Nissan Leaf N-Connecta (150 PS) für 99€/mtl. + 655€ Überführungskosten - im Privat-Leasing über 24 Monate & 10.000km pro Jahr

Nissan Leaf N-Connecta (150 PS) für 99€/mtl. + 655€ Überführungskosten - im Privat-Leasing über 24 Monate & 10.000km pro Jahr

Da E-Autos immer mehr im Trend liegen, kommt hier wieder ein tolles Angebot für euch um die Schnäppchen-Ecke gekurvt! Der Nissan Leaf hat mit seinen 150 PS einiges an Power unter seiner Haube. Beim Leasen dieses Wagens fällt für euch eine zusätzliche Sonderzahlung von 6.000€ an. Da diese jedoch als Umweltbonus vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle rückerstattet wird, tragt ihr effektiv lediglich die monatliche Leasinggebühr und die Überführungskosten.

trend-thema
Trending

10€ Startguthaben für Miles Carsharing - nutzbar in Berlin, Potsdam, Hamburg, Köln, Düsseldorf & München

10€ Startguthaben für Miles Carsharing - nutzbar in Berlin, Potsdam, Hamburg, Köln, Düsseldorf & München

So wie die einen die roten den weißen Gummibärchen vorziehen, ist den anderen kilometerbasiertes Carsharing lieber als solches, für das sich der Preis aus der Nutzungszeit berechnet – und umgekehrt. 🙂 Für wen die Kostenermittung nach Strecke der interessanteste Kurzmiet-Modus ist, sollte sich schnell die 10€ Startguthaben für den Carsharing-Service Miles sichern – der euch in den in der Überschrift genannten Städten zur Verfügung steht. Damit ihr von den 10€ Startguthaben profitieren könnt, müsst ihr Neukund:innen bei Miles sein.

trend-thema
Trending

Renault Arkana TCe 140 Intens (140 PS) für 144€/Monat + 690€ Überführung - Privat-Leasing über 48 Monate, 10.000 km pro Jahr

Renault Arkana TCe 140 Intens (140 PS) für 144€/Monat + 690€ Überführung - Privat-Leasing über 48 Monate, 10.000 km pro Jahr

Das vierte SUV-Modell des französischen Herstellers Renault kam heimlich, still und leise auf den Automarkt und begeisterte umgehend die Kfz-Freund:innen. Mit diesem Leasing-Deal könnt ihr euch selbst ein Bild von dem Fahrzeug machen.

Porsche 718 Cayman (300PS) für 551€ monatlich – im Privatleasing über 48 Monate mit 10.000km/Jahr

Porsche 718 Cayman (300PS) für 551€ monatlich – im Privatleasing über 48 Monate mit 10.000km/Jahr

MeinAuto.de hat aktuell einen Porsche 718 Cayman im Privat-Leasing im Angebot. Mit 300 PS könnt ihr euch das Geschoss euch ab 550,76€ monatlich selbst konfigurieren . Die Überführung kostet euch zusätzlich 790€ und für 940€ könnt ihr den Wagen optional nach Hause liefern lassen.

Skoda Octavia Combi RS iV (245 PS) für 129€ (Netto) im Monat + 1164€ Bereitstellung – im Gewerbe-Leasing über 24 Monate mit 10.000km

Skoda Octavia Combi RS iV (245 PS) für 129€ (Netto) im Monat + 1164€ Bereitstellung – im Gewerbe-Leasing über 24 Monate mit 10.000km

Bei Skoda bekommt ihr wohl das besten Preis-Leistungsverhältnis im VW-Konzern. Preis und Qualität scheinen zu stimmen. Doch das Image ist etwas lahm. Mit der RS-Linie wollen die Tschechen hier nachbessern. Der Preis für Privatkunden ist bei Leasing Time dennoch ein guter.

trend-thema
Trending

Fiat 500 Dolcevite (69 PS) für 88€ im Monat + 990€ Überführungskosten 🚗🤩 - Privat- oder Gewerbe-Leasing über 36 Monate, 10.000km/Jahr

Fiat 500 Dolcevite (69 PS) für 88€ im Monat + 990€ Überführungskosten 🚗🤩 - Privat- oder Gewerbe-Leasing über 36 Monate, 10.000km/Jahr

Falls ihr auf der Suche nach einem super Leasing-Deal für eure urbane (und hybride) Fortbewegung gewesen seid – darüber, dass euch ein Angebot zu guten Konditionen anlacht!

trend-thema
Trending

Ford Mondeo Turnier 2.0 Hybrid Automatik (188 PS) für 213€ mtl. + 999€ Überführung - im Privat-Leasing über 36 Monate, 10.000km im Jahr

Ford Mondeo Turnier 2.0 Hybrid Automatik (188 PS) für 213€ mtl. + 999€ Überführung - im Privat-Leasing über 36 Monate, 10.000km im Jahr

Einer der, wie mancher Auto-Tester beifällig findet, Schönsten seiner Gewichts- und Fähigkeitenklasse kann gerade für eine privatpersonen-freundliche Rate bei Vehiculum geleast und fortan 36 Monate lang auf dem heimischen Stellplatz bestaunt werden. 🙂 Verbraucht wird hybrid, sodass dem nachhaltigen Transfer der Kinder zur Klavierstunde oder dem umweltschonenden allmorgendlichen Bürofahrtritual wenig im Wege steht.

KFZ-Leasing-Angebote 🚗 Die Top 5 Deals der Woche aus Privat- und Gewerbe-Leasing ✔️

KFZ-Leasing-Angebote 🚗 Die Top 5 Deals der Woche aus Privat- und Gewerbe-Leasing ✔️

KFZ-Leasing-Angebote sind, wie ihr wisst, von unserer Deal-Bühne nicht wegzudenken. Egal ob für Privatnutzer oder Gewerbetreibende, wir halten euch über die Edelsteine unter den KFZ-Leasing-Angeboten, von der Option für urban orientierte Kleinstrecken-Bewältiger über Deals für den Sport-Coupé-Fan bis hin zum Angebot für Familienbeförderer mit Elektro-SUV-Faible auf dem Laufenden. In diesem Artikel findet ihr die Creme de la Creme aus den Showrooms – also den für uns Besten aus den KFZ-Leasing-Angebotsschmieden, wöchentlich handverlesen von der Fuchs-Redaktion.

von-der-redaktion-empfohlen
Editor's Choice
trend-thema
Trending

Hyundai Tucson Hybrid 1.6 T-GDI (265PS) für 198€/Monat + 833€ Überführung – im Privat- Oder Gewerbe-Leasing über 48 Monate mit 10.000km im Jahr

Hyundai Tucson Hybrid 1.6 T-GDI (265PS) für 198€/Monat + 833€ Überführung – im Privat- Oder Gewerbe-Leasing über 48 Monate mit 10.000km im Jahr

Hyundai steht für Autos mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Das soll auch beim Hyundai Tucson so sein. Mit rund 4,50m Länge ist das KFZ geeignet für die ganze Familie. Dafür spricht auch das Ladevolumen von 513 Litern – maximal sind es 1.503 Liter. Platz also in Hülle und Fülle. Etwas sparsamer muss es der Tucson-Fahrer beim Motor angehen lassen, doch seit es den Hochgelegten als hybriden SUV gibt, kann auf zwei verschiedene Antriebswege zurückgegriffen werden.

Ford Mustang GT 5.0 ab 399€ im Monat + 1.030€ Überführung/ Zulassung - im Privat-Leasing für 48 Monate, 10.000km im Jahr

Ford Mustang GT 5.0 ab 399€ im Monat + 1.030€ Überführung/ Zulassung - im Privat-Leasing für 48 Monate, 10.000km im Jahr

Lange hat es gedauert, bis der Ford Mustang überhaupt offiziell nach Deutschland kam. Noch länger hat es gedauert, bis sich endlich attraktive Leasing-Angebote für der Urvater des Pony Car gefunden hat. Das Warten hat sich gelohnt. Den Klassiker bekommt ihr gerade im Leasing bei MeinAuto, und zwar als Privatabnehmer.

trend-thema
Trending
20% Ersparnis

Toyota Aygo Team Deutschland (72 PS) für 89€ im Monat + 834€ Überführung - Privat-Leasing über 48 Monate, 10.000km im Jahr

Toyota Aygo Team Deutschland (72 PS) für 89€ im Monat + 834€ Überführung - Privat-Leasing über 48 Monate, 10.000km im Jahr

Auf die Privat-Leasing-Aktion mit Angeboten unter 100€ bei Leasingmarkt.de monatlich haben wir euch ja gestern bereits hingewiesen, das große Glück für Kleinwagenliebhaber, welchem man im Rahmen derselben begegnet, wollten wir euch aber noch einmal gesondert näherbringen. Gemeint ist der über vier Jahre vor die Tür der Stadtwohnung leasbare Minibeförderer für das tägliche Mobilsein aus dem Hause Toyota.

27% Ersparnis

VW ID.4 (150 PS) für 144€/Monat + 700€ Zulassung - Gewerbe-Leasing über 24 Monate, 10.000km jährlich

VW ID.4 (150 PS) für 144€/Monat + 700€ Zulassung - Gewerbe-Leasing über 24 Monate, 10.000km jährlich

Vor kaum ein paar Monaten zum ersten mal auf dem Blog, nun mit einer nochmal niedrigeren Leasing-Rate zurückgekehrt! Der nach Kräften (und vermutlich auch zu recht) als Konkurrent zum Model Y von Tesla positionierte Elektro-Tiguan, VWs höchster Strom-Wurf, ist endlich leas-, besteig- und über die Alltagsstraßen steuerbar. Und Leasingmarkt legt nun ein wirklich sehenswertes Gewerbekunden-Angebot für den benzinfreien Höhergelegten vor. Ist das einer für euren Lieblingsparkplatz?

trend-thema
Trending

Auto

Autofahren ist teuer. Wenn einem die Spritpreise nicht die letzten Haare vom Kopf fressen, dann machen es die Kfz-Steuer, Reparaturen oder Wartungskosten. Parken kann man auch selten gratis. Das reißt Löcher ins Portemonnaie. Wenn es dir ebenso geht, dann freust du dich sicherlich über jeden gesparten Cent. Wir uns auch. Darum suchen wir nach allen möglichen Schnäppchen im Bereich Auto. Bist du auf der Suche nach passendem Zubehör, findest du mit etwas Glück einen Otto Gutschein. Von Ersatzreifen  über Navigationsgeräte bis zum Kindersitz findest du ein breites Sortiment, dass dich und dein Auto erfreuen wird.

Autoreifen müssen einiges aushalten

Autoreifen gehören nicht zu den Autoteilen mit dem größten Sex-Appeal, außer wenn es Weißwandreifen sind. Doch ohne Reifen keine Fahrt. Dazu sind sie unverzichtbar für die Sicherheit des Autos. Die Reifenaufstandsfläche ist der einzige Bereich, mit dem das Auto Kontakt zur Fahrbahn hat. Sie entscheidet über Antrieb oder Abflug. Dabei ist sie pro Reifen nicht größer als eine Hand. Überlegt man, welche Kräfte hier durch Beschleunigung, Bremsen, Kurvenfahrt und Kontakt mit Bordsteinkanten wirken, wird einem schnell bewusst, mit was für einem anspruchsvollen Produkt wir es bei Reifen zu tun haben. Ohne Charles Goodyear gäbe es die heutigen Gummireifen nicht. Der Amerikaner erfand 1844 die Vulkanisation, mit der sich Kautschuk in widerstandsfähiges und flexibles Gummi umwandeln lässt. Goodyear selbst hatte nichts von seiner Erfindung und starb verarmt. Das Unternehmen mit seinem Namen ist heute immerhin der weltweit drittgrößte Reifenhersteller. 

Autoreifen zum Sparpreis?

Richtig los ging es mit den uns bekannten Autoreifen aber erst 1904. In diesem Jahr entwickelte das deutsche Unternehmen Continental die ersten Profilreifen für Autos. Das Reifenprofil wirkt sich auf Rollwiderstand, Abrieb und Grip aus. Daher ist es auf jeden Fall wichtig, auf die Profiltiefe zu achten. Ein flacheres Profil verschlechtert das Verhalten bei Regen. Gesetzlich ist eine Profiltiefe von mindestens 1,6 Millimetern vorgeschrieben. Der ADAC empfiehlt sogar mindestens 3 Millimeter. Irgendwann kommt man an einer neuen Bereifung also nicht vorbei. Auch wenn ein Satz Reifen oder gar vier Kompletträder ein ordentliches Loch in die Kasse reißen, gibt es auch hier Schnäppchen. Der Reifenmarkt ist umkämpft. Es lohnt die Suche nach Preisnachlässen bei der Online-Bestellung oder beim Händler vor Ort. So kommst du auf jeden Fall an günstige Reifen. Das gilt für den Sommer und den Winter.

Sommerreifen und Winterreifen: Die Unterschiede

Im Sommer haben es Reifen verhältnismäßig einfach. Für mitunter hohe Temperaturen haben die Hersteller die Gummimischung so angepasst, dass sie nicht zu weich wird. Bei Winterreifen ist das Profil und ebenfalls die Gummimischung auf die Wetterbindungen angepasst. Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Reifenwechsel? Moderne Autoreifen sind mittlerweile so gut, dass alte Hausregeln zum Reifenwechsel überholt sind. Ob von Ostern bis Oktober die Sommerreifen drauf bleiben, oder ob man erst unter 7 Grad Celsius die Winterreifen wechseln sollte, ist mittlerweile egal. Auch bei niedrigen Plusgraden bremst ein Sommerreifen besser als ein Winterreifen. Dieser hat allerdings eindeutige Vorteile bei Schnee und Frost. Das Reifenprofil krallt sich regelrecht in den Untergrund. Das sorgt für den nötigen Halt auf der Straße. Somit ist nur wichtig, dass die zum Wetter passenden Reifen aufgezogen sind. Wer das Auto braucht, wechselt also rechtzeitig. Wenn du dein Auto bei Schnee und Eis auch stehen lassen kannst, kommst du vielleicht sogar komplett um den Reifenwechsel herum. Noch mehr Halt im Winter geben Spike-Reifen, also Reifen mit Metallstiften. Diese sind in Deutschland allerdings weitestgehend verboten. So gut diese Reifen für Grip bei Eis sorgen, so schlecht sind sie für den normalen Straßenbelag. Nur in einem kleinen Bereich um Bad Reichenhall herum sind diese Reifen erlaubt.

Flachlandbewohner finden sicherlich Ganzjahresreifen interessant. Doch sind diese nur ein Kompromiss. Da sie weder so gut wie Sommer- noch Winterreifen sind, empfiehlt sich diese Bereifung nur für Wenigfahrer. Bei richtig heftigem Winterwetter ist ohnehin Schluss mit Fahren. Bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Eis, Matsch und Glätte sind mittlerweile Winterreifen vorgeschrieben. So bleibt oft nur der nervige Reifenwechsel.

Die Werkstatt: Hilfe rund ums Auto

Für Geld hilft da die Autowerkstatt. Der freundliche Automechaniker kümmert sich zwar um den fahrbaren Untersatz, doch das hat seinen Preis. 2012 wurden rund 26,6 Milliarden Euro für Autoreparaturen und Instandhaltung ausgegeben. Für das Jahr 2020 werden Ausgaben von etwas unter 29 Milliarden Euro vorhergesagt. Bei Werkstattpreisen von circa 70 Euro pro Stunde ist das keine Überraschung. In Deutschland bevorzugt man daher die preiswerteren freien Werkstätten. Werkstatt-Ketten haben vor allem bei Standardreparaturen ihre Preisvorteile. Für den Austausch von Bremsbelegen, dem Auspuff oder den Zündkerzen mit Ölwechsel bekommt man dort häufig einen günstigen Preis. Werkstatt-Spartipp: Noch preiswerter wird es durch Sonderaktionen, die Ketten wie Euromaster durchführen. Dort erhältst du Rabatte auf Werkstattleistungen. Auch bei eBay sind solche solche Gutscheine im Angebot. Der regelmäßige TÜV-Besuch kommt so gelegentlich auch günstiger. Das gesparte Geld kannst du dann in die notwendigen Reparaturen stecken.

Sparen bei Auto-Tuning und Zubehör

Für viele ist das Aufmotzen und Individualisieren des eigenen Autos wichtig. Schnäppchen beim Tuning-Zubehör sind da gern gesehen. Am liebsten wird die Karre mit Alufelgen aufgehübscht. Auf Platz 2 der Tuning-Liste sind Car Hi-Fi-Systeme. Fetter Sound muss sein. Und wenn Musik alleine nicht ausreicht, dann kommen noch DVD-Player und Displays ins Auto. Autoradios, Verstärker und Boxen lassen sich wie alle Elektronik mit Rabatt kaufen. Sicherlich ist dass dann nicht die heftige High-End-Anlage. Für richtige Audio-Enthusiasten muss es ohnehin immer das Beste und Neueste sein. Da ist es mit Schnäppchen dünn. Ohnehin gehen technische Tuning-Teile an uns vorbei. Für Turbolader, Sportfahrwerk und krasse Spoiler führt der Weg am Tuning-Handel kaum vorbei. So bekommst du dann auf jeden Fall das „Fast & Furious“-Feeling.

Dafür kannst du beim Zubehör wieder zuschlagen. Scheibenwischer sind immer wichtig und leider auch meistens teuer. Da kommen Schnäppchen-Angebote für Wischer gerade recht. Fußmatten, Sitzauflagen oder der Kindersitz für den Nachwuchs-Tuner gibt es auch günstiger. Scheibenputzwasser sorgt vergünstig für den preiswerten Durchblick. Und wer den Ölwechsel noch selbst macht, für den haben wir verbilligtes Motoröl. Wer dafür in die Werkstatt fährt, erhält Gutscheine, aber das hatten wir ja bereits.

Mit Carsharing und Mietwagen sparen

Wer überhaupt keine Lust auf dieses Autobesitzer-Gedöns hat oder jemals hatte, kann trotzdem mobil bleiben. Immer wieder finden sich Rabatte für Autovermietungen. Für Städter ist die wachsende Zahl von Carsharing-Angeboten sehr reizvoll. Für Neukunden bei Car2Go oder DriveNow gibt es von Zeit zu Zeit Gratis-Anmeldungen inklusive Freiminuten. Auch ohne eigenes Auto ist man so mobil. So sparst du nicht nur durch die weggefallenen Anschaffungs- und Unterhaltskosten für das Auto. Die Parkgebühren sind im Preis bereits enthalten. Tanken kannst du dir übrigens auch sparen. Wer sich dazu noch das Autofahren selbst sparen möchte, für den gibt es Taxi-Apps. Das ist aber eine andere Geschichte.