Black Friday Angebote
Alle Angebote
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
Nichts verpassen mit WhatsApp
Anmelden
Speichere diese Nummer in deinen Kontakten und sende eine Nachricht an
Black Friday Angebote
Nichts verpassen mit WhatsApp
Anmelden
Black Friday Angebote
Speichere diese Nummer in deinen Kontakten und sende eine Nachricht an

Xiaomi in Deutschland? China-Smartphones vor Europa-Expansion

Xiaomi in Deutschland? China-Smartphones vor Europa-Expansion

Xiaomi gilt auch als „Apple Chinas“ – kein Wunder: Der asiatische Elektronik-Hersteller bietet hochwertige Qualität und muss sich in Sachen Ausstattung und Verarbeitung nicht hinter der Konkurrenz aus den USA und Europa verstecken. Künftig will die Marke das Geschäft ausbauen und startet eine Offensive in Europa. Ob Xiaomi in Deutschland vertreten sein wird, welche Pläne es gibt und alles, was ihr über Xiaomi wissen müsst, haben wir für euch zusammengefasst.


Xiaomi in Deutschland? – Fakten zur Expansion in Kürze

  • Xiaomi plant den Markteintritt in verschiedenen europäischen Ländern
  • Polen, Litauen, Lettland, Estland, Ukraine, Weißrussland, Russland, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Griechenland
  • weltweit sind 2.000 Shops bis 2020 geplant
  • Expansion nach Deutschland künftig auch geplant, aber es gibt noch keine konkreten Pläne

Welche Pläne hat Xiaomi?

Xiaomi zählt bereits jetzt zu den Big Playern in Asien, jetzt soll das Geschäftsfeld auf Europa ausgeweitet werden. Bis 2020 will der chinesische Elektronik-Konzern 2.000 neue Shops eröffnen, die Hälfte davon mit Partnern im Ausland. Schritt für Schritt will Xiaomi den Eintritt in den europäischen Markt schaffen, gestartet wird dabei in Osteuropa. Vorerst stehen 11 Länder auf der Expansionsliste. Mit dabei sind Polen, Litauen, Lettland, Estland, die Ukraine, Weißrussland, Russland, Ungarn, Tschechien, die Slowakei und Griechenland. Wann Xiaomi in Deutschland an den Start geht, ist biher noch nicht bekannt. Im Interview mit dem Handelsblatt erklärte Xiaomi-Direktor Liu Yi, dass man auch Westeuropa und Deutschland für die Zukunft auf der Liste hätte, sich momentan aber auf andere Schwerpunkte konzentrieren wolle.

Allerdings haben wir dafür bisher noch keinen Zeitplan, weil unsere Ressourcen mit der Expansion in die anderen Märkte gebunden sind.

Zum Start der Expansion sollen vor allem Smartphones, Fitnessbänder, Lautsprecher und externe Handy-Akkus im osteuropäischen Raum an den Mann gebracht werden. Bisher hatte Xiaomi mit der Expansion gezögert, weil es einerseits an finanziellen Ressourcen mangelte und andererseits eine große Angst vor Patentklagen bestand. Besonders die Smartphone-Branche ist hart umkämpft und die Konkurrenz kennt bei möglichen Patentverletzungen keine Gnade. Aber nach einem kürzlichen Deal mit Nokia scheinen nun alle Weichen gestellt zu sein. In der vergangenen Woche hatte Xiaomi den Kauf eines Patent-Pakets sowie einen langfristigen Deal mit Nokia bestätigt.

Was ist Xiaomi?

Xiaomi ist vor allem für seine diversen Smarpthones bekannt. Dabei wurde das Produktportfolio längst ausgeweitet, um auf lange Sicht konkurrenzfähig zu bleiben. Zum Repertoire gehören auch TV-Geräte, Fintesstracker, WLAN-Lösungen, Notebooks, Phablets, Haushaltsgeräte und viele weitere technische Spielereien. Alle Geräte sind technisch auf dem neusten Stand und können durch hochwertige Verarbeitung überzeugen. Nicht umsonst gilt Xiaomi längst als „Apple Chinas“.

Zu den bekanntesten und auch in Deutschland beliebten Xiaomi Produkten zählen besonders das Xiaomi Notebook Air 13, das Xiaomi Mi Band 2, das Xiaomi Redmi 4A, das Xiaomi Mi5 sowie das Xiaomi Redmi Note 4. Auch beim Schnäppchenfuchs sind die Xiaomi Produkte sehr oft vertreten, da das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach überzeugend ist. Die Bestellung aus China ist zwar etwas aufwendiger, aber bei Top-Quailität zum Schnäppchenpreis kein Grund, auf den Kauf zu verzichten. Wie ihr Xiaomi in Deutschland bestellen könnt, erfahrt ihr weiter unten.

Was bedeutet die Xiaomi-Expansion für die Branche und die Kunden?

Mit dem Markteintritt Xiaomis in Europa können sich sowohl die Kunden als auch die Branche an sich auf eine turbulente Zeit gefasst machen. Die Kampfpreise, die Xiaomi aus Asien mit an den Markt bringt, dürften einen erheblichen Preisdruck auf die Konkurrenz ausüben. Und da die Produkte des Herstellers qualitativ hochwertig und kein „China-Schrott“ sind, werden sich die hiesigen Anbieter definitiv Gedanken um ihre Preispolitik machen müssen. Für die Konsumenten ist die Expansion innerhalb Europas ein Segen: Zum einen können sie deutlich einfacher an die Xiaomi Produkte kommen und zum anderen wird ein Kampf um die besten Marktpreise ausbrechen.

Auch wenn Xiaomi in Deutschland noch nicht vertreten sein wird, profitieren auch deutsche Kunden von der Europa-Offensive. Viele der Länder, in denen sich Xiaomi niederlässt, sind EU-Mitglieder – und damit wird der Einkauf deutlich einfacher. Zollgebühren, lange Wartezeiten und teilweise hohe Versandkosten dürften damit der Vergangenheit angehören.


Wie kann ich jetzt schon Xiaomi in Deutschland kaufen?

Xiaomi ist zwar bisher nur am asiatischen Markt vertreten, dennoch sind die Produkte von Xiaomi in Deutschland schon jetzt zu haben – wenn auch über kleine Umwege. Wer regelmäßig beim Schnäppchenfuchs mitliest, wird sicher schon gesehen haben, dass man die Xiaomi Produkte vorrangig in den sogenannten China-Shops kaufen kann. Allen voran ist hier Gearbest zu nennen, dort bekommt ihr regelmäßig günstige Xiaomi Angebote aus allen Bereichen. Ebenfalls nicht zu vergessen sind AliExpress, Banggood oder Tiny Deal.

Über diese Händler könnt ihr online eine große Auswahl an Waren bestellen und natürlich auch Xiaomi Produkte in Deutschland kaufen. Zwar haben viele der China-Shops mittlerweile Lager in Europa, um die Bestellung zu vereinfachen, dennoch gibt es einige Aspekte zu beachten, wenn ihr bei Gearbest und Co. günstige Xiaomi Artikel bestellt. Was es in Sachen Zoll, Garantie, Kundenservice und Lieferbedingungen zu beachten gibt, könnt ihr in unserem ausführlichen Ratgeber nachlesen. Sobald Xiaomi in Deutschland den Markteintritt wagt, wird die Bestellung aber so simpel wie bei Amazon, eBay und anderen Händlern ablaufen.

Kommentar verfassen

14 Kommentare