Congstar mit Fairphone 3 – Alles Wichtige in Kürze

  • Fairphone 3 bei Congstar erhältlich
  • modulares Smartphone mit Mittelklasse-Technik
  • zusätzlich Gebraucht-Smartphones bei Congstar
  • geprüfte Geräte mit Herstellergarantie, zum Beispiel

Fairphone 3 bei Congstar – Als Einmalkauf oder auf Rate

Nun gibt es das Fairphone 3 bei Congstar. Seit ein paar Wochen ist das Gerät auch im deutschen Handel erhältlich. Aktuell liegt der Preis bei rund 450 Euro. Daran ändert sich auch bei Congstar wenig. Die Telekom-Tochter bietet das Smartphone für 449 Euro an. Für 17,50 Euro im Monat ist auch eine Ratenzahlung über 24 Monate möglich. Eine Anzahlung von 29 Euro wird zusätzlich fällig. Der jeweilige Tarif kommt dann dazu. Neben Congstar bietet unter anderem Mobilcom-Debitel das Fairphone 3 in verschiedenen Tarifpaketen an.

Fairphone 3 bei Congstar – Was kann das nachhaltige Smartphone?

Mit der dritten Auflage des Fairphones ist das Gerät erwachsener geworden. Das Fairphone 3 wirkt weniger klobig als die Vorgänger. Die halbtransparente Rückseite ist ein raffinierter Kniff und gibt teilweise den Blick ins Innere frei. Hier kann der Anwender verschiedene Komponenten austauschen. Akku, Kamera,  Lautsprecher und andere Module lassen sich einfach tauschen. Auch das 5,7 Zoll große Display ist auswechselbar. Damit ist das Gerät nicht nur einfach zu reparieren, auch können verbesserte Bauteile leicht eingesetzt werden. So bleibt das Fairphone 3 im Prinzip länger Up-to-date.

Auswechselbarkeit, Nachhaltigkeit und faire Bedingungen sind Kernelemente des Fairphone 3. In dieser Kombination ist das Gerät einzigartig. Der Blick auf die Technik zeigt Mittelklasse. Der Antrieb kommt von einem Snapdragon 632. Ein Upgrade des Prozessors ist nicht möglich. Vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicherplatz stehen bereit. Fotos macht die 12 Megapixel-Hauptkamera. Alles solide Mittelklasse, Beim Preis schlägt das Fairphone 3 in diese Bereich deutlich nach oben aus. So ist das Gerät wohl vor allem die diejenigen interessant, die sich mehr vom modularen und eben auch nachhaltigen Konzept angesprochene fühlen. Leistung ist dann nachrangig.

Tests zum Fairphone 3 finden sich unter anderem bei Connect, Golem oder  Utopia.

 Congstar jetzt mit Gebraucht-Smartphones

Wer sich von einem Fairphone 3 nicht angesprochen fühlt, aber dennoch nachhaltig ein Smartphone kaufen möchte, bekommt hierfür bei Congstar jetzt auch Gelegenheit. Angeboten werden Gebraucht-Geräte. Diese sind laut Congstar „neuwertig“. Bevor die Smartphones und Tablets an den Kunden gehen, durchlaufen sie eine „strenge Qualitätskontrolle“. Alle Geräte werden dabei mit Herstellergarantie angeboten.

Momentan ist das Angebot ist überschaubar. Für ein iPhone 8  fallen 459 Euro an. Im Preisvergleich gibt es das Gerät neu ab 466 Euro.  Ein Samsung Galaxy Tab A 10.1 ist für 199 Euro erhältlich. Ein Neugerät ist kaum teurer.

Mehr Nachhaltigkeit bei Congstar – Fazit

Das Fairphone 3 bedient eine Nische. Entscheidender als Nachhaltigkeit und Fairness ist Preis und Leistungsfähigkeit. Daran wird das Fairphone 3 wenig ändern. Trotzdem ist es gut, dass das Gerät Möglichkeiten aufzeigt und eine Alternative bietet. Für die meisten Anwender ist die Technik ohnehin mehr als ausreichend. Warum also nicht?

Der Nutzer braucht dabei mehr Mut als Congstar. Das betriebswirtschaftliche Risiko für das Unternehmen dürfte mit dem Fairphone 3 überschaubar sein. Traurig, dass nicht mehr Anbieter das Gerät im Sortiment haben. Nische eben. Und die Gebraucht-Geräte? Sicher keine schlechte Idee. Der Blick auf die sogenannte B-Ware ist finanziell durchaus interessant. Bei Congstar ist das aktuelle Angebot eher eine zusätzlich Kaufoption für Kunden, die es einfach und sicher haben wollen. Wer etwas Mühe aufwenden möchte, wird anderswo fündig. Günstiger.

Beitragsbild von Natureaddict auf Pixabay