genau richtig und ohne Wartezeit. So könnt ihr recht zügig mit dem 1,5l-Benziner und 150 PS durch den Sommer fahren. Doch auch im Winter macht der Schrubber mit S-Line-Paket und üppiger Ausstattung eine gute Figur.

14% Ersparnis

Vergölst Prüftage: Gratis Meister-Check bis zum 6. Juli - jetzt Termine sichern

Vergölst Prüftage: Gratis Meister-Check bis zum 6. Juli - jetzt Termine sichern

Passend zu unseren schönen Leasing- & Auto-Deals wollen wir euch an dieser Stelle auf die brandneue Vergölst-Aktion hinweisen, im Rahmen derer ihr euer Auto zwischen dem 7. Juni und 6. Juli vom KFZ-Profi auf Leib und Vergaser checken lassen könnt. Der Check ist völlig unverbindlich und bedingungslos for free – wer sich das nicht entgehen lassen möchte, sollte sich jetzt einen der begehrten Termine sichern.

Ford Kuga ST-Line für 83€ netto/ Monat + 721€ netto Bereitstellung - im Gewerbeleasing über 24 Monate mit 10.000km jährlich

Ford Kuga ST-Line für 83€ netto/ Monat + 721€ netto Bereitstellung - im Gewerbeleasing über 24 Monate mit 10.000km jährlich

Auto-Leasing ist eine großes Thema. Warum sollte man auch den gesamten Wertverfall eines KFZ selbst bezahlen? Im Internet nimmt die Zahl der Leasing-Angebote zu. Vom einfache Kleinwagen bis zum eleganten Jaguar oder sportlichen BMW M4 findet sich für jeden automobilen Geschmack mittlerweile auch im Internet das passende Fahrzeug – wie in diesem Fall der geräumige Wagen für die ganze Familie.

Top Ersparnis
58% Ersparnis

Seat Leon 1.5 TSI Style Kombi für 119€ / Monat zzgl. 839€ Überführungskosten - im Privatleasing über 24 Monate mit 10.000km/Jahr

Seat Leon 1.5 TSI Style Kombi für 119€ / Monat zzgl. 839€ Überführungskosten - im Privatleasing über 24 Monate mit 10.000km/Jahr

Der Seat Leon ist das beliebteste Modell der Spanier. Als Kombi bekommt das KFZ noch ein dickes Plus in der Alltagstauglichkeit dazu – vor allem, wenn mal etwas mehr mit soll. Der 1,5l-Kombi mit rund 130 PS ist ausreichend motorisiert und ganz gut ausgestattet. Hier bekommt ihr den Wagen zu einem guten Preis im Privatleasing.

21% Ersparnis

Seat Ibiza Style (80 PS) für 59€ netto monatlich + 664€ netto Überführung - im Gewerbeleasing über 2 Jahre á 10.000km

Seat Ibiza Style (80 PS) für 59€ netto monatlich + 664€ netto Überführung - im Gewerbeleasing über 2 Jahre á 10.000km

Auf der Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz für die Bezwingung der täglichen Asphaltwege im Schnell- und Kleinstraßendschungel eurer Stadt? Leistbar und doch nicht mit völlig blutarmem Motor ausgestattet? Dann könnte sich der Klick rüber zu Leasingmarkt lohnen, wo der eine Seat Ibiza gerade auf schnäppchenaffine Gewerbe-Leaser aller Arten wartet. 🙂

Top Ersparnis
31% Ersparnis

Porsche 911 Carrera S für 999€/ Monat + 1.500€ Bereitstellung - im Privat- oder Gewerbeleasing über 48 Monate mit 10.000km/Jahr

Porsche 911 Carrera S für 999€/ Monat + 1.500€ Bereitstellung - im Privat- oder Gewerbeleasing über 48 Monate mit 10.000km/Jahr

Mit dem neuen Porsche 911 Carrera S gibt es einen echten Traumwagen im Leasing. Der Stuttgarter Autobauer hat kürzlich die aktualisierte Version des 911er, denn 992 vorgestellt. Übertriebene Neuerungen hat Porsche hier nicht geliefert. Schließlich sollen so viele 911er-Gene wie möglicher erhalten werden. Allgemein kommt das neue Modell gut an. Besser als der 911er ist der 911 Carrera S. Satte 450 PS bringt der Sechs-Zylinder Boxer per PDK auf die Hinterachse. Fährt gut gerade, aber auf Wunsch auch quer.

14% Ersparnis

Seat Tarraco 1.5 TSI Style für 179€/Monat zzgl. 830€ Überführung – im Privatleasing über 24 Monate mit 10.000km/Jahr

Seat Tarraco 1.5 TSI Style für 179€/Monat zzgl. 830€ Überführung – im Privatleasing über 24 Monate mit 10.000km/Jahr

Mit dem Seat Tarraco gibt es nicht nur ein neues Leasingangebot, der Wagen ist ein weiteres SUV in der Seat-Familie. Technisch ist er mit dem VW Tiguan verwandt. Ja, es ist mal wieder ein SUV, womit ihr eure Kinder in die Schule oder eben mit der ganzen Familie in den Urlaub fahren könnt. Ein 4-Zylinder-Benziner mit 1,5l Hubraum treibt dieses handgerissene KFZ mit 150 PS nach vorne. Die Ausstattung ist auch üppig. Für den Preis bekommt ihr ziemlich viel Auto.

14% Ersparnis

Auto

Autofahren ist teuer. Wenn einem die Spritpreise nicht die letzten Haare vom Kopf fressen, dann machen es die Kfz-Steuer, Reparaturen oder Wartungskosten. Parken kann man auch selten gratis. Das reißt Löcher ins Portemonnaie. Wenn es dir ebenso geht, dann freust du dich sicherlich über jeden gesparten Cent. Wir uns auch. Darum suchen wir nach allen möglichen Schnäppchen im Bereich Auto.

Autoreifen müssen einiges aushalten

Autoreifen gehören nicht zu den Autoteilen mit dem größten Sex-Appeal, außer wenn es Weißwandreifen sind. Doch ohne Reifen keine Fahrt. Dazu sind sie unverzichtbar für die Sicherheit des Autos. Die Reifenaufstandsfläche ist der einzige Bereich, mit dem das Auto Kontakt zur Fahrbahn hat. Sie entscheidet über Antrieb oder Abflug. Dabei ist sie pro Reifen nicht größer als eine Hand. Überlegt man, welche Kräfte hier durch Beschleunigung, Bremsen, Kurvenfahrt und Kontakt mit Bordsteinkanten wirken, wird einem schnell bewusst, mit was für einem anspruchsvollen Produkt wir es bei Reifen zu tun haben. Ohne Charles Goodyear gäbe es die heutigen Gummireifen nicht. Der Amerikaner erfand 1844 die Vulkanisation, mit der sich Kautschuk in widerstandsfähiges und flexibles Gummi umwandeln lässt. Goodyear selbst hatte nichts von seiner Erfindung und starb verarmt. Das Unternehmen mit seinem Namen ist heute immerhin der weltweit drittgrößte Reifenhersteller. 

Autoreifen zum Sparpreis?

Richtig los ging es mit den uns bekannten Autoreifen aber erst 1904. In diesem Jahr entwickelte das deutsche Unternehmen Continental die ersten Profilreifen für Autos. Das Reifenprofil wirkt sich auf Rollwiderstand, Abrieb und Grip aus. Daher ist es auf jeden Fall wichtig, auf die Profiltiefe zu achten. Ein flacheres Profil verschlechtert das Verhalten bei Regen. Gesetzlich ist eine Profiltiefe von mindestens 1,6 Millimetern vorgeschrieben. Der ADAC empfiehlt sogar mindestens 3 Millimeter. Irgendwann kommt man an einer neuen Bereifung also nicht vorbei. Auch wenn ein Satz Reifen oder gar vier Kompletträder ein ordentliches Loch in die Kasse reißen, gibt es auch hier Schnäppchen. Der Reifenmarkt ist umkämpft. Es lohnt die Suche nach Preisnachlässen bei der Online-Bestellung oder beim Händler vor Ort. So kommst du auf jeden Fall an günstige Reifen. Das gilt für den Sommer und den Winter.

Sommerreifen und Winterreifen: Die Unterschiede

Im Sommer haben es Reifen verhältnismäßig einfach. Für mitunter hohe Temperaturen haben die Hersteller die Gummimischung so angepasst, dass sie nicht zu weich wird. Bei Winterreifen ist das Profil und ebenfalls die Gummimischung auf die Wetterbindungen angepasst. Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Reifenwechsel? Moderne Autoreifen sind mittlerweile so gut, dass alte Hausregeln zum Reifenwechsel überholt sind. Ob von Ostern bis Oktober die Sommerreifen drauf bleiben, oder ob man erst unter 7 Grad Celsius die Winterreifen wechseln sollte, ist mittlerweile egal. Auch bei niedrigen Plusgraden bremst ein Sommerreifen besser als ein Winterreifen. Dieser hat allerdings eindeutige Vorteile bei Schnee und Frost. Das Reifenprofil krallt sich regelrecht in den Untergrund. Das sorgt für den nötigen Halt auf der Straße. Somit ist nur wichtig, dass die zum Wetter passenden Reifen aufgezogen sind. Wer das Auto braucht, wechselt also rechtzeitig. Wenn du dein Auto bei Schnee und Eis auch stehen lassen kannst, kommst du vielleicht sogar komplett um den Reifenwechsel herum. Noch mehr Halt im Winter geben Spike-Reifen, also Reifen mit Metallstiften. Diese sind in Deutschland allerdings weitestgehend verboten. So gut diese Reifen für Grip bei Eis sorgen, so schlecht sind sie für den normalen Straßenbelag. Nur in einem kleinen Bereich um Bad Reichenhall herum sind diese Reifen erlaubt.

Flachlandbewohner finden sicherlich Ganzjahresreifen interessant. Doch sind diese nur ein Kompromiss. Da sie weder so gut wie Sommer- noch Winterreifen sind, empfiehlt sich diese Bereifung nur für Wenigfahrer. Bei richtig heftigem Winterwetter ist ohnehin Schluss mit Fahren. Bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Eis, Matsch und Glätte sind mittlerweile Winterreifen vorgeschrieben. So bleibt oft nur der nervige Reifenwechsel.

Die Werkstatt: Hilfe rund ums Auto

Für Geld hilft da die Autowerkstatt. Der freundliche Automechaniker kümmert sich zwar um den fahrbaren Untersatz, doch das hat seinen Preis. 2012 wurden rund 26,6 Milliarden Euro für Autoreparaturen und Instandhaltung ausgegeben. Für das Jahr 2020 werden Ausgaben von etwas unter 29 Milliarden Euro vorhergesagt. Bei Werkstattpreisen von circa 70 Euro pro Stunde ist das keine Überraschung. In Deutschland bevorzugt man daher die preiswerteren freien Werkstätten. Werkstatt-Ketten haben vor allem bei Standardreparaturen ihre Preisvorteile. Für den Austausch von Bremsbelegen, dem Auspuff oder den Zündkerzen mit Ölwechsel bekommt man dort häufig einen günstigen Preis. Werkstatt-Spartipp: Noch preiswerter wird es durch Sonderaktionen, die Ketten wie Euromaster durchführen. Dort erhältst du Rabatte auf Werkstattleistungen. Auch bei eBay sind solche solche Gutscheine im Angebot. Der regelmäßige TÜV-Besuch kommt so gelegentlich auch günstiger. Das gesparte Geld kannst du dann in die notwendigen Reparaturen stecken.

Sparen bei Auto-Tuning und Zubehör

Für viele ist das Aufmotzen und Individualisieren des eigenen Autos wichtig. Schnäppchen beim Tuning-Zubehör sind da gern gesehen. Am liebsten wird die Karre mit Alufelgen aufgehübscht. Auf Platz 2 der Tuning-Liste sind Car Hi-Fi-Systeme. Fetter Sound muss sein. Und wenn Musik alleine nicht ausreicht, dann kommen noch DVD-Player und Displays ins Auto. Autoradios, Verstärker und Boxen lassen sich wie alle Elektronik mit Rabatt kaufen. Sicherlich ist dass dann nicht die heftige High-End-Anlage. Für richtige Audio-Enthusiasten muss es ohnehin immer das Beste und Neueste sein. Da ist es mit Schnäppchen dünn. Ohnehin gehen technische Tuning-Teile an uns vorbei. Für Turbolader, Sportfahrwerk und krasse Spoiler führt der Weg am Tuning-Handel kaum vorbei. So bekommst du dann auf jeden Fall das „Fast & Furious“-Feeling.

Dafür kannst du beim Zubehör wieder zuschlagen. Scheibenwischer sind immer wichtig und leider auch meistens teuer. Da kommen Schnäppchen-Angebote für Wischer gerade recht. Fußmatten, Sitzauflagen oder der Kindersitz für den Nachwuchs-Tuner gibt es auch günstiger. Scheibenputzwasser sorgt vergünstig für den preiswerten Durchblick. Und wer den Ölwechsel noch selbst macht, für den haben wir verbilligtes Motoröl. Wer dafür in die Werkstatt fährt, erhält Gutscheine, aber das hatten wir ja bereits.

Mit Carsharing und Mietwagen sparen

Wer überhaupt keine Lust auf dieses Autobesitzer-Gedöns hat oder jemals hatte, kann trotzdem mobil bleiben. Immer wieder finden sich Rabatte für Autovermietungen. Für Städter ist die wachsende Zahl von Carsharing-Angeboten sehr reizvoll. Für Neukunden bei Car2Go oder DriveNow gibt es von Zeit zu Zeit Gratis-Anmeldungen inklusive Freiminuten. Auch ohne eigenes Auto ist man so mobil. So sparst du nicht nur durch die weggefallenen Anschaffungs- und Unterhaltskosten für das Auto. Die Parkgebühren sind im Preis bereits enthalten. Tanken kannst du dir übrigens auch sparen. Wer sich dazu noch das Autofahren selbst sparen möchte, für den gibt es Taxi-Apps. Das ist aber eine andere Geschichte.