• Home
  • Angebote
  • Nicht mehr lange! Vergölst-Prüftage: Gratis Meister-Check bis 30. September
ABGELAUFEN
Nicht mehr lange! Vergölst-Prüftage: Gratis Meister-Check bis 30. September
Sebastian
Sebastian
27. Sept. 2021, 21:36

Nicht mehr lange! Vergölst-Prüftage: Gratis Meister-Check bis 30. September

201 11

Es ist wieder so weit, der Sommer sagt bald adé und kühlere Temperaturen winken schon aus der Ferne. Die kälteren Jahreszeiten können mitunter etwas anspruchsvoller für euer Gefährt sein. Da kommt der kostenlose Meister-Check von Vergölst und damit die Gelegenheit, euer empfindsames Vierrad auf die Tauglichkeit für die neue Fahrsaison hin überprüfen zu lassen, ja wie gerufen!

Der einfache Weg zum kostenlosen Meistercheck bei Vergölst

An allen fahrsaison-relevanten Knotenpunkten steht Vergölst bereit und bietet euch den Meister-Check an und das, ohne euren Kontostand an den Baum zu fahren wie ein Fahrschüler mit zu viel Selbstvertrauen. Denn: Die Leib-und-Nieren-Prüfung kostet euch keinen Cent. Alles, was ihr tun müsst, ist, euch auf der Aktionsseite einen Termin zu buchen.

Die kostenlosen Termine findet ihr im Zeitraum bis zum 30. September. Und da in der Vergangenheit hierüber immer mal wieder gerätselt wurde: Den kostenlosen Check gibt es nur für PKW – euer Zweirad oder den großen Brummi müsst ihr separat überprüfen lassen.

kfz-meistercheck-09-2021Vergölst hat etwa 400 Werkstätten im Bundesgebiet – da sollte sich durchaus eine in eurer Nähe finden lassen. Eine Liste der an der Aktion beteiligten Standort könnt ihr euch hier herunterladen und ob sich eine Zweigstelle in eurer unmittelbaren Nähe befindet, verrät euch die Suche.

Sobald ihr einen Standort gewählt habt, müsst ihr euch entweder mit eurem bestehenden Account anmelden oder euch neu registrieren. Das ist unbedingt erforderlich, denn ganz ohne Anmeldung aufzutauchen und „Hallo, wo geht’s hier zum Check“ zu säuseln, ist eine Strategie, die nicht aufgehen wird. 🙂

termin-kfz-meistercheck-09-2021

Der Kfz-Meister-Check bei Vergölst

Eine Stunde nimmt sich der Meister Zeit für euren Wagen. Geprüft werden Fahrwerk, Licht oder auch die Klimaanlage. Schaut einfach mal in die Checkliste, dann gibt es auch keine Überraschungen.

  • Bremse und Bremsflüssigkeit
  • Fahrwerk und Stoßdämpfer
  • Batterie, Licht
  • Klimaanlage
  • Achs- und Spurkontrolle

Sollten Mängel festgestellt werden, liegt es natürlich in eurem Ermessen, diese bei Vergölst, anderswo oder überhaupt nicht instandsetzen zu lassen. Ihr erhaltet die Ergebnisse ganz unverbindlich und entscheidet dann selbst, ob ihr gegebenenfalls weitere Serviceleistungen in Anspruch nehmen wollt. So oder so erhaltet ihr am Ende einen Prüfbericht.


Zum Gratis-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!
Mit dem Klick auf Anmelden akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung
Hinweis: Wenn du über einen unserer Links etwas kaufst, erhalten wir dafür eventuell eine Provision. Das hat weder Auswirkungen auf den Preis, den du bezahlst, noch auf die Produkte, die du bei uns findest.

Kommentare (11)

Schreiben Kommentar schreiben
Lauch
29.09.2021, 01:10
Anonym

Ich fahre nicht zu Vergölst. Denn verarscht werden ist nicht so mein Ding.

Richtig so, mein Froind!

Antworten
Lauch
29.09.2021, 01:09
Anonym

Hingehen, prüfen lassen und egal - ich sachs nochmal - EGAL was für ein Angebot sie machen. Erstmal sagen, dass man sich das Überlegen muss. Den Prüfbericht mitnehmen, ruhig danach fragen. Damit in eine Hobbywerkstatt und günstig reparieren lassen.

Bei mir wurden "etliche" Mängel gefunden - wie z.B. der fehlende Klimaanlagenservice. Die Elektrik war hinüber (später stellte sich heraus, dass nur eine Sicherung durch war - in der Hobbywerkstatt haben die nichtmal Geld dafür genommen). Habe 70 Euro für den Klimaanlagenservice bezahlt, als ich den Wagen zurück bekam, stellte sich heraus, dass die komplette Klimaanlage (größerer Schaden) defekt war, aber der Service von 70€ wurde trotzdem durchgeführt, obwohl die Mitarbeiter wussten, dass die Klimaanlage defekt ist. Richtige Sauerei.

Ein Kollege von mir hatte keine ausreichende Reifenprofiltiefe. Ihm wurde gedroht, die Polizei zu rufen, wenn er das Gelände mit dem Wagen verlässt. Er fuhr mit der S-Bahn nach Hause und hat sich davor überreden lassen das Auto stehen zu lassen, überteuerte Reifen bestellt und knapp 120€ für den "Spezial-Reifenwechsel" zusätzlich draufgelegt. 5 Tage stand sein Auto bei Vergölst, auch weil ein Wochenende dazwischenstand. 

Vergölst ist mir Vorsicht zu genießen. Das Angebot machen die nicht aus Nächstenliebe. Man muss da schon dreister vorgehen, wenn man ein "kostenloses Schnäppchen" machen möchte.

Was für Hurensöhne…

Antworten
Anonym
28.09.2021, 09:54

Ich fahre nicht zu Vergölst. Denn verarscht werden ist nicht so mein Ding.

Antworten
FAQ
01.09.2021, 12:15

Natürlich wird da immer irgendein Quatsch gefunden. War außerdem beim neuen Reifenkauf 150 Euro teurer als ATU bei Continental Reifen. Sie konnten auch nicht den gleichen Preis anbieten

Antworten
Anonym
16.11.2020, 15:15

Ich habe den Check auch gemacht und war ganz zufrieden. Bei mir wurde eine gerissene Bremsscheibe und eine tropfende Ölwanne festgestellt. Der Meister hat mir das auch alles vor Ort gezeigt. Ich hatte gleich für den nächsten Tag einen Termin, obwohl noch die Bremsscheiben und Belege bestellt werden mussten. Preislich war auch alles i.O. 

Die Leute waren auch sehr nett. Ich kann also nichts negatives sagen.

Antworten
Anonym
19.09.2020, 22:21

Meister-Check! Das ist ja toll, denn der sagt, was gemacht werden soll. 

Bäckermeister, Malermeister, Waldmeister - oder nur geldgierige Geister?

Da werden die Rentner ums Ersparte gebracht und manchmal gar nichts am Auto gemacht. 

Wo Provisionen und Amateure walten, rate ich lieber nicht zu halten 😌

Antworten
Benjii
20.08.2020, 16:41

Das Leben verschwendet, die Kinder verzogen, die Frau verbraucht, der Körper verwelkt, das Auto vergölst.

Antworten
Anonym
22.02.2020, 19:49

Ich habe das mal ausprobiert und würde es nicht nochmal machen, da meinen Check "der Pannenhelfer" (deren Aussage) gemacht hat.. entsprechend war es dann auch.

Antworten
Anonym
22.02.2020, 19:31

Mich würde mal interessieren wie viele Leute mit Ihren Autos mit den Worten: „Bei Ihnen ist alles in Ordnung, wir wünschen gute Weiterfahrt“ nach der Prüfung entlassen werden. Ich würde mal sagen: 0.

Antworten
Anonym
14.02.2020, 14:12

Besser weil neutral ist der Pflichttermin beim TÜV. In dem Bericht steht drin, was wirklich gemacht werden muss. Damit dann das beste Angebot von verschiedenen Werkstätten schriftlich bestätigen lassen und fertig ist der Lack.

Antworten
Anonym
14.02.2020, 12:25

Hingehen, prüfen lassen und egal - ich sachs nochmal - EGAL was für ein Angebot sie machen. Erstmal sagen, dass man sich das Überlegen muss. Den Prüfbericht mitnehmen, ruhig danach fragen. Damit in eine Hobbywerkstatt und günstig reparieren lassen.

Bei mir wurden "etliche" Mängel gefunden - wie z.B. der fehlende Klimaanlagenservice. Die Elektrik war hinüber (später stellte sich heraus, dass nur eine Sicherung durch war - in der Hobbywerkstatt haben die nichtmal Geld dafür genommen). Habe 70 Euro für den Klimaanlagenservice bezahlt, als ich den Wagen zurück bekam, stellte sich heraus, dass die komplette Klimaanlage (größerer Schaden) defekt war, aber der Service von 70€ wurde trotzdem durchgeführt, obwohl die Mitarbeiter wussten, dass die Klimaanlage defekt ist. Richtige Sauerei.

Ein Kollege von mir hatte keine ausreichende Reifenprofiltiefe. Ihm wurde gedroht, die Polizei zu rufen, wenn er das Gelände mit dem Wagen verlässt. Er fuhr mit der S-Bahn nach Hause und hat sich davor überreden lassen das Auto stehen zu lassen, überteuerte Reifen bestellt und knapp 120€ für den "Spezial-Reifenwechsel" zusätzlich draufgelegt. 5 Tage stand sein Auto bei Vergölst, auch weil ein Wochenende dazwischenstand. 

Vergölst ist mir Vorsicht zu genießen. Das Angebot machen die nicht aus Nächstenliebe. Man muss da schon dreister vorgehen, wenn man ein "kostenloses Schnäppchen" machen möchte.

Antworten