geschenkideen-schnaeppchenfuchs-1geschenkideen-schnaeppchenfuchs-2
Top Geschenkideen zu weihnachten
geschenkideen-schnaeppchenfuchs-angebote
Alle Angebote
geschenkideen-schnaeppchenfuchs-1geschenkideen-schnaeppchenfuchs-2
Top Geschenkideen zu weihnachten
geschenkideen-schnaeppchenfuchs-angebote
Alle Angebote

Urlaub in Coronazeiten ¬Ľ Reisewarnungen und Reisehinweise bestimmen das Urlaubsziel ūüĆī

+++ Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens und der erneuten Einschr√§nkungen im Land, empfehlen wir euch, f√ľr die n√§chste Zeit¬†auf Reisen zu verzichten. Zwar gibt es kein offizielles Reiseverbot und auch die Grenzen sind weiterhin ge√∂ffnet, doch¬†die Zahl der Risikogebiete steigt immer mehr. Au√üerdem¬†wurde auch in vielen anderen L√§ndern das Leben wieder stark runtergefahren, so dass vielerorts kein uneingeschr√§nktes Reisen m√∂glich ist. +++

Die weltweite pauschale Reisewarnung wurde zum 01. Oktober aufgehoben. Seitdem gelten differenzierte Reisehinweise f√ľr alle L√§nder. Der Urlaub 2020 steht ganz im Zeichen der Pandemie: Urlauber m√ľssen weiterhin mit (teilweise erheblichen) Einschr√§nkungen in ihrer Zielregion rechnen. Strenge Hygienema√ünahmen, Abstandsregeln und der Mund-Nasen-Schutz¬†bleiben treue Begleiter auf Reisen. In unserem Ratgeber wollen wir euch dar√ľber informieren, wohin die Reise gehen kann, welche Reisehinweise es zu beachten gibt und welche L√§nder lieber noch zu meiden sind. Au√üerdem widmen wir uns den wichtigsten Fragen¬†rund um die Themen Reisen in Risikogebiete, Auslandsreiseversicherung, Stornierung, Quarant√§ne und mehr.


Reisen mit Corona ‚áď | Gut informiert in den Urlaub ‚áď | Reisen innerhalb Deutschlands ‚áď | Reisen innerhalb Europas ‚áď | Reisen au√üerhalb¬†Europas ‚áď | Quarant√§ne, Versicherung, Stornierung ‚Äď FAQ ‚áď


Reisen und Corona¬†¬Ľ¬†Das Wichtigste in K√ľrze

  • Weltweite pauschale Reisewarnung aufgehoben
  • Seit 01. Oktober gelten differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise f√ľr alle L√§nder
  • Verpflichtender COVID-19-Test f√ľr Reiser√ľckkehrer aus Risikogebieten
  • L√§nder-Konferenz am 14. Oktober ‚Äď Bundesweite Ma√ünahmen beschlossen
  • Neue Quarant√§neverordnung ab 09. November: mindestens 5 Tage Selbstisolation, auch bei negativem Testergebnis

Reisen in Zeiten der Pandemie

Das Ausw√§rtige Amt hat die¬†weltweite pauschale Reisewarnung zum 01. Oktober 2020 aufgehoben und durch differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise f√ľr jedes Land ersetzt.¬†Dennoch gilt: ‚ÄěEine Reisewarnung f√ľr nicht notwendige, touristische Reisen gilt grunds√§tzlich weiterhin f√ľr alle L√§nder, die von der Bundesregierung als Risikogebiet¬†eingestuft sind.‚Äú Au√üerdem r√§t das das Ausw√§rtige Amt von Reisen in jene L√§nder ab, ‚Äěf√ľr die eine Einreise nur eingeschr√§nkt m√∂glich ist, eine Quarant√§ne nach Einreise vorgesehen ist oder die in einer Gesamtschau keinen uneingeschr√§nkten Reiseverkehr zulassen‚Äú. Angesichts der dramatischen Entwicklung gilt es besonders jetzt, sich vor Abreise genauestens √ľber die Situation vor Ort zu informieren.

Infektionszahlen entscheiden

Ob eine Reiswarnung f√ľr ein Land wieder erteilt wird, h√§ngt in erster Linie von den Infektionszahlen ab. Gibt es demnach mehr als 50 Covid-19-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen, stuft das Robert-Koch-Institut (RKI) das Land als Risikogebiet ein, was eine erneute Reisewarnung zur Folge haben kann.¬†Da mit dem Einzug der k√§lteren Jahreszeit nun in vielen L√§ndern¬†jener Grenzwert √ľberschritten wurde, stehen mittlerweile wieder mehr europ√§ische L√§nder auf der Liste der Risikogebiete, so zum Beispiel Polen, Frankreich, Spanien (ausgenommen Kanaren) oder √Ėsterreich (ausgenommen K√§rnten).


Gut informiert in den Urlaub

Bundesminister Heiko Maas appellierte bereits im Sommer an die B√ľrger und betonte, dass es ‚Äěauf die Eigenverantwortung jedes Einzelnen‚Äú ankomme. ‚ÄěJeder kann dazu beitragen, mit unserer wiedergewonnen Freiheit verantwortungsvoll umzugehen‚Äú, so Maas. Und genau das sollte jeder¬†Reisende bei seiner Urlaubsplanung beherzigen. Denn¬†trotz ge√∂ffneter Grenzen und einer wiedergewonnenen Reisefreiheit, gelten in vielen L√§ndern weiterhin besondere¬†Regeln und Einschr√§nkungen. Wer seinen Urlaub zum Beispiel in Spanien oder Griechenland verbringen m√∂chte, muss vor der Einreise ein elektronisches Anmeldeformular ausf√ľllen und erh√§lt einen pers√∂nlichen QR-Code. Bei der Ankunft kann es dann zu einem Corona-Test kommen, der √ľber den weiteren Urlaubsverlauf entscheidet.

Bild: © dpa/picture alliance /Auswärtiges Amt

Das Ausw√§rtige Amt stellt auf seiner Internetseite unter der Kategorie Sicher Reisen regelm√§√üig aktualisierte Reisehinweise zu den einzelnen L√§ndern bereit¬†und informiert au√üerdem √ľber¬†anhaltende Reisewarnungen und neue Risikogebiete. Diese Informationen werden auch in einer eigens entwickelten App bereitgestellt, f√ľr die es u.a. auch Push-Mitteilungen f√ľr die Zielregion gibt. Um bestens √ľber die Corona-Schutz-Ma√ünahmen und Regelungen am Reiseziel informiert zu sein, empfehlen wir zudem die offizielle Seite der EU-Kommission, RE-Open EU, die am 15. Juni in Betrieb genommen wurde und auf der jegliche Informationen auf nationaler Ebene, wie z.B. Einreise- und Durchreisebestimmungen, Hygienema√ünahmen und Informationen zum √∂ffentlichen Leben, zusammengefasst zu finden sind. Auf welche Ma√ünahmen zur Bek√§mpfung des Corona-Virus Urlauber¬†sich bei Reisen in Deutschland einstellen m√ľssen, dar√ľber informiert das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes. Das Ausw√§rtige Amt empfiehlt deutschen Staatsangeh√∂rigen, sich unabh√§ngig von der Zielregion und der Aufenthaltsdauer in die Krisenvorsorgeliste Elefand einzutragen.

Wohin kann die Reise nun gehen?

Einfach¬†am Globus drehen und den Zufall entscheiden lassen, wo die n√§chste Reise hingeht,¬†wird in diesem Jahr nur bedingt m√∂glich sein. Die gute Nachricht aber vorab: Niemand muss auf Urlaub verzichten. Eine Reisewarnung, wie sie seit 01. Oktober 2020 differenziert f√ľr verschiedene L√§nder besteht, ist per se kein Reiseverbot. Dennoch muss man bedenken, dass Deutschland selbst in vielen L√§ndern als Risikogebiet gilt und eine Einreise aus der Republik daher nicht erlaubt ist. Im Folgenden findet ihr nun die wichtigsten Informationen rund um Einreisebestimmungen und Einschr√§nkungen f√ľr Deutschland sowie die beliebtesten Reiseziele innerhalb und au√üerhalb Europas.


Reisen innerhalb Deutschlands ‚Äď nicht ohne Maske

Ob Freunde und Familie besuchen oder die sch√∂nsten Ecken der Republik erkunden ‚Äď aufgrund der aktuellen Lage bevorzugen viele Deutsche, ihren Urlaub im eigenen Land zu verbringen, daher steht eines fest: An deutschen Urlaubsorten kann es in diesem Jahr besonders eng werden. In allen Bundesl√§ndern d√ľrfen Unterk√ľnfte und gastronomische Einrichtungen wieder G√§ste empfangen, wenn auch nur in beschr√§nkter Anzahl.¬†Uneingeschr√§nktes Reisen ist innerhalb Deutschlands ist zwar m√∂glich,¬†doch bei lokalen Ausbr√ľchen¬†wie beispielsweise im Berchtesgadener Land kann es teilweise wieder zu erheblichen Einschr√§nkungen kommen.

Bild: cromaconceptovisual/pixabay

Wichtig beim Reisen innerhalb Deutschlands: Es gelten die Regelungen der einzelnen Bundesländer. Außerdem sind bundesweit Abstand- und Hygieneregeln einzuhalten. Eine Maskenpflicht besteht bundesweit im Nahverkehr sowie im Einzelhandel und auf belebten Plätzen, wo das Einhalten des Mindestabstands nicht gewährleistet ist. Wer sich nicht daran hält, muss, abhängig vom Bundesland, mit einer erhöhten Geldstrafe rechnen. Diese kann mindestens 50 Euro betragen und bei wiederholtem Vergehen bis zu 500 Euro. Zudem sollten im gesamten öffentlichen Leben die Kontaktbeschränkungen möglichst eingehalten werden. Detaillierte Informationen findet ihr im Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes.

L√§nder-Konferenz am 14. Oktober ‚Äď Bundesweite Ma√ünahmen beschlossen

Am 14. Oktober haben sich die Regierungschefinnen und Regierungschef versammelt und zur Bekämpfung des Corona-Virus einen Beschluss verschärfter und einheitlicher Maßnahmen gefasst, unabhängig der einzelnen Länderbestimmungen. Die folgenden Eckpunkte wurden dabei festgelegt und treten in Kraft, sobald sich die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner auf 35 bzw. 50 erhöht:

Ab 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen:

  • Versch√§rfung der Maskenpflicht an √∂ffentlichen Orten, wo Menschen dichter bzw. l√§nger zusammenkommen
  • Private Feiern im in √∂ffentlichen Raum werden auf 25 Teilnehmer und im privaten Raum auf 15 Teilnehmer begrenzt

Ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen:

  • Kontaktbeschr√§nkungen im √∂ffentlichen Raum auf max. 10 Personen
  • private Feiern im in √∂ffentlichen Raum werden auf 10 Teilnehmer und im privaten Raum auf 10 Teilnehmer aus max. 2 Hausst√§nden begrenzt
  • Sperrstunde in der Gastronomie und generelles Ausgabenverbot von Alkohol ab 23 Uhr
  • Begrenzung der Teilnehmer bei Veranstaltungen auf 100 Personen
BundeslandEinreisebestimmungen Kontaktbeschränkungen regionale Einschränkungen
¬†Baden-W√ľrttemberg

 

 

 

 

Personen aus einem Land- oder Stadtkreis innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, in dem in den letzten sieben Tagen vor der Anreise die Zahl der Neuinfektionen laut der Ver√∂ffentlichung des Robert-Koch-Institut pro 100.000 Einwohner h√∂her als 50 ist d√ľrfen nicht beherbergt werden, es sei denn, es liegt ein √§rztliches Zeugnis vor, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden ist.Ansammlungen werden auf 10 Personen oder zwei Hausst√§nde begrenzt.

 

keine
¬†BayernPersonen aus einem Land- oder Stadtkreis innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, in dem in den letzten sieben Tagen vor der Anreise die Zahl der Neuinfektionen laut der Ver√∂ffentlichung des Robert-Koch-Institut pro 100.000 Einwohner h√∂her als 50 ist d√ľrfen nicht beherbergt werden, es sei denn, es liegt ein √§rztliches Zeugnis vor, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden ist.¬†Im √∂ffentlichen Raum: Begrenzung auf Angeh√∂rige des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister sowie Angeh√∂rige eines weiteren Hausstands, oder Gruppen von bis zu 10 Personen.In Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz gr√∂√üer 35:¬†¬†

Es wird eine Sperrstunde zwischen 6 und 23 Uhr in der Gastronomie eingef√ľhrt. Ab 23 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden. Auf √∂ffentlichen Pl√§tzen besteht ab 23 Uhr ein Alkoholverbot.

In Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz größer 50:

Es wird eine Sperrstunde zwischen 6 und 22 Uhr in der Gastronomie eingef√ľhrt. Ab 22 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden. Auf √∂ffentlichen Pl√§tzen besteht ab 22 Uhr ein Alkoholverbot.

BerlinEinreise aus Deutschland unbeschr√§nkt erlaubt. Quarant√§nepflicht f√ľr R√ľckkehrer aus RKI-Risikogebiet.Die erlaubte Personenzahl ist im privaten Raum auf den Personenkreis von zwei Haushalten oder einem Haushalt plus f√ľnf weiteren Personen begrenzt.

 

 Sperrstunde in der Gastronomie von 23 bis 6 Uhr
¬†BrandenburgEinreise aus Deutschland unbeschr√§nkt erlaubt. Quarant√§nepflicht f√ľr R√ľckkehrer aus RKI-Risikogebiet.¬†Keine Personenbegrenzung bei Versammlungen. Veranstaltungen jedoch nur bis 1000 Personen.keine
BremenEinreise aus Deutschland unbeschr√§nkt erlaubt. Quarant√§nepflicht f√ľr R√ľckkehrer aus RKI-Risikogebiet.¬†Es d√ľrfen sich bis zu 5 Personen aus verschiedenen Haushalten treffen oder mehr Personen aus h√∂chstens 2 verschiedenen Haushaltenkeine
HamburgGrunds√§tzlich besteht ein Beherbergungsverbot f√ľr Einreisende aus dem inl√§ndischen Hochinzidenzgebieten (50 oder mehr Neuinfizierte je 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen), das nur aufgehoben werden kann, wenn ein negativer Corona-Test vorgelegt wird, der nicht √§lter als 48 Stunden ist.
Quarant√§nepflicht f√ľr einreisende Personen aus dem Ausland, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.
¬†Im √∂ffentlichen Raum d√ľrfen sich Gruppen bis zu zehn Personen, oder aus einem gemeinsamen Haushalt oder bis zu einem weiteren Haushalt aufhalten.keine
HessenPersonen, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem RKI-Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet sich in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben.

Beherbergungsbetriebe d√ľrfen keine G√§ste aus Gebieten mit erh√∂htem Infektionsrisiko aufnehmen.

 Kontakt im öffentlichen Raum: bis zu zwei Haushalte oder bis zu zehn Personen gleichzeitig sind zugelassen.keine
Mecklenburg-VorpommernDie Einreise ist untersagt f√ľr Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor dem beabsichtigten Besuch in einem¬†internationalen Risikogebiet¬†aufgehalten haben
oder in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt der Bundesrepublik Deutschland aufgehalten haben oder darin ihren Wohnsitz haben, in dem in den letzten sieben Tagen vor der Einreise die Zahl der Neuinfektionen laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts pro 100 000 Einwohner höher als 50 ist.
 Es wird empfohlen, die Zahl der Menschen, mit denen Personen Kontakt haben, möglichst gering zu halten und den Personenkreis möglichst konstant zu belassen.

Zusammenk√ľnfte in der privaten H√§uslichkeit sind bis zu 50 Personen zul√§ssig.

keine
NiedersachsenKeine Einschränkungen innerhalb Deutschlands.
Quarant√§nepflicht f√ľr einreisende Personen aus dem Ausland, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.
 Bis zu zwei Haushalte oder bis zu zehn Personen gleichzeitig sind zugelassen.keine
Nordrhein-Westfalen¬†Keine innerhalb Deutschlands. Quarant√§nepflicht f√ľr R√ľckkehrer aus RKI-Risikogebieten.¬†Bis zu zwei Haushalte oder bis zu zehn Personen gleichzeitig sind zugelassen.
Rheinland-Pfalz Keine Einschränkungen innerhalb Deutschlands.
Quarant√§nepflicht f√ľr einreisende Personen aus dem Ausland, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben
Es d√ľrfen sich nach wie vor bis zu 10 Personen oder die Angeh√∂rigen zweiter Hausst√§nde im √∂ffentlichen Raum treffen.

 

keine
SaarlandPersonen, die aus dem Ausland in das Saarland einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, m√ľssen sich in h√§uslische Quarant√§ne begeben.

 

Maximal 10 Personen aus zwei Haushalten oder den familiären Bezugskreis begrenzt.keine
Sachsen¬†Quarant√§nepflicht f√ľr R√ľckkehrer aus RKI-Risikogebieten.

Personen aus einer Region im Bundesgebiet mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage d√ľrfen nur dann in einer Beherbergungsst√§tte untergebracht werden, wenn sie einen negativen Coronavirus-Test vorweisen, der nicht √§lter als 48 Stunden ist. Der Test ist verpflichtend.

Max. 10 Personen oder zwei Haushalte im öffentlichen Raum.keine
Sachsen-Anhalt Keine Einschränkungen innerhalb Deutschlands.
Quarant√§nepflicht f√ľr R√ľckkehrer aus RKI-Risikogebieten.
 Max. 10 Personen im öffentlichen Raum aus maximal 2 Haushalten.keine
Schleswig-HolsteinKeine Einschränkungen innerhalb Deutschlands.
Quarant√§nepflicht f√ľr R√ľckkehrer aus RKI-Risikogebieten.
Private Zusammenk√ľnfte sind bis zu 10 Personen zul√§ssig.

Zusammenk√ľnfte mit unbegrenzter Personenzahl sind f√ľr im selben Haushalt lebende Personen und Personen, die max. einem weiteren gemeinsamen Haushalt angeh√∂ren, m√∂glich.

  keine
Th√ľringen¬†Personen, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem RKI-Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet sich in eine 14-t√§gige Quarant√§ne zu begebenkeine¬†keine

Reisen innerhalb Europas ‚ÄstReisehinweise ersetzen Reisewarnung

Einen Tapetenwechsel, das w√ľnschen wir uns wahrscheinlich alle.¬†Andere L√§nder bereisen, in neue Kulturen eintauchen, kulinarische Highlights erleben. Deutschland hat unz√§hlige sch√∂ne Ecken, doch der S√ľdseeflair am t√ľrkisblauen Meer ist hier nur schwer zu finden. Worauf m√ľssen sich¬†Urlauber aus Deutschland jetzt einstellen, wenn die Reise √ľber die Landesgrenze¬†gehen soll? Zwar wurde zum 15. Juni¬†die weltweite Reisewarnung¬†f√ľr die Mitgliedstaaten der EU und f√ľr mehrere europ√§ische L√§nder durch Reisehinweise ersetzt, doch das aktuelle Infektionsgeschehen hat viele dieser L√§nder wieder auf die Liste der Risikogebiete gesetzt, so dass erneute Reisewarnungen f√ľr diese L√§nder bestehen. Eine Reisewarnung stellt per se kein Reiseverbot dar,¬†wer sich also trotz aller Empfehlungen in den Urlaub begeben m√∂chte, der sollte die Sicherheits- und Reisehinweise besonders im Auge behalten. damit es vor Ort nicht zu unerwarteten √úberraschungen kommt.

Die EU-Kommission hat mit RE-Open EU eine Plattform in Betrieb genommen, die ‚ÄěEchtzeit-Informationen √ľber Grenzregelungen, Verkehrsmittel, Reisebeschr√§nkungen, Ma√ünahmen im Bereich der √∂ffentlichen Gesundheit und Sicherheit (Abstandsregeln, Gesichtsmasken usw.) sowie weitere praktische Tipps f√ľr Reisende zur Verf√ľgung [‚Ķ] stellt‚Äú. Damit hat jeder die M√∂glichkeit, nach seinem Ermessen zu entscheiden, welche Einschr√§nken es wert sind, den Urlaub im Wunschland zu verbringen.

Was vorab bei der Urlaubsplanung bedacht werden sollte

  • eingeschr√§nkte Kapazit√§ten in Restaurants, Hotels, Museen, an Str√§nden usw. erfordern meist eine vorherige Reservierung
  • versch√§rfte Maskenpflicht an Touristen-Hotspots auch im Freien
  • (Stichprobenartige) Temperaturkontrollen bei der Einreise oder in √∂ffentlichen Einrichtungen k√∂nnen bei √úberschreitung des Grenzwertes zu einem unerw√ľnschten Urlaubsverlauf f√ľhren
  • Einreise stellenweise nur mit vorheriger Online-Registrierung m√∂glich
  • Bei Verst√∂√üen gegen die Hygienema√ünahmen kann es zu erh√∂hten Bu√ügeldstrafen kommen
  • R√ľckholaktionen f√ľr deutsche Urlauber aus Risikogebieten, wie es sie beim erstmaligen Ausbruch des Virus gab, wird es kein zweites Mal geben
  • Je nach Infektionsverlauf kann es jederzeit zu einer erneuten Reisewarnung kommen
  • Regelm√§√üig beim¬†Ausw√§rtigen Amt¬†√ľber die aktuelle Lage informieren (ggf.¬†App¬†Sicher Reisen¬†installieren und Push-Mitteilungen f√ľr das Zielland aktivieren)
  • bis 08. November gilt:¬†Testpflicht f√ľr¬†Reiser√ľckkehrer aus Risikogebieten¬†(kostenlos und innerhalb von 72 Stunden)

Im Folgenden haben wir die beliebtesten Reiseziele der Deutschen f√ľr euch aufgelistet und Einschr√§nkungen, Ma√ünahmen sowie Besonderheiten der einzelnen L√§nder im Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus f√ľr euch zusammengefasst. Generell ist es ratsam, sich regelm√§√üig vor der Abreise zu informieren, denn die dynamische¬†Entwicklung der Corona-Pandemie kann immer wieder zu Neuerungen bei Einreisebestimmungen und¬†regionalen Besonderheiten f√ľhren. Mehr Informationen erhaltet ihr beim Ausw√§rtigen Amt sowie auf der Plattform der EU-Kommission.

Land Einreisebestimmungen aus Deutschlandaktuelle Reisewarnungregionale  Besonderheiten  Maskenpflichtweitere Maßnahmen / Besonderheiten
¬†BelgienQuarant√§nepflicht von 10 Tagen bei Einreise aus einem ‚Äěrot‚Äú eingestuften Gebiet

Reisende nach Belgien m√ľssen¬†innerhalb von 48 Stunden vor Einreise ein elektronisches¬†‚ÄěPublic Health Passenger Locator Form‚Äú

landesweite Reisewarnung

 

regionale Ausgangssperren in Flandern, Br√ľssel und der Wallonie;

 

ab 12 Jahren; verschärft: auf öffentlichen Plätzen wie Märkten, Einkaufsmeilen und an anderen Orten mit viel Publikumsverkehr sowie in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln, Museen usw.

seit 12.08. Maskenpflicht in Br√ľssel im gesamten √∂ffentlichen Raum

Restaurant, Caf√©s und Bars sind seit 19. Oktober 2020 f√ľr einen Monat geschlossen
BulgarienBei Einreise: Ausf√ľllen einen Einreiseformulars mit Kontaktdaten¬†Reisewarnung f√ľr die¬†Verwaltungsbezirke (Oblaste) Blagoewgrad, Rasgrad, Sofia Stadt, Sliwen und Targowischte¬†keine¬†in √∂ffentlichen Verkehrsmitteln, Gesch√§ften, Museen usw.Seit 25. Oktober 2020 bleiben Bars, Discotheken und Klubs bis auf weiteres geschlossen.
¬†D√§nemarkSeit dem 24. Oktober keine Einreise aus Deutschland erlaubt.¬†Reisewarnung f√ľr die¬†Region Hovedstaden (einschlie√ülich der Hauptstadt Kopenhagen)keinean Flugh√§fen und in √∂ffentlichen Verkehrsmitteln¬†keine
FinnlandSeit dem 12. Oktober keine Einreise aus Deutschland erlaubt.Reisewarnung f√ľr die¬†Region √Ėsterbottenkeinein der Ekstra-Klasse der finnischen Bahn¬†keine
FrankreichEinreise mit negativem Covid-19-Test länderspezifischlandesweite Reisewarnungkeineab 11 Jahren; in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln, Museen usw. landesweite Ausgangsbeschränkungen bis 01. Dezember
Griechenland¬†Vor Einreise: Online-Anmeldung¬†√ľber¬†Passenger Locator Form ‚Äď> Generierung eines QR-Codes (kommt am Tag der Einreise automatisiert um 0:10 Uhr), der bei Einreise vorzuweisen istkeine¬†keine¬†in Gesch√§ften, √∂ffentlichen Verkehrsmitteln,¬†Museen usw.¬†keine
ItalienGesundheitskontrollen und Temperaturmessungen bei Einreise¬†Reisewarnung f√ľr¬†die Regionen Abruzzen, Aostatal, autonome Provinz Bozen-S√ľdtirol, Emilia-Romagna, Friaul-Julisch Venetien, Kampanien, Latium, Ligurien, Lombardei, Piemont, Sardinien, Toskana, Venetien und Umbrienkeinein ganz Italien im √∂ffentlichen Raum anstichprobenartige Temperaturmessungen¬†beim Betreten von Einrichtungen (z.B. Museen, Gesch√§fte)
KroatienBei Einreise: Kontaktdaten werden f√ľr die Dauer des Aufenthalts registriertResisewarnung f√ľr die¬†die Gespanschaften Lika-Senj, Split-Dalmatien, Dubrovnik-Neretva, PoŇĺega-Slawonien, Vukovar-Srijem, Sisak-Moslavina, Krapina-Zagorje, Virovitica-Podravina, MeńĎimurje und die Stadt Zagreb sowie¬†Karlovac, Osijek-Baranja, Zagreba, VaraŇĺdin und Bjelovar-Bilogora¬†Br√ľcken- und F√§hrverbindungen k√∂nnen bei ansteigendem Infektionsgeschehen auf den kroatischen Inseln kurzfristig¬†stark eingeschr√§nkt werdenin √∂ffentlichen Verkehrsmitteln, Gesch√§ften und Krankenh√§usern¬†keine
 Luxemburg keine

 

landesweite Reisewarnung keine in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln, Museen usw. keine
MaltaEinreisende aus L√§ndern der ‚Äěgelben Liste‚Äú ben√∂tigen einen negativen Covid-19-Test (Deutschland aktuell noch nicht auf der Liste)

K√∂rpertemperaturmessung bei Ankunft, Grenze: 37,2¬įC (COVID-19-Test bei √úberschreitung der Grenzzahl, Quarant√§ne bis Erhalt des Testergebnisses)

landesweite Reisewarnung keine in Geschäften, in öffentlichen Gebäuden und in öffentlichen Verkehrsmitteln keine
¬†Niederlande¬†10-t√§gige Quarant√§ne bei Einreise aus folgenden St√§dten:¬†Berlin, Frankfurt am Main, Bremen, M√ľnchen, D√ľsseldorf, K√∂ln, Aachen, Stuttgart, Essen und Mannheimlandesweite¬†Reisewarnung¬†keineab 13 Jahren; in √∂ffentlichen Verkehrsmitteln, am Flughafen Schipholkeine
NorwegenQuarant√§ne-Pflicht f√ľr Einreisende aus Deutschland¬†keinekeine¬†seit dem 29. September in Oslo im Personennahverkehrkeine
Polen keinelandesweite Reisewarnung keineab 4 Jahren; grundsätzliche Maskenpflicht, auch im Freienstark eingeschränktes öffentliches Leben; gelbe und rote Zonen im Land
PortugalEinreisekarten mit persönlichen Angaben zum Zielort, Reisegrund und Erreichbarkeit

Temperaturmessung per Infrarot, Grenze: 38¬įC (weitere Ma√ünahmen bei √úberschreitung der Grenzzahl)

¬†Reisewarnung f√ľr¬†die Metropolregion Lissabon (√Ārea Metropolitana de Lisboa (AML) und in die Region Norte¬†keinein Gesch√§ften, √∂ffentlichen Verkehrsmitteln,¬†Museen usw.14 t√§giger nationaler Notstand seit 15. Oktober
¬†Rum√§nien¬†Bei Einreise aus einem ‚Äěgelbe Zone‚Äú-Land gelten Quarant√§nema√ünahmenlandesweite¬†Reisewarnungkeine¬†in geschlossenen √∂ffentlichen R√§umen, Gesch√§ften und √∂ffentlichen Verkehrsmitteln; in Bukarest bis 03. November auch im Freien¬†In Rum√§nien gilt bis zum 15.11.2020 der Alarmzustand

 

¬†SchwedenkeineReisewarnung f√ľr¬†die Provinzen (l√§n) Stockholm, Uppsala, √Ėrebro, J√§mtland, J√∂nk√∂ping, √Ėsterg√∂tland, Dalarna, Halland, Kronoberg,¬† Sk√•ne, V√§stmanland und V√§stra G√∂taland¬†keine¬†keine¬†keine
Schweizkeinelandesweite Reisewarnungkeinein öffentlichen Verkehrsmitteln keine
Spanien¬†Vor Einreise: Online-Registrierung beim¬†Spain-Travel-Health-Portal¬†‚Äď> Generierung eines QR-Codes, der bei Einreise per Flugzeug vorzuweisen ist;¬†Gesundheitskontrolle durch Temperaturmessung bei Einreise m√∂glichlandesweite¬†Reisewarnung (ausgenommen Kanarische Inseln)Ein- und Ausreiseverbot f√ľr Katalonien und Andalusien¬†ab 6 Jahren; an allen √∂ffentlichen Orten innerhalb und au√üerhalb geschlossener R√§ume

strengere Maskenpflicht in Katalonien

n√§chtliche Ausgangssperre f√ľr alle Autonomen Gemeinschaften von 23 bis 6 Uhr
Spanien ‚Äď Balearische InselnVor Einreise: Online-Registrierung beim¬†Spain-Travel-Health-Portal¬†‚Äď> Generierung eines QR-Codes, der bei Einreise per Flugzeug vorzuweisen istlandesweite¬†Reisewarnungkeine¬†Totale Maskenpflicht ‚Äď auch im Freien ‚Äď auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera (Ausnahme: am Strand, Hotelpool und am Tisch im Restaurant)¬†strenge Polizeikontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln
Spanien ‚Äď Kanarische Inseln¬†Vor Einreise: Online-Registrierung beim¬†Spain-Travel-Health-Portal¬†‚Äď> Generierung eines QR-Codes, der bei Einreise per Flugzeug vorzuweisen ist; ab 14. November Einreise nur mit negativem Testergebnis m√∂glichkeine¬†keine¬†keine¬†keine
 TschechienEinreise derzeit nicht möglichlandesweite Reisewarnung keinelandesweite Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften nächtliche Ausgangssperre, Geschäfte und Restaurants geschlossen
UngarnEinreise derzeit nicht möglichlandesweite Reisewarnungkeinein Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln keine
Zypernkeinelandesweite Reisewarnungkeine in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und KrankenhäusernTemperaturmessung bei Ankunft; COVID-19-Testung per Zufall
¬†√Ėsterreich¬†keinelandesweite¬†Reisewarnung (mit Ausnahme der Gemeinde Jungholz in Tirol und des Kleinwalsertals/der Gemeinde Mittelberg in Vorarlberg)¬†keine¬†in Gesch√§ften, Banken, √∂ffentlichen Verkehrsmitteln usw.¬†stichprobenartige Kontrollen in Grenzn√§he

Reisen au√üerhalb Europas ‚Äď Reisewarnung ist kein Reiseverbot

Die weltweite pauschale Reisewarnung f√ľr L√§nder au√üerhalb der EU galt nach einer Verl√§ngerung bis zum 30. September.¬†Seit dem 01. Oktober gibt es vom Ausw√§rtigen Amt nur noch differenzierte Reisehinweise und Reisewarnungen f√ľr alle L√§nder,¬†abh√§ngig vom Infektionsgeschehen vor Ort. Eine Reisewarnung ist allerdings kein Reiseverbot und sofern eine M√∂glichkeit besteht, in¬†eines der L√§nder¬†einzureisen, ob per Flugzeug oder mit dem Auto, kann das auch jeder tun. Allerdings¬†sollte man hier mit (stellenweise erheblichen) Einschr√§nkungen rechnen, sowohl bei der Einreise, beim Aufenthalt¬†und vor allem bei der R√ľckreise.

Wichtig bei der Urlaubsplanung:

  • Regelm√§√üig beim Ausw√§rtigen Amt √ľber die aktuelle Lage informieren (ggf. App Sicher Reisen installieren und Push-Mitteilungen f√ľr das Zielland aktivieren)
  • bis 08. November gilt:¬†Testpflicht f√ľr¬†Reiser√ľckkehrer aus Risikogebieten (kostenlos und innerhalb von 72 Stunden)
LandEinreisebestimmungen aus DeutschlandEinschr√§nkungenR√ľckreise
√Ągypten

 

aktuelle Reiswarnung

Einreise nur mit negativem Covid-19-Test, verst√§rkte Einreisekontrollen mit Temperaturmessungen & Gesundheitspr√ľfungen; Gesundheitskarte ist bei Ankunft auszuf√ľllen

begrenzte √Ėffnungszeiten von Bars, Restaurants, √∂ffentlichen Einrichtungen und Gesch√§ftenPflichttest bei R√ľckreise bzw. Vorlage eines negativen Testergebnisses (nicht √§lter als 48 Stunden), Gesundheitsamt informieren, 14-t√§gige Quarant√§ne (Ausnahme: negatives Testergebnis)
Dubaiaktuelle Reisewarnung

Vor Abflug: Nachweis √ľber negativen Covid-19-Test (nicht √§lter als 96 Std.); bei Einreise: Nachweis √ľber Auslandskrankenversicherung

¬†Maskenpflicht in der √Ėffentlichkeit, Bu√ügeld bei Nicht-EinhaltungPflichttest bei R√ľckreise bzw. Vorlage eines negativen Testergebnisses (nicht √§lter als 48 Stunden), Gesundheitsamt informieren, 14-t√§gige Quarant√§ne (Ausnahme: negatives Testergebnis)
Dominikanische Republikaktuelle Reisewarnung

Bei Einreise: stichprobenartige Covid-19-Schnelltests

Maskenpflicht in der √Ėffentlichkeit; Mo-Fr gilt eine Ausgangssperre von 19 bis 5 UhrPflichttest bei R√ľckreise bzw. Vorlage eines negativen Testergebnisses (nicht √§lter als 48 Stunden), Gesundheitsamt informieren, 14-t√§gige Quarant√§ne (Ausnahme: negatives Testergebnis)
Maledivenaktuelle Reisewarnung 

Buchungsbest√§tigung in einem Resort √ľber die gesamte Dauer des Aufenthalt, negativer Covid-19-Test in englischer Sprache bei Einreise n√∂tig

¬†Gesundheitsnotstand; Reisen auf gebuchtes Resort beschr√§nkt, nicht auf andere Inseln m√∂glich; es kann zu vor√ľbergehenden Abriegelungen einzelner Inseln kommen¬†Pflichttest bei R√ľckreise, Gesundheitsamt informieren, 14-t√§gige Quarant√§ne (Ausnahme: negatives Testergebnis)
T√ľrkeiaktuelle Reisewarnung (ausgenommen sind die Provinzen Aydin, Antalya, Izmir und Muńüla)

verstärkte Einreisekontrollen mit Temperaturmessungen

 

 

¬†Maskenpflicht auf Marktpl√§tzen, in Superm√§rkten und in √∂ffentlichen Verkehrsmitteln¬†Pflichttest bei R√ľckreise, Gesundheitsamt informieren, 14-t√§gige Quarant√§ne (Ausnahme: negatives Testergebnis)

FAQs ‚ÄstWas Urlauber bewegt

Im letzten Teil unseres Ratgebers haben wir uns allen wichtigen Fragen gewidmet, die Reisenden ‚Ästbasierend auf Recherchen und aus eigener Erfahrung ‚Äď bei der¬†Vorbereitung des Urlaubs in diesem Jahr besonders auf dem Herzen liegen. Denn Fakt ist, dass Reisen in diesem Jahr¬†definitiv eins ist: anders! Wer aber gut informiert in die¬†Planung¬†geht, kann trotzdem eine sch√∂ne Urlaubszeit erleben und mit tollen Erinnerungen in der Tasche wieder nach Hause kommen.

Bild: Arek Socha, Pixabay

  • In welche L√§nder darf ich als Deutscher reisen?

Die Antwort auf diese Frage ist stets abh√§ngig vom Infektionsgeschehen in der Zielregion und den damit verbundenen Einreisebestimmungen.¬†Es empfiehlt sich, keine L√§nder zu bereisen, f√ľr die aktuell noch eine Reiswarnung gilt, auch wenn es theoretisch m√∂glich ist. Doch selbst wenn f√ľr ein Land keine Reisewarnung besteht, kann es sein, dass deutschen Staatsangeh√∂rigen die Einreise verweigert wird, da auch bei uns die Lage kritisch ist. Das Ausw√§rtige Amt stellt tagesaktuelle Informationen zur Einreise und Situation im jeweiligen Land bereit und bietet somit die beste erste Anlaufstelle zur Reiseplanung. F√ľr alle anderen L√§nder sollten stets die aktuellen¬†Reisehinweise beachtet werden.

  • Was ist der Unterscheid zwischen einer Reiswarnung und einem Reisehinweis?

Das Ausw√§rtige Amt spricht eine Reisewarnung aus, wenn davon auszugehen ist, dass f√ľr Reisende in der Zielregion eine unmittelbare Gefahr, mit anderen Worten ‚Äěeine konkrete Gefahr f√ľr Leib und Leben‚Äú, besteht. Im Zuge der Pandemie hat das Ausw√§rtige Amt am 17. M√§rz 2020 eine weltweite Reisewarnung f√ľr alle nicht notwendigen, touristischen Reisen ausgesprochen. Diese wurde am 15. Juni 2020 f√ľr insgesamt 31 europ√§ische L√§nder aufgehoben und durch Reisehinweise ersetzt. Au√üerdem gelten seit dem 10. Oktober differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise f√ľr alle L√§nder Welt. Die Hinweise enthalten jegliche Informationen der¬†einzelnen L√§nder, wie z.B. Einreisebestimmungen, Einschr√§nkungen vor Ort, medizinische Hinweise, Zollvorschriften und vieles mehr. Reisende k√∂nnen so, besonders w√§hrend der Corona-Pandemie, informierte Entscheidungen¬†bez√ľglich¬†ihrer Urlaubsplanung treffen. Welchen Status ein Land erh√§lt, spielt auch bei Stornierungen eine wichtige Rolle. Dazu unten mehr.

  • Wer legt Risikogebiete fest? Und wie h√§ngt das mit der Reisewarnung zusammen?

Ob ein Land als Risikogebiet eingestuft wird, entscheidet das¬†Robert Koch Institut (RKI)¬†gemeinsam mit dem¬†Bundesministerium f√ľr Gesundheit, dem Ausw√§rtigen Amt und dem Bundesministerium des Innern, f√ľr Bau und Heimat. Demnach wird ein Land als Risikogebiet eingestuft, wenn die Gefahr, sich vor vor Ort mit dem Corona-Virus zu infizieren, besonders hoch ist (bei mehr als 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen), oder wenn die Testkapazit√§ten vor Ort niedrig sind bzw. die Ma√ünahmen zur Eind√§mmung der Pandemie unzureichend. Auf seiner Internetseite¬†informiert das RKI √ľber alle¬†Risikogebiete, eine Aktualisierung findet regelm√§√üig statt bzw. sobald es Neuerungen gibt. Wird¬†ein Land als Risikogebiet eingestuft,¬†folgt f√ľr dieses eine offizielle Reisewarnung vom Ausw√§rtigen Amt.

  • Darf ich trotz Reisewarnung in das Land reisen? Wenn ja, was muss ich dabei beachten?

Eine Reisewarnung ist kein Reiseverbot. Man kann, sofern es M√∂glichkeiten zur Einreise gibt, trotz Appell des Ausw√§rtigen Amtes in das Land einreisen. Allerdings sollte man dabei beachten, dass man vor Ort mit (stellenweise erheblichen) Einschr√§nkungen rechnen muss. Besonders in Risikogebieten besteht eine h√∂here Infektionsgefahr, auch kann es bei jederzeit wieder zu Ein- und Ausreiseverboten kommen, so dass das Land schlimmstenfalls nicht mehr verlassen werden kann. Wird erst nach der Buchung (nach deutschem Recht) eine Reisewarnung f√ľr das Land ausgesprochen, k√∂nnen Urlauber in der Regel kostenfrei stornieren. F√ľr L√§nder, f√ľr die¬†lediglich Reisehinweise gelten, f√§llt der Anspruch auf eine kostenfreie Stornierung weg. Au√üerdem gilt seit dem 08.08. eine offizielle Testpflicht f√ľr Reiser√ľckkehrer aus Risikogebieten. In diesem Zusammenhang muss man auch mit einer 14-t√§gigen Quarant√§ne rechnen, sofern das Testergebnis positiv ausf√§llt.

  • Testpflicht und Quarant√§ne ‚Äď Was muss ich nach meiner R√ľckkehr aus einem Risikogebiet beachten?

Am 08. August ist die Verordnung zur Corona-Testpflicht f√ľr Reiser√ľckkehrer aus Risikogebieten in Kraft getreten.¬†Wer mit dem Flugzeug oder √ľber See aus einer solchen Region zur√ľckkehrt, kann sich umgehend bei der Einreise testen lassen, wer mit dem Auto oder dem Zug unterwegs ist, kann sich unter der Nummer¬†116 117 informieren, wo in der N√§he ein Test durchgef√ľhrt werden kann. An Flugh√§fen wurden zentrale Test-Stationen eingerichtet. Der Test ist f√ľr alle kostenlos, die aus einem Risikogebiet kommen. Jeder Reisende muss sich nach seiner R√ľckkehr solange in h√§usliche Quarant√§ne begeben, bis das Testergebnis bekannt ist. F√§llt dieses positiv aus, verl√§ngert sich die Quarant√§ne auf 14 Tage, was auch stichprobenartig vom √∂rtlichen Gesundheitsamt √ľberpr√ľft wird. Ausgenommen sind all diejenigen, die bei ihrer R√ľckkehr ein negatives Testergebnis vorweisen k√∂nnen, dass nicht √§lter als 48 Stunden ist. Gut zu wissen: Reisende aus Nicht-Risikogebieten k√∂nnen sich ebenfalls kostenlos nach ihrer R√ľckkehr testen lassen. Die Bestimmungen zur Quarant√§ne √§ndern sich ab dem 08. November. Reiser√ľckkehrer aus Risikogebieten m√ľssen dann f√ľr zehn Tage i Quarant√§ne, ein negatives Testergebnis befreit von dieser nicht, sondern verk√ľrzt sie auf f√ľnf Tage.

  • Welche Besonderheiten gelten bei Flugreisen?

Neben den Reisehinweisen und Einreisebeschr√§nkungen, √ľber die man sich vor Abreise informieren sollte, empfiehlt es sich ebenfalls, sich bei Anreise per Flugzeug rechtzeitig √ľber den Flug und √ľber die genauen Bestimmungen der jeweiligen Airline zu informieren. Denn auch hier gilt: Jede Fluggesellschaft¬†hat ihre eigenen Bestimmungen f√ľr die Abfertigung der Passagiere sowie f√ľr die Reise an Board. So gilt bei Easyjet beispielsweise eine Maskenpflicht f√ľr alle Passagiere sowie die Besatzung, Condor verpflichtet wiederum nur alle Passagiere ab 6 Jahren zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. An den Flugh√§fen besteht au√üerdem eine strikte Maskenpflicht im gesamten Flughafengeb√§ude, Desinfektionsspender sind ebenfalls √ľberall zu finden. F√ľr alle Flugreisen¬†ist¬†bei den Sicherheitskontrollen und an den Flugh√§fen derzeit¬†nur ein Handgep√§ckst√ľck pro Person¬†zugelassen, weitere Gep√§ckst√ľcke m√ľssen aufgegeben werden. Au√üerdem werden bei der Sicherheitskontrolle nicht mehr ‚Äď wie sonst √ľblich ‚Äď Handy, G√ľrtel, Armbanduhr und Co. in die Wanne gelegt, sondern m√ľssen nun im Handgep√§ck oder in der Jacke verstaut werden. Grunds√§tzlich gilt bei Flugreisen, rechtzeitig am Flughafen zu sein, die meisten Airlines empfehlen sogar zwei bis drei Stunden vor Abflug. Genauere Informationen zu den Ma√ünahmen der Airlines findet man auf¬†ihren Internetseiten:

Fakt ist, dass beim Fliegen ‚Äď schon beim Gedr√§nge am Flughafen, aber sp√§testens an Board ‚Äď kaum ein Sicherheitsabstand eingehalten werden kann, denn die Airlines fliegen auch w√§hrend der Corona-Pandemie mit voll besetzten Maschinen. Wer also seinen Weg in den Urlaub mit dem Flugzeug antreten will, der sollte sich dar√ľber im Klaren sein, dass es, ob man will oder nicht, eng werden kann und die Gefahr einer Ansteckung, auch mit Mund-und-Nasenschutz, h√∂her ist als bei der eigenen Anreise mit dem Auto.

  • Kann ich meinen Flug kostenfrei stornieren oder umbuchen?

Viele Airlines haben im Zuge der Corona-Pandemie ihre Richtlinien bez√ľglich Stornierung, Umbuchung und Erstattung ge√§ndert. Je nach Kauf- und Abreisedatum des Tickets, ist eine kostenfreie Umbuchung m√∂glich, au√üerdem k√∂nnen auf Wunsch auch Gutschriften bzw. Gutscheine ausgestellt werden.¬†Wichtig ist, dass bei einer Umbuchung auf einen sp√§teren Zeitpunkt die m√∂glichen Tarifunterschiede zum neuen Flug zu beachten sind.

  • Air France & KLM: Keine Umbuchungsgeb√ľhren f√ľr Fl√ľge, die am oder nach dem 22. April 2020 gebucht wurden
  • British Airways:¬†Buchungen mit Abflug bis 31. Dezember 2020, die zwischen dem 3. M√§rz und 31. Juli 2020 vorgenommen wurden, k√∂nnen f√ľr eine Umbuchung gegen einen Gutschein getauscht werden.
  • Condor:¬†flexible Umbuchung nur mit ‚ÄěFlex Option‚Äú m√∂glich, bei Streichung des Flugs wird ein Gutschein ausgestellt
  • Easyjet:¬†Stornierte Fl√ľge k√∂nnen kostenlos umgebucht oder gegen einen Gutschein eingetauscht werden.
  • Eurowings:¬†Bis zu 14 Tage vor Abflug kann der Flug ohne Geb√ľhr und beliebig oft im Reisezeitraum bis 31. Oktober 2021 umgebucht werden.
  • TUIfly:¬†Fl√ľge, die bis 30. September 2020 stattfinden, k√∂nnen kostenfrei umgebucht werden (Buchungszeitraum zwischen dem 26. M√§rz und 31. Mai 2020).

Informiert euch auf der Internetseite eurer Airline, ob und inwieweit eine geb√ľhrenfreie Umbuchung m√∂glich ist und welche Bestimmungen f√ľr Stornierungen gelten. Die International Air Transport Association, kurz IATA, informiert au√üerdem √ľber die aktuellen landesspezifischen Einreisebestimmungen via Flugzeug, die¬†COVID-19 Travel Regulations Map gibt einen ersten √úberblick, ob sich eine derzeitige Buchung √ľberhaupt lohnt.

  • Kann ich eine¬†Kreuzfahrt machen?

Das Ausw√§rtige Amt r√§t aufgrund der besonderen Risiken derzeit noch von Kreuzfahrten ab. ‚ÄěHiervon ausgenommen sind Flusskreuzfahrten innerhalb der¬†EU¬†bzw. Schengen mit spezifischen Hygienekonzepten. Ebenfalls hiervon ausgenommen sind Kreuzfahrten auf Schiffen mit spezifischen Hygienekonzepten, deren Reise in einem Hafen in Deutschland beginnt und ohne ein Anlegen in einem ausl√§ndischen Hafen wieder in einem Hafen in Deutschland endet.‚Äú¬†Generell¬†ben√∂tigen Kreuzfahrtschiffe eine Genehmigung der √∂rtlichen Hafenbeh√∂rden, an Land zu gehen, was in den meisten F√§llen noch nicht m√∂glich ist und eine¬†eine Reise auf dem Schiff somit¬†fast ohne Landg√§nge stattfindet.

Nichtsdestotrotz nehmen einige Reedereien wieder ihren Kurs auf und bieten seit Juli wieder kleine Kreuzfahrten an, die k√ľnftig im Angebot erweitert werden sollen, wie. z.B. Tui Cruises. Die Mein Schiff-Flotte der Kreuzfahrtreederei plant derzeit, auf einer 7-t√§gigen Reise Kurs auf Griechenland zu nehmen und erste¬†kontrollierte Landg√§nge¬†anzubieten.¬†Passagiere kommen allerdings nur mit einem negativen Test an Bord.

  • Wann habe ich ein Recht auf Stornierung meines Urlaubs?

Stornieren kann man eine Reise nat√ľrlich immer, doch das ist meist mit hohen Storno-Geb√ľhren verbunden. Nicht aber, wenn ‚Äěau√üergew√∂hnliche, unvermeidbare Umst√§nde‚Äú vorliegen oder die Reise erheblich beeintr√§chtigt wird. Dies ist der Fall, wenn f√ľr das Urlaubsziel weiterhin eine Reisewarnung besteht. Pauschalreisen k√∂nnen dann in der Regel kostenfrei storniert werden, so die Verbraucherzentrale. Allerdings ist die Rechtslage noch nicht eindeutig gekl√§rt:

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat zur Stornierung von Pauschalreisen ein Gutachten vom Reiserechtler Prof. Klaus Tonner eingeholt. Dem Gutachten nach k√∂nnten Verbraucher kostenlos Auslands-Pauschalreisen stornieren, die bis Ende August 2020 stattfinden sollen. Der Einsch√§tzung des Reiserechtlers nach k√∂nnten Sie also die Restzahlung f√ľr solche Reisen zur√ľckhalten. Dies gilt unabh√§ngig von der globalen Reisewarnung des Ausw√§rtigen Amtes. Beachten Sie: Hierbei handelt es sich um eine (allerdings nicht vereinzelte) Rechtsauffassung. Auch ist sie unter anderem von einer Prognose dar√ľber abh√§ngig, ob und wie eine gebuchte Reise eingeschr√§nkt sein wird. Diese Prognose kann sich jederzeit √§ndern. Es bleibt abzuwarten, wie die Gerichte mehrheitlich dar√ľber urteilen werden. Bitte wenden Sie sich auf jeden Fall an eine Verbraucherzentrale vor Ort oder holen Sie sich rechtlichen Rat ein. Das Gutachten gibt betroffenen Reisenden lediglich eine gute Argumentationshilfe zur Durchsetzung ihrer Rechte. Mehr zum Gutachten im Auftrag des vzbv finden Sie hier.

  • Muss ich Gutscheine der Reiseveranstalter akzeptieren, wenn meine Reise abgesagt wurde?

Die Verbraucherzentrale informiert auch dar√ľber: ‚ÄěAuch wenn es zwischendurch solche √úberlegungen gab: Die Bundesregierung hat am 20. Mai beschlossen, Pl√§ne f√ľr Zwangsgutscheine bei Pauschalreisen aufzugeben. Damit ist klar: Gutscheine k√∂nnen Sie zwar freiwillig akzeptieren. Sie d√ľrfen aber genauso gut auf Auszahlung bestehen.‚Äú F√ľr Reisen, die vor dem 08. M√§rz ‚Äď also vor Inkrafttreten des Gesetzes ‚Äst gebucht wurden und wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden k√∂nnen, haben Kunden ebenfalls die Wahl zwischen einer R√ľckforderung des Reisepreises, der innerhalb von 14 Tagen vom Veranstalter √ľberwiesen werden muss, oder einem Gutschein in gleicher H√∂he. Die Bundesregierung will au√üerdem den ‚Äěden Wert der Gutscheine neben der gesetzlichen Insolvenzabsicherung zus√§tzlich bis zur vollen H√∂he durch eine erg√§nzende staatliche Absicherung garantieren‚Äú.

  • Was gilt f√ľr Individualreisen?

Auch Urlauber, die Reiseleistungen einzeln selbst gebucht haben, haben laut der Verbraucherzentrale aufgrund der Grenzschlie√üungen die Chance auf eine R√ľckerstattung, sofern nach deutschem Recht gebucht wurde. Denn ist die Unterkunft beispielsweise nicht erreichbar oder darf nicht f√ľr touristische Zwecke genutzt werden,¬†liegt in diesem Fall ein unvermeidbarer und au√üergew√∂hnlicher¬†Umstand¬†vor.¬†Aber auch hier gibt es noch keine klar definierte Rechtslage.¬†Deshalb ist wichtig, sich rechtzeitig zu informieren.

  • Lohnt sich eine Reiser√ľcktrittversicherung?

Tatsächlich lohnt es sich nicht, eine solche Versicherung nur aufgrund der Corona-Pandemie abzuschließen. Denn die meisten Versicherungen schließen einen Schutz bei Schäden und Erkrankungen infolge einer Pandemie aus. Versicherungen dieser Art treten meist nur ein, wenn man selbst krank wird oder durch bestimmte Ereignisse, wie z.B. der Tod eines Verwandten, die Reise nicht antreten kann. Informiert euch bei eurer Versicherung und lasst euch ggf. beraten.

  • Gilt mein Auslandsversicherungsschutz auch bei aktueller Reisewarnung?

Besonders bei Reisen in Nicht-EU-L√§nder macht eine Auslandskrankenversicherung Sinn. Allerdings werden von manchen Anbietern die Leistungen ausgeschlossen, wenn eine Reisewarnung f√ľr die Zielregion vorliegt oder eine Pandemie.¬†Erkrankt man w√§hrend des Urlaubs vor Ort an Corona, gibt es keinen Versicherungsschutz, der die Behandlungskosten abdeckt. Und diese k√∂nnen besonders im Ausland schnell¬†in die H√∂he schie√üen.


Fazit: Lohnt es sich dieses Jahr √ľberhaupt, in den Urlaub zu fahren?

Wir haben bereits festgestellt, dass der Urlaub in diesem Jahr definitiv eins wird: anders! Und tats√§chlich stellt sich bei all den Bestimmungen, Ma√ünahmen und Einschr√§nkungen die Frage, ob es sich √ľberhaupt lohnt, all das in Kauf zu nehmen, um wenigstens eine Woche am Strand zu brutzeln oder durch die Metropole zu flanieren. Klar, etwas kulturelle Abwechslung tut besonders in diesem Jahr gut und wer sich an den Ma√ünahmen, die einen vor Ort erwarten k√∂nnen, nicht st√∂rt, der kann definitiv eine wundervolle Zeit haben. Und ganz ehrlich, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Hotelbereich,¬†eine Online-Registrierung¬†vor Abflug oder das Reservieren von¬†Tickets f√ľr den Museumsbesuch¬†sind alles keine unzumutbaren Ma√ünahmen. Ganz im Gegenteil, es lassen sich sogar gewisse Vorz√ľge entdecken. Denn wann hat man schonmal die M√∂glichkeit, ohne Gedr√§ngel und Geschubse durch das Kolosseum zu flanieren oder den Ausblick vom Eiffelturm zu genie√üen? ūüėČ



Zum Ratgeber-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!

Newsletter-Embedding-02


Kommentar verfassen

0 Kommentare