Rundfunkgebühren in Europa im Vergleich

Der öffentliche Rundfunk hat dank Haushaltsabgabe „zu viel Geld“ – und deswegen soll erstmals der monatliche Beitrag von 17,98€ auf 17,50€ sinken.

Die Senkung der Gebühren wurde von den Ministerpräsidenten des Landes abgesegnet, jedoch lediglich um 48 Cent. Damit soll gewährleistet werden, dass der Beitrag bis 2019 stabil bleibt. Stimmen die Länderparlamente der Änderung zu, tritt diese voraussichtlich im ersten Quartal 2015 in Kraft. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit unverändert auf Platz 7:


Kommentar verfassen

0 Kommentare