Kontaktlos Bezahlen per Girocard bei Kaufland – Alles Wichtige in Kürze

  • ab sofort kontaktloses Bezahlen per Girocard flächendeckend bei Kaufland möglich
  • an allen Kassen in über 650 Filialen
  • kontaktloses Bezahlen mit Kreditkarte oder Smartphone-App ebenfalls verfügbar
  • über 20 Millionen Girocards mit der Möglichkeit zu kontaktlosem Bezahlen bereits ausgegeben

Kontaktloses Bezahlen per Girocard bei Kaufland – Was ändert sich für Kunden?

Wie Kaufland nun mitteilte, wurden alle Filialen der Lebensmittel-Kette auf das kontaktlose Bezahlen per Girocard umgestellt. In den letzten Monaten hatte die Technik nach und nach in den Märkten Einzug gehalten. Die Girocard ist der Nachfolger der EC-Karte. Für viele Kunden wird die Bezahlung des Einkaufs nun bequemer. Bereits Anfang vergangenen Jahres hatten Aldi und Lidl alle Supermärkte auf das kontaktlose Bezahlen mit der Girocard umgestellt.

Weiter kündigte Kaufland an, im Mai zusammen mit der Sparkassen-Finanzgruppe bundesweit eine Aktion zum kontaktlosen Bezahlen zu veranstalten. Dies soll die Bekanntheit der Zahlungsmethode steigern und die Kunden über die Möglichkeiten informieren. Nach Angaben der Sparkassen-Finanzgruppe sind über 20 Millionen Girocards mit der Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens mittlerweile ausgegeben worden.

 

Was benötige ich für das kontaktlose Bezahlen per Girocard bei Kaufland?

Für das kontaktlose Bezahlen wird eine Gircard mit NFC-Chip benötigt. Der NFC-Chip ermöglicht die Funk-Übertragung von Informationen über kleine Entfernungen. Die Technik wird bereits seit einiger Zeit für verschiedene Anwendungen in technischen Geräten, wie Smartphones oder Lautsprechern, verwendet. Auch in Kreditkarten kommen diese Chips schon länger zur Anwendung.

Viele Banken haben entsprechende Girokarten bereits an ihre Kunden ausgegeben. Ob die eigene Girocard das kontaktlose Bezahlen ermöglicht, ist an dem aufgedruckten Funkwellen-Symbol erkennbar.


Wie funktioniert das kontaktlose Bezahlen per Girocard bei Kaufland?

 

Nach dem Einkauf wird die Girocard an das Kassenterminal gehalten. Dieses ist am Funkwellensymbol für kontaktloses Bezahlen erkennbar. Die Karte kann für den Zahlungsvorgang einige Zentimeter vom entsprechenden Terminal entfernt sein. Sie kann dafür sogar im Porte­mon­naie verbleiben. Nach einigen Sekunden ist die Zahlung erfolgt. Das Terminal bestätigt die erfolgreiche Zahlung mit einem kurzen optischen und akustischen Signal. Wie bei der gewohnten Kartenzahlung wird der Kassenbetrag anschließend vom Girokonto abgebucht und erscheint auf dem Kontoauszug.

Anders als bei der gewohnte Kartenzahlung kann auf eine Identifikation durch PIN oder Unterschrift verzichtet werden. Zumindest, wenn der Kassenbetrag unter 25 Euro liegt. Ist der Einkauf teuerer, wird weiterhin eine Legitimation benötigt.

Kontaktloses Bezahlen mit Girocard bei Kaufland  – Was sind die Vor- und Nachteile?

Das kontaktlose Bezahlen hat einige Vorteile. Die Karte bleibt immer in der Hand des Inhabers. Somit wird Missbrauch reduziert. Dazu ist die Benutzung einfach. Die Karte mit dem Funkchip wird nur an das Kassenterminal gehalten. Ein Signal teilt mit, sobald die Zahlung erfolgt ist. Da bis zu einem Einkaufswert von 25 Euro weder eine PIN abgefragt noch eine Unterschrift erforderlich ist, erfolgt die Zahlung sehr schnell.

Hier liegt allerdings auch der größte Schwachpunkt des kontaktlosen Bezahlens per NFC. Sollte die Karte verloren gehen, kann auch der Finder ohne Legitimation bis zu einem Wert von 25 Euro einkaufen – auch mehrfach. PIN und Unterschriften werden schließlich nicht geprüft. Teilweise wird der dadurch entstehende Schaden von der Bank übernommen. Doch wie bei der herkömmlichen Kredit- oder Girokarte sollte Betroffene die Karte so schnell wie möglich sperren. Telefonisch ist das unter der Rufnummer 116 116 möglich.

Vorteile

  • Schnell: Bei einem Einkaufswert unter 25 Euro ohne PIN oder Unterschrift
  • Einfach: Karte nur kurz an das Terminal halten
  • Sicher: Karte ist immer beim Kunden, unbeabsichtigte Zahlungen sind ausgeschlossen

Nachteile

  • Unsicher: Einfacher Missbrauch bis 25 Euro bei Verlust

Wie kann ich bei Kaufland bezahlen?

Kontaktloses bezahlen war bei Kaufland bislang schon möglich. Die Supermarkkette ermöglicht das Bezahlen per einfachem Auflegen bereits seit 2015 für geeignete Kreditkarten oder Smartphone-App. Mit dem kontaktlosen Bezahlen per Girocard rundet Kaufland die Bezahlmöglichkeiten nun ab. Somit können Kunden nun mit allen verbreiteten Zahlungsarten kontaktlos für den Einkauf bezahlen. Doch nicht nur das moderne Zahlen per Kredit- und Girocard sowie App ist möglich, auch mit Bargeld können Kunden weiterhin wie gewohnt einkaufen. Völlig unelektronisch.