IFA 2018 Neuheiten Philips – Alles Wichtige in Kürze

  • neuer Top-Fernseher mit hellerem OLED, noch natürlicherem Bild, Bowers & Wilkins-Klang & Sprachassistenten
  • mit Smart Sleep Kopfband große Innovation für erholsameren Schlaf
  • mehr Funktionen für Schallzahnbürsten, smarter Mixer & pflegeleichte Kaffeemaschine bei Philips Health
  • neue Hue-Leuchten für Bad und Garten, Designlampen & praktische Schalterlösungen


IFA 2018 Neuheiten Philips – Fernseher mit mehr Licht, mehr Realismus & besserem Sound

Mit Ambilight und OLED gehören Philips-Fernseher ohnehin zu den optischen Messehighlights. Klar, dass es in diesem Jahr neue Geräte gibt, findet sich diese Kombination eben nur bei Philips.

Schöneres Bild, besserer Klang, schickeres Design – kurz zusammengefasst überraschen die IFA 2018 Neuheiten von Philips nicht.  Es gibt ein neues Top-Modell mit OLED: Philips OLED+ 903. Mit 1.000 Nit ist der Fernseher heller und die zweite Generation des P5 Perfect Picture-Bildprozessors soll für ein noch besseres Bild sorgen. Hier verspricht Philips mit der neuen Perfect Natural Reality-Technik eine noch naturgetreuere Wiedergabe. Dazu wurde für die IFA-Neuheit am Kontrast gearbeitet. HDR soll so auch mit eigentlich schwächeren SDH-Bildern möglich sein.

Schön klingen soll der neue OLED+ 903 auch. Das Lautsprechersystem stammt aus der Zusammenarbeit mit dem britischen Klangspezialisten Bowers & Wilkins. Hochwertiger Klang aus einem Flachbild-Fernseher? Das soll künftig möglich sein. Philips will trotz des begrenzten Raums möglichst guten Klang liefern. Die Kooperation mit den Briten soll klarere Sprache und volumenreichen Sound liefern.

IFA-Neuheit: Philips-Fernseher jetzt auch mit Alexa & Google Assistent

Am dem IFA-Trendthema „Künstliche Intelligenz“ und Sprach-Assistent kommt auch Philips mit dem neuen Spitzenmodell nicht vorbei. Nun kann der Nutzer mit dem Fernseher sprechen und Amazon Alexa oder der Google Assistant antworten. Die Bedienung des Fernsehers klappt damit ebenso per Zuruf, wie die Steuerung von verbundenen Smart Home-Geräten im Haushalt. Das auffällige Ambilight-Lichtsystem ist an drei Seiten verbaut. Auf der Unterseite macht es bei Standfernsehern eh kaum Sinn. Der schmale Metallrahmen stört den Übergang vom Fernsehbild des Philips OLED+ 903 zur Ambilight-Beleuchtung kaum. Auf den Markt kommt das Gerät mit einer Bilddiagonalen von 55 Zoll und 65 Zoll.

Ohne Bowers & Wilkings-Sound gibt es den Philips OLED803. Das Gerät mit 55 Zoll und 65 Zoll Bildschirmgröße ist der Nachfolger des letztjährigen Philips-Topmodells OLED 9002. Auch hier finden Kunden die aus dem OLED+ 903 bekannten Neuheiten: helleres Bild, verbesserter Bildprozessor und Perfect Natural Reality-Technik. Sprechen kann der Fernseher auch: An Bord sind die Sprachassistenten von Amazon und Google.

Neuer LCD-Fernseher mit Super Nano-Bild & edlem Design

LCD-Geräte hat Philips bei den IFA 2018 Neuheiten nicht vergessen. Beim Philips 9104 wird mit den dänischen Designspezialisten von Georg Jensen kooperiert. Das Ergebnis ist eine Mischung aus poliertem Stahl, Glas und dem farbigen Licht von Ambilight. Technisch kommt die IFA-Neuheit mit einer Super Nano LED-Technologie, ähnlich wie Quantum Dot von Samsung. So werden LCD-Displays heller und zeigen kräftigere Farben. Damit ist die IFA-Neuheit von Philips hoffentlich ein Hingucker: in Design und in Funktion.


Philips Smart Sleep – die IFA 2018 Neuheit für erholsameren Schlaf

Mit dem Smart Sleep Kopfband zeigt Philips die vielleicht größte Innovation der IFA 2018. Das Gerät soll den Schlaf des Trägers verbessern und erholsamer machen. Gerade für sehr aktive Menschen, die aufgrund von Beruf oder Familie wenig Schlaf bekommen, sollen durch Smart Sleep erholter in den Tag starten. Sensoren im Kopfband ermitteln die Schlafphasen. Im Tiefschlaf werden durch einen kleinen Lautsprecher hinter dem Ohr die Deltawellen durch Schall stimuliert. Die Frequenz wird dabei regelmäßig an die aktuelle Schlafphase angepasst. Dadurch soll die erholsame Tiefschlafphase verlängert werden. Smart Sleep kann den Schlaf nur verbessern, beim Einschlafen oder bei Schlafproblemen hilft das Gerät nicht.

Funktioniert – klinisch getestet

Mit dem Dreem hat die französische Firma Rythm bereits ein vergleichbares Kopfband auf den Markt gebracht. Philips weist allerdings darauf hin, dass Smart Sleep das einzige derartige Gerät sei, das den Schlaf klinisch nachgewiesen verbessert. Der Philips Smart Sleep ist eine gute Idee. Den Vorteil können sich sicherlich nicht nur müdigkeitsgeplagte Eltern oder gestresste Geschäftsleute leicht vorstellen. Bei einem Preis von zunächst 449 Euro ist das zu hoffen. Zusätzliche Ausgaben entstehen durch den Schallsensor am Ohr, der nach dreimaliger Nutzung ausgetauscht werden sollte. Der Ersatz in der 30er-Packung kostet rund 45 Euro. Ob und wie gut Smart Sleep den Schlaf verbessert, wird sich nach dem voraussichtlichen Verkaufsstart im Mai 2019 zeigen.


Philips IFA Neuheiten 2018 für die Küche – pflegeleichter Kaffee-Vollautomat & smarter Mixer

Auch für die Küche hat Philips IFA 2018 Neuheiten in Berlin dabei. Kaffeetrinker sollten sich den neuen Philips 5000 Vollautomaten mit LatteGo anschauen. Aus frischen Bohnen kann das Gerät sechs verschiedenen Kaffeespezialitäten brühen. Dabei lassen sich Mahlgrad, Aromastärke und Füllmenge nach Wunsch auswählen. Soweit, so gewöhnlich. Die Besonderheit befindet sich am schicken Edelstahlgehäuse: das sogenannte LatteGo-Milchsystem. Dieses besteht aus zwei Teilen. Auf einen Schlauch wird verzichtet. Damit wird die Reinigung deutlich leichter. Mit LatteGo lassen sich einfach die Teile abnehmen, waschen und die Reinigung ist erledigt. Auch die Brühgruppe lässt sich unter fließendem Wasser reinigen.

Überraschende IFA 2018 Neuheit auf der Philips Pressekonferenz war der smarte Hochleistungs-Mixer. Den Mixer neu erfunden hat das Unternehmen sicher nicht, aber möglicherweise für den Nutzer verbessert. 35.000 Umdrehungen zerkleinern alles, was in den Mixer eingefüllt wird. Die Nährstoffe sollen dadurch besser freigesetzt und so leichter vom Körper aufgenommen werden können. Und um die Nährstoffe geht es. Gesundheit und Kochen einer der IFA 2018 Trends.

Als smarter Mixer kann das Gerät zusammen mit der App bei der Zubereitung helfen, zum Beispiel von Smoothies. Das Rezept wird in der App ausgewählt und an den Mixer geschickt. Dieser sagt dann ganz genau, welche Zutaten zugegeben werden sollen. Die richtige Menge wird per integrierter Waage angezeigt. Der smarte Mixer ist noch nicht in Deutschland erhältlich.

Ernährungs-App: NutriU: Rezepte, Community, Coaching

Viel interessanter ist die NutriU-App. Diese steht bereits zum Download bereit und funktioniert auch ohne Gerät. In der App finden sich zahlreiche Rezeptideen, die natürlich auch mit Philips-Geräten wie dem Aifryer zubereitet werden können. Eigene Rezeptideen lassen sich eintragen und mit der Community teilen. Diese kommentiert auch die eigenen Kochidee. Rezepte, Community, Rezepte speichern, anlegen und teilen. Auch Lebensmitteltipp und Ratgeber gibt es in der App. In der Zukunft soll der Ausbau um eine Coaching-Funktion und die Integration von weiteren Geräten werden. Damit wäre NutriU nicht nur virtuelles Kochbuch und Koch-Facebook, sondern Helfer für ein gesünderes Leben.

Qi-Rasierer und mehr Funktionen für Sonicare-Zahnbürsten

IFA 2018 Neuheiten hat Philips auch für das Badezimmer. Der neue Elektrorasierer Series 9000 Prestige lässt sich kabellos mit dem von Smartphones bekannten Qi-Technik laden. Braucht der Nutzer nur ein Ladegerät für Rasierer und Handy. Praktisch auf Reisen.

Neues gibt es auch bei den elektrischen Sonicare-Zahnbürsten. Mit der Philips Protective Clean-Reihe ersetzen die Niederländer die bisherigen Mittelklasse-Geräte. Die neuen Geräte vereinen unterschiedliche Ausstattungsvarianten. Dazu wurden unterschiedliche Funktionen aus den bislang erhältlichen Mittelklasse-Zahnbürsten zusammengefasst.

Wichtigste Merkmale sind die 62.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute und der Drucksensor, der vor Verletzung des Zahnfleischs schützen soll. Neu ist die Bürstenkopferkennung. Die Zahnbürste teilt mit, wann es Zeit für einen Wechsel ist. Das Spitzenmodell Protective Clean 6100 zeigt dazu den richtigen Putzmodus zum jeweils gewählten Bürstenkopf. Je nach Modell kommt die IFA 2018 Neuheit mit ein bis drei Putzprogramme.


IFA 2018 Neuheiten auf der Philips Pressekonferenz


Philips Hue Neuheiten auf der IFA 2018 – neues Licht für Haus & Garten

Für das passende Licht sorgen die IFA 2018 Neuheiten von Philips Hue. Die Lichtspezialisten haben nicht nur neue Beleuchtungslösungen für das Bad nach Berlin mitgebracht. Doch mit den neuen Philips Hue Adore Spiegelleuchte zieht die smarte Beleuchtung auch in das Badezimmer. Adore ist ein runder Spiegel, den ein LED-Leuchtring umgibt. Die Lichtfarbe kann von Warmweiß bis Tageslichtweiß eingestellt werden. Gesteuert wird, wie bei Hue gewohnt, über App, Fernbedienung oder per Sprache mit Alexa, Siri oder Google.

Für die übrigen Räume zeigt Philips mit Hue Play und Hue Signe zwei neue Lampen auf der IFA 2018. Hue Play ist ein kleiner, flexibler Lichtbar. Dieser lässt sich durch die kompakten Abmessungen an Stellen einsetzten, für die die bisherigen Hue-Lösungen weniger geeignet waren. Auch als Beleuchtung hinter dem Monitor oder Fernseher ist Hue Play gedacht. Per Hue Sync kann die Lampe mit Musik, Filmen oder Spielen gekoppelt werden. Die neue Hue Signe zielt auf designbegeisterte Nutzer ab, die gerne ihren Raum mit einer schlanken, unauffälligen, aber optisch attraktiven Lampe das gewisse Etwas durch besondere Lichtstimmung geben wollen

Neben Leuchten für den gesamten Innenbereich gibt es Stimmungslicht nun auch draußen. Für den Garten bietet das Unternehmen ein Outdoor-Sortiment mit Wandleuchten, Spots und Pollerleuchte an. Diese gibt es sowohl in der dimmbaren weißen Ausführung als auch als farbige White and Color-Ambiance-Variante. Mit dem neuen Hue-Lightstrip bringt Philips dazu eine flexible Beleuchtungsmöglichkeit in den Garten. Mit den biegsamen Lichtschläuche lasen sich zum Beispiele Wege oder Beete, aber auch das Dach der Pergola beleuchten – in jeder gewünschten Farbe.


IFA 2018 Highlights

IFA 2017 Highlights