Canon PowerShot SX420 IS - Bridge-Kamera (20 Mpx, 42x optischer Zoom) für 189€

Canon PowerShot SX420 IS - Bridge-Kamera (20 Mpx, 42x optischer Zoom) für 189€

Bei Cyberport hat man gerade eine Digitalkamera mit ordentlich Zoom für euch:

-16% Ersparnis

DJI Inspire 1 für 1199€ - Quadrocopter mit 4K-Kamera

DJI Inspire 1 für 1199€ - Quadrocopter mit 4K-Kamera

Wenn man auf seiner Minidrohne das Fliegen gelernt hat und es jetzt Zeit für ein richtiges Fluggerät ist, dann hat Conrad gerade ein schönes Angebot für euch parat. Dort bekommt ihr die beliebte DJI Inspire 1 zu einem sehr guten Preis.

-24% Ersparnis

Kamera-Schnäppchen in der Übersicht - die 6 besten Angebote

Kamera-Schnäppchen in der Übersicht - die 6 besten Angebote

Übersichten für Notebooks und PC-Zubehör hatten wir in der letzten Zeit ja relativ häufig. Die Hobbyfotografen und Actionsportler kamen aber definitiv zu kurz zuletzt. Deshalb wird es höchste Zeit für ein paar Kamera-Schnäppchen in der Übersicht! Wir haben für euch DSLM, Actioncams und auch eine Drohne im Aufgebot.

Sony FDR-X1000VR für 284€ - 4K Actioncam in Remote Edition

Sony FDR-X1000VR für 284€ - 4K Actioncam in Remote Edition
Update

Die Nr. 1 der Action-Kameras in der chip-Bestenliste gibt es gerade im Remote-Kit zu einem Preis, den wir so noch nicht auf dem Blog hatten. Zuschlagen könnt ihr bei Amazon in Frankreich mit eurem deutschen Account, einzige Voraussetzung ist die Zahlung per Kreditkarte.

Gerade bekommt ihr die Kamera als Blitzangebot bei Amazon:

-16% Ersparnis

GoPro Hero 4 Black Edition für 344€ - Actioncam mit 4k-Video, Ultraweitwinkel und WiFi

GoPro Hero 4 Black Edition für 344€ - Actioncam mit 4k-Video, Ultraweitwinkel und WiFi
Update

Die Kamera gibt es gerade wieder günstig bei Planet Sports durch einen aktuellen Gutscheincode:

Heute wieder zum Bestpreis bei Conrad:

Und da kommt sofort ein wirklich richtig gutes „Konterangebot“ bei sport-conrad:

Im Unterschied zur SonyCam könnt ihr hier 4K-Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen, oder 1080p mit bis zu 120 FPS (statt maximal 60) für bessere Zeitlupen. Außerdem ist die GoPro im wasserdichten Gehäuse bis zu einer Tiefe von 40m statt nur 5m (Sony) einsetzbar! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 4K beim späteren Anschauen ein wirklich großer Unterschied zu Full-HD ist, aber eben auch ein sehr kostspieliges „Upgrade“.

Jetzt sogar noch günstiger bei Planet Sports dank Gutscheincode. Interessant für alle, die keine Kreditkarte haben und vorhin nicht schon bei Amazon.es bestellt haben.

-11% Ersparnis

Sony HDR-AS200 Remote Kit für 199€ - Full-HD Actioncam mit Live-View und 170 Ultra-Weitwinkel

Sony HDR-AS200 Remote Kit für 199€ - Full-HD Actioncam mit Live-View und 170 Ultra-Weitwinkel
Update

Gerade erst hatten wir die GoPro auf dem Blog, da kommt ein gutes Angebot für ein Konkurrenzprodukt aus dem Hause Sony daher. Die AS200 in der Remote Edition (mit Unterwassergehäuse und Fernbedienung) ist nicht ganz so günstig wie zu Jahresanfang aber als Alternative definitiv eine Überlegung wert!

Bei Action-Cams muss es nicht immer eine GoPro sein. Auch die Geräte von Sony sind besonders für Gelegenheitsnutzer attraktiv aufgrund des geringeren Preises:

-22% Ersparnis

GoPro HERO+ LCD für 169€ – Full-HD-Actioncam mit Display

GoPro HERO+ LCD für 169€ – Full-HD-Actioncam mit Display

Es muss nicht immer die teuerste aller Actioncams sein. Wer gute Qualität zum bezahlbaren Preis sucht und nicht gleich Kinoleinwand-würdige Streifen in 4K-Auflösung filmen möchte, der sollte auch mit der GoPro HERO+ auskommen. Diese bekommt ihr momentan zu einem sehr günstigen Preis. Wir zeigen euch wo!

-23% Ersparnis

Samsung Gear 360 für 239€ - 360° Actioncam mit doppeltem 15MP CMOS-Sensor

Samsung Gear 360 für 239€ - 360° Actioncam mit doppeltem 15MP CMOS-Sensor
Update

Mit dem ganzen VR-Hype in den letzten Monaten sollte man annehmen, dass 360°-Videos die nächste große Sache bei YouTube werden. Immerhin können entsprechende Videos auf der Plattform angezeigt werden. Dazu hat Samsung ja viel gemacht – und startet nächste Woche wieder eine Aktion – damit die Leute mit der VR Gear auch eine passende Brille zu Hause haben. Doch so richtig geht es noch nicht los. Liegt es an den Bewertungen?

Wer jetzt scharf auf 360°-Videos und Panoramabilder ist, bekommt die Gear 360 gerade zum Bestpreis. Wenn es zusätzlich in den nächsten Tagen noch ein Galaxy S7 oder S7 edge werden soll, der wartet besser noch.

Knapp einen Monat später wurde das Angebot zu dieser 360°-Kamera wieder bei Saturn aufgelegt und Amazon sowie Media Markt sind gleich noch mitgezogen. Zusammen mit den Media Markt Gutscheinen ergibt sich natürlich noch ein viel besserer Preis:

So günstig war die 360°-Kamera bisher noch nie. Saturn haut hier einen absoluten Hammerpreis raus!

-13% Ersparnis

HTC Re für 54€ - günstige Actioncam mit Weitwinkelobjektiv in Weiß oder Blau *UPDATE*

HTC Re für 54€ - günstige Actioncam mit Weitwinkelobjektiv in Weiß oder Blau *UPDATE*
Update

Ein GoPro-Killer ist die Actioncam hier natürlich nicht, man bedenke auch den Preis, aber falls ein Hobbyfilmer von euch auf der Suche nach einer kostengünstigen Alternative für den Urlaub ist, kann man sich das Angebot von digitalo.de mal anschauen

iBood hat das kleine U-Boot unter den Actioncams gerade zu einem neuen Bestpreis auf Lager.

-10% Ersparnis

GoPro Hero5 Session Actionkamera für 283€ - neustes Modell der kompakten Session Reihe

GoPro Hero5 Session Actionkamera für 283€ - neustes Modell der kompakten Session Reihe
Update

Die GoPro Hero5 Session gibt es heute wieder zu kaufen, wenn auch knapp 3€ teurer als zuletzt. Wer ohnehin damit geliebäugelt hat, der kann bei diesem Preis ruhig zuschlagen. Viel günstiger wirds nicht!

-13% Ersparnis

GoPro Hero+ für 100€ – 8MP Full-HD-Actioncam

GoPro Hero+ für 100€ – 8MP Full-HD-Actioncam

Auch die etwas aktivieren Zeitgenossen haben heutzutage wunderbare Gelegenheiten, ihre Aktivitäten auf Film zu bannen. GoPro hat den Standard gesetzt, den sich der amerikanische Hersteller für seine Actioncams gerne gut bezahlen lässt. Doch eine GoPro muss nicht teuer sein.

-26% Ersparnis

Xiaomi YI 4K für 233€ – UHD Action Kamera mit 2,2" Touchscreen-Display

Xiaomi YI 4K für 233€ – UHD Action Kamera mit 2,2" Touchscreen-Display

Für manche Schnäppchen muss man schnell sein. Entscheidungsfreude und Geschwindigkeit können sich auch hier lohnen. Dann bekommt ihr eine feine und günstige UHD-Actioncam. Als Blitzangebot zählt aber jede Sekunde.

-18% Ersparnis

Foto & Video

Was waren das für Zeiten, als man mit Polaroid-Kameras erstmals die Ergebnisse seiner Fotografie unmittelbar sehen konnte? Dieses Analog-Feeling bedienen heutzutage Apps wie Instagram und Co., Status Quo in der Fotowelt sind aber Digitalkameras. Vom Anfänger bis zum Profi gibt es für jeden das richtige Modell, mal mit möglichst viel Features und mal mit möglichst wenig und simplen Einstellungsmöglichkeiten. So reicht die Preisspanne von Einsteiger-Knipsen im zweistelligen Bereich bis zu Geräten mit Kleinbild-Vollformatsensoren für mehrere tausend Euro. Von außen kann man die technischen Unterschiede kaum noch erkennen, denn selbst Profikameras können heutzutage nur so groß wie eine Handfläche sein. In Zeiten von YouTube und dem überall verfügbaren Video-Streaming im Internet spielen auch Videokameras eine immer wichtigere Rolle auf dem Markt. Der klassische Camcorder, den Papa früher im Urlaub mit sich rumschleppte, hat dabei längst ausgedient. Einerseits können moderne Digitalkameras Bewegtbild mittlerweile auch in hervorragender Qualität aufnehmen, oder man greift zu den kleinen Action Cam, die mit 4K-Auflösung und robustem Gehäuse glänzen können.

Welche Kamera ist die richtige für mich?

Welcher Fotoapparat der richtige für einen ist, hängt ganz von den persönlichen Ansprüchen ab. Möchte man nur ab und an Familienfotos auf Ausflügen knipsen? Oder reichen die Ambitionen dann doch eher zu anspruchsvoller Portät- und Landschaftsfotografie? Für jeden Anlass gibt es das richtige Modell und mit entsprechendem Zubehör lassen sich hervorragende Ergebnisse erzielen. Digitalkameras unterteilt man heute grob in drei Kategorien. Das einfache Point & Shoot Fotografieren erledigt man am besten mit einer Kompaktkamera, in deren Gehäuse bereits ein festes Objektiv eingebaut ist. Damit lässt sich in jeder Situation schnell und unkompliziert ein gutes Foto schießen. Systemkameras (kurz DSLM) bestehen im eigentlichen Sinn nur aus dem Gehäuse, um loslegen zu können benötigt man noch das passende Objektiv. Der Vorteil bei dieser Art ist, dass man je nach Motiv unterschiedliche Optiken auf den Body schrauben kann. Das Gleiche gilt für Spiegelreflexkameras (DSLR), die man bereits aus dem analogen Zeitalter kennt. Diese sind jedoch meist viel größer als die zuvor beschriebenen Varianten, da sich immer Inneren zwischen Objektiv und Bildebene ein wegklappbarer Spiegel befindet. Lange Zeit bot dies deutliche Qualitätsvorteile gegenüber den herkömmlichen Kompaktdigitalkameras. Mit Aufkommen der DSLM (M = mirrorless) gehört dieses Vorurteil jedoch der Vergangenheit an. Beim Kauf einer Canon, Nikon, Sony und Co. sollte man auf folgende Kenngrößen achten: die Größe des Sensors und seine effektive Auflösung, einen schnellen Autofokus, die Serienbildfunktion, so wie den Display und Blitz. Für ganz bestimmte Fotografiearten gibt es darüber hinaus noch besondere Modelle, wie die Unterwasserkamera, Sofortbildkamera oder die neuartigen Lichtfeldkameras.

Videos mit der Kamera filmen

Das Drehen von Videos ist heutzutage so einfach wie nie zuvor. In jedem guten Smartphone befindet sich eine leistungsfähige Kamera, mit der man hochauflösende Filme drehen kann. Auch der Ton kann sich meist bereits hören lassen. Für gehobene Ansprüche empfiehlt es sich aber ein separates Gerät für das Filmen zu kaufen. Dabei überzeugen Spiegelreflexkameras und Systemkameras immer mehr, so dass auch Profis häufig zu diesen Apparaten greifen. Die Full-HD Auflösung ist seit geraumer Zeit Standard und fast jedes Modell beherrscht diesen. Teilweise findet man bereits Modelle mit 4-facher Auflösung, dann spricht man von UHD oder 4K, welches in Zukunft immer wichtiger wird. Damit Videos nicht verwackeln, ist ein optischer Bildstabilisator essentiell. Dieser findet sich entweder im Gehäuse oder direkt im Objektiv. Besonders wichtig wird dieser für Sportaufnahmen, weil dabei meist schnelle Richtungswechsel auftreten, die die Kamera vor hohe Anforderungen stellt. Für diesen Einsatzzweck haben sich in den letzten Jahren die so genannten Action-Cams durchgesetzt. Eine Mini-Kamera wie die GoPro kann man sich beim Snowboarden und Skaten an den Helm bzw. beim Fahrrad- und Motorradfahren direkt an den Lenker klemmen und so seine sportlichen Aktivitäten filmen.

Welches Objektiv für welches Motiv?

Wer sich eingehend mit dem Fotografieren beschäftigt, wird schnell feststellen, dass die eigentliche Kamera meist gar nicht das teuerste Element ist. Um bestimmte Effekte zu erzielen und seine Motive besonders in Szene zu setzen, benötigt der Fotograf verschiedene Objektive, die im Preisbereich von unter 100 Euro für den Einsteiger bis zu 1000 Euro und mehr für Profis liegen. Die Unterschiede liegen dabei vor allem in der Lichtstärke und Brennweite, die im Zusammenspiel bestimmte Charakteristiken der jeweiligen Objektive ergeben. Je höher die Lichtstärke, desto mehr Freiheiten besitzt der Fotograf beim Einstellen der Schärfentiefe und auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Angegeben wird diese Kenngröße als Verhältnis z. B. 1:2,8 oder im englischsprachigen Raum f/2,8. Je geringer die Blendenzahl, desto höher die Lichtstärke. Festbrennweitenobjektive bestechen meist mit einer besonders hohen Lichtstärke. Die Brennweite hingegen gibt Auskunft darüber, welcher Blickwinkel auf dem Bild zur Verfügung steht. Wie der Name bereits verrät, kann ein Weitwinkelobjektiv (14 - 35 mm) einen besonders großen Bereich abbilden, den man mit dem menschlichen Auge nur beim Bewegen des Kopfes erreichen könnte. Die extremste Variante sind dabei die berühmten Fisheye-Objektive, die einen Blickwinkel von bis zu 180° abdecken können. Normalobjektive mit Zoom sind die gängigen Modelle, die in etwa den normalen Sehgewohnheiten entsprechen, weshalb sie meist zum mitgelieferten Zubehör beim Kauf gehören. Die verstellbare Brennweite beträgt hier meist 18-55mm. Teleobjektive (ab 85mm bzw. 135mm) hingegen können das Motiv vergrößern und werden in Porträt- und Sportfotografie eingesetzt.